SitemapImpressumDatenschutzerklärungdeutschenglish
MHH Logo
Medizinische Hochschule Hannover | Carl-Neuberg-Str.1 | 30625 Hannover | Tel.:(+49) 0511-532-0

Februar 2017

Ehrungen und Auszeichnungen

 

Professorin Dr. rer. nat. Melanie M. Brinkmann, Leiterin der Nachwuchsforschergruppe Virale Immunmodulation, Helmholtz-Zentrum für Infektionsforschung GmbH, Braunschweig, erhielt im November 2016 in Weimar den mit 1.000 Euro dotierten Science Award der Signal Transduction Society (STS). Damit gewürdigt wurde die Arbeit „The murine cytomegalovirus protein M35 is a novel negative regulator of the type I interferon response“.

 

Dr. rer. nat. Elias Hage, Institut für Virologie, Absolvent des internationalen Promotionsprogrammes „DEWIN“, erhielt im Januar 2017 den mit 1.000 Euro dotierten Infection Biology PhD-Preis (unterstützt von BioLegend) für seine Arbeit „Diversity of adeno- and cytomegalovirus genomes by next generation sequencing of clinical specimens“.

 

Dr. rer. nat. Verena Kopfnagel, Klinik für Dermatologie, Allergologie und Venerologie, Abteilung Immundermatologie und experimentelle Allergologie, wurde im September 2016 in München von der European Society for Dermatological Research (ESDR) mit einem Posterpreis in Höhe von 500 Euro ausgezeichnet für ihre Präsentation „RNase 7 promotes TLR9 mediated sensing of self-DNA by human keratinocytes and activates an antiviral immune response“.

 

Florian Lange, Klinik für Neurologie, errang im Oktober 2016 in Würzburg den mit 1.000 Euro dotierten Förderpreis der Gesellschaft für Neuropsychologie (GNP). Ausgezeichnet wurde die Arbeit „Impaired set-shifting in amyotrophic lateral sclerosis: An event-related potential study of executive function“.

 

Dr. rer. nat. Lennart Rösner, Klinik für Dermatologie, Allergologie und Venerologie, Abteilung Immundermatologie und experimentelle Allergologie, hat im September 2016 in Berlin den mit 2.500 Euro dotierten Nachwuchsförderpreis der Deutschen Gesellschaft für Allergologie und klinische Immunologie (DGAKI) erhalten für seine Arbeit „α-NAC-specific autoreactive CD8+ T cells in atopic dermatitis are of an effector-memory type and secrete IL-4 and IFN-γ“.

 

Dr. med. vet. Katrin Schaper-Gerhardt, Klinik für Dermatologie, Allergologie und Venerologie, wurde im September 2016 in Berlin von der Deutschen Gesellschaft für Allergologie und klinische Immunologie (DGAKI) mit dem Junior Member Posterpreis in Höhe von 750 Euro geehrt für ihre Arbeit „Stimulation des Histamin-4-Rezeptors steigert die poly-I:C-induzierte TSLP-Sekretion in ‚Keratinozyten‘“.

 

Maria Stößel, MSc., Doktorandin im Institut für Neuroanatomie und Zellbiologie, wurde im November 2016 von der Hannover Graduate School for Veterinary Pathobiology, Neuroinfectiology and Translational Medicine (HGNI) mit dem Best Poster Award des PhD-Programmes „Systems Neuroscience“ in Höhe von 250 Euro ausgezeichnet. Gewürdigt wurde damit ihre Präsentation „Reflex-based grasping, skilled forelimb reaching, and electrodiagnostic evaluation for comprehensive analysis of functional recovery after 7mm median nerve repair in the rat“.

 

Professor Dr. med. Arndt Vogel, Klinik für Gastroenterologie, Hepatologie und Endokrinologie, wurde im November 2016 in Berlin von der Arbeitsgemeinschaft Internistische Onkologie (AIO), Deutsche Krebsgesellschaft e.V., ausgezeichnet für seine wegweisenden Forschungsergebnisse beim Leberkrebs. Mit dem AIO-Wissenschaftspreis (präklinischer/translationaler Teil) in Höhe von 500 Euro gewürdigt wurde seine Arbeit „Dual role of the adaptive immune system in liver injury and hepatocellular carcinoma development”. Dieses Projekt untersucht mit Hilfe verschiedener genetischer Mausmodelle die Rolle des Immunsystems bei der Tumor-Entstehung in der Leber.

 

Privatdozent Dr. med. Florian W. R. Vondran, Klinik für Allgemein-, Viszeral- und Transplantationschirurgie, wurde im Dezember 2016 in die Exzellenzakademie der Deutschen Gesellschaft für Allgemein- und Viszeralchirurgie (DGAV) aufgenommen. Die Akademie fördert die besten Nachwuchschirurgen Deutschlands, die sowohl klinisch als auch wissenschaftlich herausragende Leistungen erbringen.

 

Dr. rer. nat. Stephanie Walter, TWINCORE, Absolventin des internationalen Promotionsprogrammes „DEWIN“, erhielt im Januar 2017 den mit 1.000 Euro dotierten Infection Biology PhD-Preis (unterstützt von COALITION) für ihre Arbeit „Characterization of cross-species determinants and transmission pathways of nonprimate hepacivirus.“ 

In Gremien gewählt

 

Professor Dr. phil. Siegfried Geyer, Forschungs- und Lehreinheit Medizinische Soziologie, wurde im September 2016 in Berlin erneut für zwei Jahre zum Vorsitzenden der Deutschen Gesellschaft für Medizinische Soziologie gewählt.

 

 

Professor Dr. med. Christoph Gutenbrunner, Klinik für Rehabilitationsmedizin, wurde für drei Jahre zum ersten Vizepräsidenten der Deutschen Gesellschaft für Physikalische Medizin und Rehabilitation gewählt.

 

Professor Dr. med. Nils Schneider, Institut für Allgemeinmedizin, wurde von der Deutschen Gesellschaft für Palliativmedizin, Landesvertretung Niedersachsen/Bremen, für zwei Jahre zum Sprecher des Fachreferates „Forschung/Aus-, Fort- und Weiterbildung“ gewählt.

 

Professorin Dr. rer. nat. Tanja Zimmermann, Klinik für Psychosomatik und Psychotherapie, wurde von der Deutschen Krebsgesellschaft in den Vorstand der Arbeitsgemeinschaft Psychoonkologie gewählt.

Berufungen

 

Professorin Dr. Sabina Janciauskiene, MHH, hat den Ruf auf die unbefristete W2-Professur für Proteasen-/Antiproteasen-systeme der Lunge an der Klinik für Pneumologie, MHH, angenommen und hat ihren Dienst zum 01. Januar 2017 angetreten.


Blutkonserven sind an der MHH häufig knapp. Warum?

MHH-Blutspende

Die Medizinische Hochschule Hannover hat sich zur größten Transplantationsklinik in Deutschland entw...

[mehr]