SitemapImpressumDatenschutzerklärungdeutschenglish
MHH Logo

Publikationen 2019

Monographien

 

Bramesfeld A, Koller M, Salize H-J [Hrsg.] (2019). Public Mental Health – Steuerung der Versorgung für psychisch kranke Menschen. Bern: Hogrefe Verlag

 

Dierks M-L, Seidel G [Hrsg.] (2019). Pfad-Finder Gesundheit – Internetadressen · Praxistipps · Checklisten. Patientenuniversität der Medizinischen Hochschule Hannover (ISBN 978-3-9820722-0-3)

Buchbeiträge

 

Bramesfeld A, Beyer C, Salize H-J, Koller M (2019). Einleitung: Steuerung psychiatrischer Versorgung im Spannungsfeld von Fürsorge, öffentlicher Ordnung/Sicherheit und Gesundheitsversorgung. In: Bramesfeld A, Koller M, Salize H-J [Hrsg.] (2019). Public Mental Health – Steuerung der Versorgung für psychisch kranke Menschen. Bern: Hogrefe Verlag S. 15-27


Bramesfeld A (2019). Der Bund und seine Rolle in der Steuerung der Versorgung psychisch kranker Menschen. In: Bramesfeld A, Koller M, Salize H-J [Hrsg.] (2019). Public Mental Health – Steuerung der Versorgung für psychisch kranke Menschen. Bern: Hogrefe Verlag S. 79-99


Bramesfeld A, Koller M, Salize H-J (2019). Zusammenfassung und Fazit. In: Bramesfeld A, Koller M, Salize H-J [Hrsg.] (2019). Public Mental Health – Steuerung der Versorgung für psychisch kranke Menschen. Bern: Hogrefe Verlag S. 261-275

 

Dierks M-L (2019) Gesundheitskompetenz fördern – Patientensicherheit erhöhen? Die Patientenuniversität an der Medizinischen Hochschule Hannover. In: Patienten & Sicherheit. Neue Chancen durch Kompetenz und Kommunikation im Behandlungsprozess. Loth, Jörg, Hager, Lutz (Hrsg.) medhochzwei Verlag GmbH, Heidelberg. Seite 115-132. ISBN 978-3-86216-490-5

Dierks ML, Scheibler F. Entscheidungshilfen („Decision Aids“): Förderung einer evidenzbasierten Entscheidung zur Teilnahme an Früherkennungsuntersuchungen. In: Günster C, Klauber J, Robra BP, Schmacke N, Schmuker C (Hrsg.). Versorgungsreport Früherkennung. Medizinisch Wissenschaftliche Verlagsgesellschaft, Berlin, 2019: 83-94

 

Greer SL, Kuhlmann E (2019) ‘Health and education policy: Labour markets, qualifications, and the struggle over standards’, in St. John, S. and Murphy, M. (eds.) Education and public policy in the European Union: crossing boundaries. Basingstoke: Palgrave, 67-88

 

Mosebach K, Walter U (2019). Gesundheitspolitische Umsetzung von Prävention und Gesundheitsförderung: analytische Grundlagen und normative Orientierungen gesellschaftlicher Mehrfachsteuerung. In: Tiemann M., Mohokum M. (eds) Prävention und Gesundheitsförderung. Springer Reference Pflege – Therapie – Gesundheit. Springer, Berlin, Heidelberg S. 1-15.

 

Nickel Stefan, Haack Marius, von dem Knesebeck Olaf, Dierks Marie-Luise, Seidel Gabriele, Werner Silke, Kofahl Christopher (2019): Wirkungen der Teilnahme an Selbsthilfegruppen auf den Wissenserwerb chronisch Kranker und ihrer Angehörigen. Ergebnisse aus der SHILD-Studie. In: Deutsche Arbeitsgemeinschaft Selbsthilfegruppen e.V. (Hg.): Selbsthilfegruppenjahrbuch 2019. Gießen, S. 108–115.

Rutz M, Dierks ML. Nutzerorientierung als Leitgedanke von digitaler Prävention und Versorgung. In: Dockweiler Ch, Fischer F (Hrsg). Blick in die Zukunft. ePublic Health. Hogrefe-Verlag, Bern, 2019: 293-302

Walter U, Röding D (2019). Zielgruppenspezifische Prävention und Gesundheitsförderung. In: Haring R (eds) Gesundheitswissenschaften. Springer Reference Pflege – Therapie – Gesundheit. Springer, Berlin, Heidelberg. doi.org/10.1007/978-3-662-54179-1_36-1

Zeitschriftenartikel

 

Agartan TI, Kuhlmann E. New Public Management, physicians and populism: Turkey’s experience with health reforms. Sociology of Health & Illness, 2019, online first, DOI: 10.1111/1467-9566.12956

 

Büker C, Mertin M, Müller I, Röding D (2019). Das „Boot Camp“ – Eine didaktische Methode zum Einstieg in den Schreibprozess einer Bachelorarbeit. PADUA (2019), 14 (1), 42-48
 

Geene R, Babitsch B, Hassel H, Kliche T, Paulus P, Quilling E, Suess W, Walter U, Dadaczynski K (2019) Conceptual approaches in the prevention of child overweight in Germany – the research project „Systematization of Conceptual Approaches“ (SCAP). Journal of Public Health: From Theory to Practice
doi.org/10.1007/s10389-019-01015-1

 

Knoop T, Dettmers S, Meyer T (2019) Soziale Arbeit in der medizinischen Rehabilitation – eine Literaturübersicht über den aktuellen Stand der Forschung. Rehabilitation 2019; 58: 89-95

 

Kuhlmann E (2019). Die #Metoo Debatte: Warum wir Public Health-Perspektiven brauchen. Public Health Forum, 27(2), 151–153; doi.org/10.1515/pubhef-2019-0020

 

Kuhlmann E, Shishkin S, Richardson E, Ivanov I, Shvabskii O, Minulin I, Shcheblykina A, Kontsevaya A, Bates K, McKee M (2019). Understanding the role of physicians within the managerial structure of Russian hospitals. Health Policy, doi.org/10.1016/j.healthpol.2019.05.020

Lander J, Langhof H, Dierks M-L (2019) Involving patients and the public in medical and health care research studies: An exploratory survey on participant recruiting and representativeness from the perspective of study authors. PLoS ONE 14(1): e0204187. doi.org/10.1371/journal.pone.0204187

 

Nickel S, Haack M, von dem Knesebeck O, Dierks ML, Seidel G, Werner S, Kofahl C. Participation in self-help groups: impact on self-management and knowledge. Bundesgesundheitsblatt Gesundheitsforschung Gesundheitsschutz. 2019 Jan;62(1):10-16. doi: 10.1007/s00103-018-2850-8.

 

Oedingen C, Bartling T, Mühlbacher AC, Schrem H, Krauth C (2019). Systematic Review of Public Preferences for the Allocation of Donor Organs for Transplantation: Principles of Distributive Justice. The Patient. Doi: 10.1007/s40271-019-00363-0.

 

Qu Z, Zhang S, Krauth C, Liu X (2019) A systematic review of decision analytic modeling techniques for the economic evaluation of dental caries interventions. PLoS ONE 14(5): e0216921. doi.org/10.1371/journal.pone.0216921

Paulmann V and Kuhlmann E (2019) ‘Absolventenbefragung: Weckruf für die Fachkräftesicherung’, Deutsches Ärzteblatt, 116(15): A–729-731; https://www.aerzteblatt.de/archiv/206771

 

Werner S, Lechterbeck L, Rasch A, Merkesdal S, Ruof J (2019). Untersuchung der Akzeptanz und der Ablehnungsgründe indirekter Vergleiche in IQWiG-Nutzenbewertungen. Gesundh ökon Qual manag, DOI doi.org/10.1055/a-0890-7985

publizierte Abstracts

 

Haack M, Seidel G, Dierks M-L (2019): Gesundheitskompetenz und Lebensqualität bei Prostatakrebs. In: Schaeffer, D./Berens, E. M./Bauer, U./ Okan, O. (Hrsg.) (2019): 2. Internationales Symposium Gesundheitskompetenz – Forschung, Praxis, Politik. 2./3. Mai 2019. Abstractband. Bielefeld: Universität Bielefeld. DOI: doi.org/10.4119/unibi/2935152.

Seidel G, Haack M, Dierks M-L (2019): Selbstmanagement-Förderung in den „Gesund und aktiv leben“ Kursen der Initiative INSEA. In: Schaeffer, D./Berens, E. M./Bauer, U./ Okan, O. (Hrsg.) (2019): 2. Internationales Symposium Gesundheitskompetenz – Forschung, Praxis, Politik. 2./3. Mai 2019. Abstractband. Bielefeld: Universität Bielefeld. DOI: doi.org/10.4119/unibi/2935152.