SitemapImpressumDatenschutzerklärungdeutschenglish
MHH Logo

Famulatur & Praktisches Jahr

Die Klinische Pharmakologie ist die Lehre von der Arzneimittelanwendung am Menschen und bildet die Schnittstelle zwischen Theorie und Praxis in Therapie und Forschung. Die Arzneimitteltherapie gehört zu den wichtigsten therapeutischen Maßnahmen in der ärztlichen Praxis und ist daher für alle klinischen Disziplinen von großer Relevanz.

Famulatur

 

Während Ihrer Famulatur werden Sie von den Ärzten bzw. dem Team des Instituts betreut. Der Bereich Arzneimitteltherapieinformationssystem (ATIS) umfasst die Arzneimitteltherapieberatung in der klinischen Routine. Gegenstand sind komplexe ärztliche Fragestellungen u. a. zur Nutzen-Risiko-Abwägung bei Neben- und Wechselwirkungen. Der klinisch-pharmakologische Konsiliardienst des Instituts für Klinische Pharmakologie unterstützt klinisch tätige und niedergelassene Ärzte mit einer kompetenten Pharmakotherapieberatung. Sie gewinnen einen Überblick über die gängigen Krankheitsbilder in den jeweiligen Kliniken. Diagnostische Abläufe sind leichter verständlich und Sie erlernen so die theoretischen Grundlagen zu klinischem Wissen zu verknüpfen.

 

 

Bewerbung 

 

Prof. Dr. med. Dirk O. Stichtenoth

Direktor, Institut für Klinische Pharmakologie

.

Email:

 FortbildungKlinPharmmh-hannover.de

Stichwort:

 Famulatur-Klinische Pharmakologie 

Praktisches Jahr

 

Alle praktizierenden Ärztinnen und Ärzte, unabhängig von der Fachrichtung, benötigen fundiertes Wissen über die Wirkungen, Wechsel- und Nebenwirkungen von Arzneistoffen sowie deren Aufnahme, Verteilung und Ausscheidung im menschlichen Organismus.

 

Am Ende des PJ-Tertials in der Klinischen Pharmakologie

  • beherrschen Sie eine orientierende, alle Funktionsbereiche des Körpers einschließende Anamneseerhebung
  • können Sie eine weitergehende Medikamentenanamnese durchführen
  • sind Sie in der Lage ein schriftliches klinisch-pharmakologisches Konsil zu verfassen
  • besitzen Sie Kenntnisse über Aufbau und Funktion der Maßnahmen zur Erkennung, Vermeidung und Korrektur von arzneimitteltherapiebedingten Gefährdungssituationen (Arzneimitteltherapiesicherheit, AMTS)

 

Die Approbationsordnung verlangt das Führen eines PJ-Logbuchs. Unser Logbuch -Klinische Pharmakologie- ermöglicht Ihnen einen strukturierten Ablauf.

 

Bewerbung 

 

Prof. Dr. med. Dirk O. Stichtenoth

Direktor, Institut für Klinische Pharmakologie

.

Email:

 FortbildungKlinPharmmh-hannover.de

Stichwort:

 PJ-Klinische Pharmakologie