SitemapImpressumDatenschutzerklärungdeutschenglish
MHH Logo

Erfolgreiches GBA On site Training für TAs in der HUB - Sehr gute Bewertung von Seiten der TeilnehmerInnen


am 30. und 31. Januar 2019 fand in der Hannover Unified Biobank (HUB) das dritte GBA On Site Training für Technische AssistentInnen zum Thema „DNA-Isolation aus Blut und Bestimmung der Qualität und Quantität“ statt. Insgesamt nahmen 13 TAs aus acht Biobankstandorten am Training teil.


Vermittelt wurden neben den Grundlagen der DNA Isolation verschiedene Isolationsmethoden. Auch wurde die Bestimmung der Qualität und Quantität von DNA mit verschiedenen Methoden vorgestellt und die Vor- und Nachteile diskutiert.

 

Im zweiten Teil des Trainings ging es um die praktische Umsetzung des Gelernten. Die TeilnehmerInnen verglichen zwei Isolationsmethoden für DNA aus Blut: die automatisierte Isolation durch einen Roboter mittels magnetischer Beads und die manuelle Aufreinigung mit einem sogenannten Kit. Auch wurde die DNA Qualität und Quantität mittels Gel, Bioanalyzer und Nanodrop bestimmt und ausgewertet.

 

Bei der anschliessenden Feedbackrunde wurden die Ergebnisse diskutiert und Verbesserungen für zukünftige Workshops angeregt.

Die anschliessende Evaluation zeigte eine sehr hohe Zufriedenheit der TeilnehmerInnen mit den Inhalten, der Organisation, der Relavanz und der Verständlichkeit der Inhalte als auch mit der Vermittlung von praktischen Tipps für den Arbeitsalltag.

 

 

Teilnehmer und Teilnehmerinnen des On Site Trainings

 

 

Die On-Site-Trainings sind Teil eines großangelegten Weiterbildungsprogramms des GBAs für das technische Personal von Biobanken und werden mehrmals im Jahr zu unterschiedlichen Themen ausgerichtet. Mithilfe der Trainings sowie einer derzeit im Aufbau befindlichen Online-Weiterbildungsplattform für TAs trägt der German Biobank Node (GBN) entscheidend dazu bei, Verfahrensweisen innerhalb der GBA-Biobanken zu harmonisieren und damit die Qualität der Bioproben zu verbessern.

 

Das nächste On-Site-Training ist bereits in Vorbereitung: Es wird zum Thema „Periphere mononukleäre Blutzellen (PBMCs)“ stattfinden.