SitemapImpressumDatenschutzerklärungdeutschenglish
MHH Logo

Vor Ihrem Aufenhalt

Patientenaufnahme

 
   Hier erhalten Sie Informationen zu....
 

Aufnahme

  •     Terminabsprache

     
     
    Bitte wenden Sie sich bezüglich Ihrer Terminabsprache an die behandelnde Fachabteilung oder an Ihre aufnehmende Station.

    Die Telefonzentrale erreichen Sie unter Tel. 0511-532 0

  •   Was müssen Sie mitbringen (Checkliste)

     

     

    An dieser Stelle können Sie sich eine entsprechende Liste ansehen und bei Bedarf ausdrucken. 
     
     

    „Checkliste Stationäre Aufnahme“
     
     

  •   Administrative Aufnahme

     

     

     

     

     

    Wichtige Information zu Ihrem Aufenthalt in der MHH

     

     

    Sehr geehrte Damen und Herren,

     

    derzeit ist die Wegführung (Sackgasse) im Gebäudeabschnitt K05 - Administrative Patientenaufnahme / Anästesie Ambulanz verändert, so dass eine Sackgasse entstanden ist.

    Damit Sie sich auf Anhieb aber gut bei uns zurechtfinden, weisen Ihnen die Mitarbeiter der Information gerne den Weg an Ihren Zielort.

     

    Aus diesem Grund ist es wichtig, dass Sie sich nach dem Betreten des Hauptgebäudes K06 zunächst an der INFORMATION melden, um den für Sie vorgesehenen Ablauf in der Klinik beschrieben zu bekommen.

     

     

    ⇒ Und so finden Sie die die Information am Haupteingang im Gebäude K06 (siehe roter Kreis im Lageplan) :

     

     

     

     

  •   Patienteninformationsband

     
     

    Ihre korrekte Identifikation während der Behandlung ist uns sehr wichtig.
     
    Immer komplexere Behandlungsvorgänge, Untersuchungsmöglichkeiten und ein hohes Patientenaufkommen stellen neue Anforderungen an das Sicherheitskonzept unserer Klinik.
    Unser Ziel ist es, Ihnen als Patient trotz gewachsener Anforderungen im Klinikalltag eine sichere und optimale Behandlung zu gewährleisten, auch in Momenten, in denen Sie uns nicht aktiv helfen können, wie z. B. unter dem Einfluss von Medikamenten oder bei Bewusstlosigkeit.

     

    Ein persönliches Patientenidentifikationsband (PIB) mit Ihren Daten stellt aus unserer Sicht eine zusätzliche Sicherheit dar.
     

     

    Was ist das Patientenidentifikationsband? 

    Es ist ein Armband. Es enthält Ihre persönlichen Daten:

    • Name, Vorname,
    • Geburtsdatum,
    • Geschlecht,
    • Fallnummer,
    • Patientennummer,
    • Station bzw. Patientennummer in Form eines Barcodes und Zahlen.

    Das Patientenarmband besteht aus Tyvek, d. h. es ist latex- und PVC-frei.

     
     

    Wann und wo erhalte ich ein Patientenarmband?

    Bei Beginn Ihres stationären Aufenthaltes in der MHH wird Ihnen mit Ihrer Einverständniserklärung bei der Patientenaufnahme ein Patientenarmband angelegt.
    Sie tragen das Patientenarmband nun während Ihres gesamten Klinikaufenthaltes. Bei Ihrer Entlassung können Sie Ihr Namensband auf Wunsch mit nach Hause nehmen oder wir entsorgen es gemäß den Datenschutzbestimmungen. Falls Sie während des Aufenthaltes ein neues Band benötigen, wird ein Mitarbeiter der MHH Ihnen dabei helfen.

     
     

    Was sollte ich beim Tragen des Patientenarmbands beachten?

    Das Prüfen der Daten gleich am Anfang ist das Wichtigste, damit wir sicher sein können, dass alle Ihre Daten während des Aufenthalts korrekt sind und somit Verwechslungen weiterhin vermieden werden. Dieses Band stellt eine zusätzliche Sicherheit dar und ersetzt nicht die Identifizierung und Besprechung des Behandlungsablaufs im persönlichen Gespräch. Wir möchten Sie bitten uns dabei zu unterstützen, indem Sie aktiv das Band vorzeigen, damit Ihre Daten optimal überprüft werden können.
    Die Zustimmung zum Tragen ist freiwillig. Wenn Sie entgegen der aufgezeigten guten Gründe einem Tragen eines PIB nicht zustimmen wollen, werden Sie trotzdem genauso behandelt wie im Falle der Zustimmung. Ihr Bett ist ebenfalls mit Ihren Daten gekennzeichnet, um eine Bettenverwechslung zu vermeiden. Darum vergleichen Sie auch hier die Daten des Bandes mit
    dem Bettetikett, z. B. auf der Station. Gleichfalls prüfen die Mitarbeiter der MHH dieses Bettetikett.

     

    Selbstverständlich steht Ihnen das MHH-Team der Station für Rückfragen jederzeit gerne zur Verfügung

     

     

Behandlungskosten & Wahlleistungen

  •   Kosten für die stationäre Behandlung

     

    Hier finden Sie Informationen zur Abrechnung Ihres stationären Krankenhausaufenthaltes
     
    Die wesentliche Rechtsgrundlage für die Behandlung in der MHH sind die sog. Allgemeinen Vertragsbedingungen (AVB).  
     
     
    Unter dem nachstehendem Link finden Sie zunächst allgemeine Informationen zum DRG-System.
     
     
     

    Wenn Sie gesetzlich versichert sind...

    wird zunächst Ihre elektronische Gesundheitskarte (eGK) eingelesen. Die Patientenabrechnung der MHH übermittelt die Mitteilung über Ihre Aufnahme, Entlassung und die Endabrechnung elektronisch an Ihre gesetzliche Krankenkasse.

     
     

    Wenn Sie über eine Private Krankenversicherung (PKV) verfügen...

    (voller Versicherungsschutz oder als gesetzlich versicherter Patient zusatzversichert), empfehlen wir Ihnen das Angebot der Direktabrechnung zu nutzen, so dass die MHH die Rechnungstellung direkt mit Ihrer Krankenversicherung vornehmen kann. Somit entfallen für Sie der Aufwand des Einreichens der Rechnung bei Ihrer Versicherung und die Überweisung.
    Außerdem entfällt die Vorauszahlung für die voraussichtlichen Behandlungskosten im Vorfeld der Aufnahme.
     
    Wenn Sie Einsicht in die Abrechnungsdetails nehmen möchten, können wir Ihnen auf Wunsch nach Ihrer Entlassung gern eine Kopie der Rechnung zusenden.
     
    Wenden Sie sich dazu bitte an das Team der Stationären Patientenabrechnung unter Tel. 0511/532-8880 oder per e-mail an Abrechnung.Stationaermh-hannover.de

    In diesem Zuge ist noch Ihre Zustimmung erforderlich, dass wir die Abwicklung mit den Privaten Versicherungen elektronisch vornehmen dürfen. Dies hat den Vorteil einer schnelleren und zuverlässigeren Abwicklung.

     
     

    Ebenso können Sie als beihilfeberechtigter Patient...

    Sollten Sie beihilfeberechtigt sein, können Sie innerhalb des Beihilfeantrags das Einverständnis zur direkten Auszahlung der Rechnungssumme an die MHH geben. Somit entfällt für Sie die Transaktion größerer Geldsummen.
    Bitte geben Sie dazu bei Aufnahme die zuständige Beihilfestelle an. Unsere Patientenabrechnung wird Ihnen zusammen mit der Rechnung einen entsprechend vorbereiteten Antrag schicken.

     

     

  •   Kosten für Wahlleistung Zimmer

     

     

    Möchten Sie statt im Mehrbett- in einem Zweibettzimmer oder Einbettzimmer  untergebracht werden und/oder vom Chefarzt behandelt werden, so besteht die Möglichkeit hierüber gesonderte Wahlleistungsvereinbarungen abzuschließen.
    Die Wahlleistungen für gesonderte Unterkunft und Chefarzt können unabhängig voneinander abgeschlossen werden.
     
    Bitte prüfen Sie im Vorfeld zu Ihrem geplanten stationären Krankenhausaufenthalt, ob und in welcher Höhe Sie für die Unterbringung in einem Ein- oder Zweibettzimmer und Chefarztbehandlung versichert sind. Wir empfehlen Ihnen nur dann die Wahlleistungen zu schließen, sofern ausreichender Versicherungsschutz besteht.
    Für nicht abgesicherte Leistungen können je nach Behandlungsart und –dauer hohe Kosten auf Sie persönlich zukommen.
     

    Die aktuellen Zimmerpreise ...

     finden Sie ab Seite 7 im MHH-Entgelttarif.
     
    Die Preise sind je Station wegen der unterschiedlichen Komfortmerkmale verschieden. Diese Komfortmerkmale werden durch den Verband der Privaten Krankenversicherung festgelegt. 
      
    Wenn Sie ein Ein- oder Zweibettzimmer in Anspruch nehmen, werden Ihnen folgende kostenfreien Serviceleistungen zur Verfügung gestellt:

    • Bademantel
    • Handtücher
    • Kosmetiktasche inkl. Zahnputzzeug und Becher
    • Notiz-Mappe
    • Tageszeitung
    • Fruchtsäfte
    • Zugang zur MHH-Lounge


    Patienten, die keine Wahlleistung Unterkunft in Anspruch nehmen, können dieses Komfortleistungs-Paket für 30 EUR erwerben.
    Fragen Sie dazu gern das Stationsteam vor Ort.
     
     
    Bitte beachten Sie, dass aufgrund von hohem Patientenaufkommen unter Umständen kein Ein- oder Zweibettzimmer zur Verfügung steht. Sie können jedoch den Wunsch äußern und man wird versuchen Sie zu einem späteren Zeitraum in ein Ein- oder Zweibettzimmer zu verlegen.

     

     

     
     

        

    Gerne gibt Ihnen auch das Team der Stationären Patientenabrechnung unter

    Tel. 0511/532-8880 oder per e-mail Abrechnung.Stationaermh-hannover

    persönlich Auskunft.

     

     

     

  •   Kosten für Wahlleistung Chefarzt




    Die Kosten für Wahlleistung Chefarzt...

    ...,also die Arztrechnungen für privatärztliche Behandlung, werden Ihnen je nach Klinik direkt seitens Chefsekretariat oder durch eine externe Firma  in Rechnung gestellt.
     
    Die Krankenhausverwaltung der MHH rechnet die allgemeinen Krankenhausleistungen sowie Wahlleistungen für gesonderte Unterkunft und Begleitpersonen ab.
     

    Bei der Inanspruchnahme der Wahlleistung „ärztliche Leistungen“ kann die Wahl nicht auf einzelne liquidationsberechtigte Ärzte der MHH beschränkt werden (§ 17 Abs. 3 KHEntgG). Eine Vereinbarung über wahlärztliche Leistungen erstreckt sich auf alle an der Behandlung des Patienten beteiligten angestellten oder beamteten Ärzte der MHH, soweit diese zur gesonderten Berechnung ihrer Leistungen im Rahmen der voll- und teilstationären sowie einer vor- und nachstationären Behandlung (§ 115a SGB V) berechtigt sind, einschließlich der von diesen Ärzten veranlassten Leistungen von Ärzten und ärztlich geleiteten Einrichtungen außerhalb des Krankenhauses. Dies gilt auch, soweit die MHH selbst wahlärztliche Leistungen berechnet.
     
    Für die Berechnung wahlärztlicher Leistungen finden die Vorschriften der Gebührenordnung für Ärzte (GOÄ) in der jeweils gültigen Fassung Anwendung. Nach § 6a GOÄ erfolgt bei vollstationären, teilstationären sowie vor- und nachstationären wahlärztlichen/privatärztlichen Leistungen eine Minderung der Gebühren einschließlich der darauf entfallenen Zuschläge um 25 %; bei Leistungen von Belegärzten und anderen niedergelassenen Ärzten um 15 %. Das Arzthonorar wird in der Regel gesondert von den jeweils liquidationsberechtigten Krankenhausärzten geltend gemacht, sofern nicht die Verwaltung des Klinikums oder eine externe Abrechnungsstelle für den liquidationsberechtigten Arzt tätig wird.
     
    Die gesondert berechenbaren ärztlichen Leistungen werden, auch soweit sie vom Krankenhaus berechnet werden, von Wahlärzten der Fachabteilungen oder den ärztlich geleiteten Einrichtungen persönlich oder unter der Aufsicht des Wahlarztes nach fachlicher Weisung von einem nach geordneten Arzt der Abteilung bzw. des Instituts (§ 4 Abs. 2 Satz 1 GOÄ/GOZ oder von dem ständigen ärztlichen Vertreter (§ 4 Abs. 2 Satz 3 GOÄ/GOZ) erbracht. Diese Ärzte sind in einem separaten Infoheft aufgeführt, welches bei der administrativen Aufnahme ausgehändigt wird.
     
    Die ärztlichen Leistungen der Konsiliarärzte und der fremden ärztlich geleiteten Einrichtungen werden von diesen nach den für sie geltenden Tarifen berechnet.

     
    Sofern Sie die Wahlleistung Chefarzt in Anspruch nehmen, gelten Sie als Privatpatient. Dies gilt für vollständig privat versicherte Patienten, aber auch gesetzlich versicherte Patienten, die für die Wahlleistung Chefarzt zusatzversichert sind und diese Leistung in Anspruch nehmen. Diese gelten ebenfalls als Privatpatienten
     

     

        

    Gerne gibt Ihnen auch das Team der Stationären Patientenabrechnung unter

    Tel. 0511/532-8880 oder per e-mail Abrechnung.Stationaermh-hannover

    persönlich Auskunft.

     

     

Begleitpersonen

  • Voraussetzungen zur Aufnahme einer Begleitperson

     

    Die Kosten der Mitaufnahme trägt dann Ihre Krankenkasse, wenn einer der nachfolgend aufgelisteten medizinischen Gründe zutreffend sind.

    Die Entscheidung über das Vorliegen eines medizinischen Grundes wird durch die zuständige Ärztin/den zuständigen Arzt getroffen.

    Die Unterbringung der Begleitperson ist gem. § 11 Abs. 3 SGB V aus nachfolgenden Gründen zur Erreichung des Behandlungserfolgs medizinisch notwendig: 

     

    • Neugeborenes/Säugling; Kleinkind od. Kind im Vorschulalter; Schulkind bis zum vollendeten 8. Lebensjahr
    • zur Überwindung von Kommunikationsbarrieren durch geistige oder körperliche Behinderung des Patienten
    • bei ausgeprägten Angstzuständen oder zu befürchtenden gravierenden psychischen Problemen für den Patienten
    • bei schwerkranken Patienten (z. B. Organversagen, schwierige Operationen, onkologische Erkrankung o.ä.)
    • zum Erlernen und Einüben therapeutischer oder pflegerischer Maßnahmen oder der Handhabung von Hilfs- oder Heilmitteln zur An-wendung über die akutstationäre Versorgung hinaus in der häuslichen Umgebung

     

    Für nähere Informationen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung
     0511- 532-2645

  •   Apartments "Kinderherz"

     
      
     

    Projekt "Kinderherz-Zimmer". Eltern und Geschwister herzkranker Kinder, die in der Kinderherzchirurgie der Medizinischen Hochschule Hannover (MHH) operiert werden müssen, können in den Kinderherz-Zimmer des Hotel VIVA CREATIVO übernachten.


    Weitere Informationen erhalten Sie unter:

    HOTEL VIVA CREATIVO
    Im Heidkampe 80
    30659 Hannover/Bothfeld
      0511/647 55-0
      0511/647 55-15
       infohotel-viva-creativo.de
    Internet: http://www.viva- creativo.de/soziales-engagement.html
     
     

  •   Apartments "Haus Schutzengel"

     
     
      

    "Haus Schutzengel" für Menschen mit Mukoviszidose

    Haus Schutzengel
    Fuhrberger Straße 14
    30625 Hannover

     

    Ansprechpartnerinnen:

    Helga Nolte & Erna Renz
      0511 - 7 61 63 29
      HNoltemuko.info und ERenzmuko.info

    Weitere Informationen entnehmen Sie bitte unserem  Flyer (PDF)

  •   Apartments bei den sieben Zwerge

     

     

      

    "Apartments bei den sieben Zwergen" stellt Unterbringungsmöglichkeiten für Eltern mit transplantierten Kindern und Angehörigen von erwachsenen Transplantationspatienten zur Verfügung. Träger ist die "Transplantationsbegleitung e.V.".
     
    Bei den Apartments handelt es sich um abgeschlossene Wohnungen, diese verfügen alle über Schlafplätze für drei Personen, haben Küche und Bad, sowie Telefon, Waschmaschine und Fernseher. Bei Bedarf stellen wir auch Handtücher und Bettwäsche etc. zur Verfügung. In den Wohnungen ist alles vorhanden, was man zum täglichen Leben braucht. Die Wohnungen haben alle eine Größe von ca. 45 m2  und verfügen über einen Balkon.
     
    Für 1-3 Nächte beträgt der Preis 30,00 € für eine Person, 6 € für jede weitere Person. Ab 4 Nächten beträgt der Preis 22,00 € für eine Person, 6 € für jede weitere Person. Hinzu kommt eine einmalige Endreinigungspauschale von 45 €.
     
    Die Apartments liegen rund um die MHH und sind alle in ca. 5-10 Minuten Fußweg zu erreichen.
     

    • Steimbker Hof 11, 1. Etage
    • Steimbker Hof 11, 10. Etage
    • Steimbker Hof 9, 4. Etage
    • Helstorfer Str. 17, 1. Etage
    • Heidjer Hof 5, Erdgeschoß
    • Heidjer Hof 9, 2. Etage
       

     
     

    Ansprechpartnerin:
    Transplantationsbegleitung e.V.
     
        0177 33 66 315
        7-zwerge-aptransplantationsbegleitung.de

       
       

    Weiterführende Informationen erhalten Sie auf der Homepage:

  •   Apartments für Eltern krebskranker Kinder

     
     
        

    Der Verein zur Förderung krebskranker Kinder Hannover e.V. betreut zusätzlich 3 Vier-Zimmerwohnungen. Eltern kranker Kinder können teilweise auch im Zimmer bei ihren Kindern übernachten. 
     
    Ansprechpartner für die Unterbringung sind am Aufnahmetag Ihres Kindes in unserer Kinderklinik die Pflegekräfte auf der jeweiligen Station.

  •   Apartments für Eltern nierenkranker Kinder

     
     
        

    Für Eltern erkrankter Kinder stehen folgende Unterkünfte zur Verfügung, unter anderem unterstützt von: 

  •   Apartments für Erwachsenenbegleiter/ HTX- / Lungen TX – Patienten


     
     

     
    Sehr geehrte Damen und Herren,
     
    Sie können im Hotel Mercure, direkt neben der Medizinischen Hochschule Hannover gelegen, übernachten, um in der Nähe Ihrer Anghörigen zu sein oder um einen Nachsorgetermin wahrzunehmen.

     

    Die Kontaktdaten des Hotels Mercure sind:
     

    Mercure Hotel Hannover Medical Park   
    Lageplan
      

    Feodor-Lynen-Straße 1    
    30625 Hannover
     0511 / 9566-299
     0511 / 9566-333
     h1631- rd@accor.com

    Internet: Hotel Mercure


    Die MHH hat mit dem Hotel einen Kooperationsvertrag geschlossen, der ab dem 1. September 2009 gültig ist. Wenn Sie sich als Patient/ Patientenbegleiter legitimieren (Arztbrief, Formblatt “Unterbringung von Begleitpersonen für Patienten“),  können Sie in einem erstklassigen  Hotel zu sehr günstigen Konditionen, die HTX-/ Lungen TX – Patienten ohne Zuzahlung übernachten.


    Näheres finden Sie in den Merkblättern, die Sie sich, wenn Sie möchten, ausdrucken können.

    • Merkblatt:  Erwachsenenbegleiter/ Selbstzahler (wird zurzeit überarbeitet)
    • Merkblatt:  HTX- / Lungen TX- Patienten (wird zurzeit überarbeitet)

     
     

    Wenn Sie Fragen haben, wenden Sie sich bitte an:
     
    Frau Beate Riechel
     
     
    Medizinische Hochschule Hannover
    Kaufmännisches Gebäudemanagement
    MHH -Vertragsmanagement
     0511 532-4051
     riechel.beate@mh- hannover.de