SitemapImpressumDatenschutzerklärungdeutschenglish
MHH Logo

Leber- Gallenwege/Gallenblase und Pankreaschirurgie

Leberchirurgie

Die Hepatobilliäre- und Pankreas-Chirurgie (Chirurgie der Leber, der Gallenwege und der Bauchspeicheldrüse) stellt traditionsgemäß einen der Hauptschwerpunkte unseres Hauses dar.  In unserer Klinik werden jährlich über 600 Eingriffe an der Leber, den Gallenwegen und der Bauchspeicheldrüse vorgenommen. Patienten, die an einer  Erkrankung dieser Organe leiden, bedürfen einer sehr guten und hoch spezialisierten Betreuung vor, während und nach der Operation. Dies ist in unserem Hause durch die Zusammenarbeit der Klinik für Diagnostische Radiologie, der Klinik für Gastroenterologie, Hepatologie und Endokrinologie sowie der Klinik für Anästhesiologie gegeben.

Vorgenomen werden alle gänglichen Resektionsverfahren der Leberchirurgie mit den modernsten technischen Möglichkeiten. Auch die sog. Ante-Situm und  Ex-Situ-Leberresektionen sowie In-Situ Splitting Verfahren werden in unserer Klinik durchgeführt.

Zur genauen Planung der  Resektion werden die drei-dimensionale Darstellung der Leber mit Volumetrie sowie ggf. ein Leberfunktionstest durchgeführt um den Patienten die größt möglichen Sicherheit geben zu können.

Bei gegebener Indikation kommen zusätzlich thermoablative Verfahren, wie z.B. die Radiofrequenzablation, zur Anwendung.

Auch die laparoskopischen Operationsmethoden, wie die der laproskopische Entdachung von Leberzysten oder die atypische Leberresektionen werden in unserer Klinik routinemäßig vorgenommen.

 

 

Chirurgie der Gallenblase und der Gallenwege

Operationen am extrahepatischen Gallengangssystem zählen zu den häufigsten Eingriffen in der Allgemeinchirurgie. Pro Jahr werden in der Bundesrepublik Deutschland 50.000-70.000 Operationen an den galleableitenden Wegen durchgeführt. Dies beinhaltet neben der Enttfernung der Gallenblase auch Eingriffe an den extrahepatischen Gallenwegen. Die Enfernung der Gallenblase erfolgt routinemäßig als laparoskopische Cholecystektomie. Nur in spziellen Fällen wird ein offenes Vorgehen gewählt.

In unserer Klinik werden jährlich über 150 Eingriffe an den Gallenwegen vorgenommen. Gerade die Verengungen der Gallenwege aufgrund eines bösartigen Tumors bzw. einer gutartigen Erkrankung erfordern erfahrenes Vorgehen und eine intrerdiziplinäre enge Zusammenarbeit der spezialisierten Zentren.

 

Pankreaschirurgie

Tumore, Pankreaskarzinom oder Entzündungen der Bauchspeicheldrüse machen oft ein chirurgisches Vorgehen notwendig. Hierbei muss sowohl das operative Vorgehen als auch die postoperative Nachsorge immer individuell auf den Patienten zugeschnitten sein. Gerade die Eingriffe an der Bauchspeicheldrüse sind mit einer hohen Komplikationsrate behaftet und sollten daher nur in hierfür spezialisierten Zentren vorgenommen werden. Pankreaschirurgie stellt traditionsgemäß einen unserer Hauptschwerpunkte dar. In unserem Haus werden jährlich über 130 resezierende Eingriffe an der Bauchspeicheldrüse vorgenommen. Auch die laparoskopische Resektionen des Pankreas werden in unserer Klinik durchgeführt.

Bei Verdacht auf Bauchspeicheldrüsenkrebs sollte möglichst schnell ein Facharzt aufgesucht werden.