SitemapImpressumDatenschutzerklärungdeutschenglish
MHH Logo
Medizinische Hochschule Hannover | Carl-Neuberg-Str.1 | 30625 Hannover | Tel.:(+49) 0511-532-0

Gesundheit und Arbeitsfähigkeit

 

Mit dieser Dienstvereinbarung zielen die Parteien darauf ab, die vielschichtigen Ursachen von Beeinträchtigungen für die Gesundheit und Arbeitsfähigkeit der Beschäftigten frühzeitig zu erkennen, durch geeignete Maßnahmen abzuwenden und die Gesundheit und Arbeitsfähigkeit des/der Einzelnen zu erhalten und zu fördern.


Die erfolgreiche Umsetzung dieser Ziele erfolgt nach den Grundsätzen der Prävention und der Begleitung  und Unterstützung erkrankter Personen. Prävention als vorrangiges Ziel trägt dazu bei die erforderlichen Rahmenbedingungen zu schaffen, um Ursachen für Krankheit und Arbeitsunfähigkeit, einschließlich Arbeitsunfällen, Berufskrankheiten und psychischen Belastungen vorzubeugen. Gleichzeitig werden die dienststelleninternen Strukturen zur Gesunderhaltung und die Kräfte jedes und jeder Beschäftigten gestärkt. Eine konsequente Begleitung und Unterstützung von erkrankten Beschäftigten sowie deren Eingliederung am Arbeitsplatz stellt eine gesundheitsförderliche Aufgabenwahrnehmung sicher, vermeidet individuelle Über- bzw. Unterbelastung und sorgt für den Erhalt der Gesundheit und Arbeitsfähigkeit.


Es wird ein partizipativer Ansatz verfolgt, in dem die Beschäftigten als Expertinnen und Experten ihrer eigenen Arbeitswelt eingebunden werden. Auf diese Weise wird dazu beigetragen, die Beschäftigten zur Stärkung ihrer Gesundheit zu befähigen und ihre Gesundheitskompetenz zu erweitern. Führungskräften kommt eine besondere Bedeutung zu. Sie schaffen Rahmenbedingungen, um Beschäftigte in die Verbesserung des Arbeits- und Gesundheitsschutzes einzubeziehen und sind verantwortlich für die Umsetzung der erforderlichen Maßnahmen. Betriebliches Gesundheitsmanagement wird in der MHH als Prozess der gesundheitsfördernden Organisationsentwicklung verstanden. Es stellt einen kontinuierlichen, zielgerichteten und überprüfbaren Lern- und Gestaltungprozess dar und bildet einen Rahmen, in dem alle gesundheitsbezogen organisationalen Maßnahmen zusammengefasst und gesteuert werden. Dazu werden die Erkenntnisse aus den verschiedenen Handlungsfeldern (wie z.B. Arbeitssicherheit, Betriebsärztliche Untersuchungen, Personalentwicklung, Betriebliche Gesundheitsförderung, Betriebliches Eingliederungsmanagement, Betriebliche Suchtprävention und Suchthilfe, Konfliktmanagement etc.) verknüpft, um so im Gesamtprozess BGM zusammengeführt zu werden.

 

hier downloaden...


PFLEGE-STELLENTICKER

Werden Sie Teil des Pflege-Teams der MHH. Mehr Infos in unserem Stellenticker. Wir freuen uns auf ...

[mehr]

Aktuelle Veranstaltungen

Ernährung und Bewegung - Pflicht und Kür
21.05.19
18:00 Uhr-20:30 Uhr

TWINCORE - Seminar im Immunologischen Kolloquium
22.05.19
17:00 Uhr-18:00 Uhr