SitemapImpressumDatenschutzerklärungdeutschenglish
MHH Logo
Medizinische Hochschule Hannover | Carl-Neuberg-Str.1 | 30625 Hannover | Tel.:(+49) 0511-532-0

Oktober 2016

Ehrungen und Auszeichnungen

 

 

Dr. med. Thurid Ahlenstiel-Grunow, Klinik für Pädiatrische Nieren-, Leber- und Stoffwechselerkrankungen, wurde im Oktober 2016 in Essen von der Deutschen Transplantationsgesellschaft (DTG) mit dem Forschungspreis Immunsuppression in Höhe von 10.000 Euro geehrt für das Projekt „INDIMMUN (Individualization of Immunosuppressive Therapy after pediatric Kidney Transplantation by Monitoring of Virus-specific T cells and HLA/Non HLA-Donor-specific Antibodies“.

 

Privatdozent Dr. med. Thorsten Derlin, Klinik für Nuklearmedizin, erhielt im Juni 2016 in San Diego, Kalifornien, USA, den mit 500 US-Dollar dotierten Cardiovascular Young Investigator Award der Society of Nuclear Medicine and Molecular Imaging (SNMMI). Damit gewürdigt wurde seine Präsentation „Imaging ruptured coronary atherosclerotic plaques by use of CXCR4-targeted, motion corrected PET/CT“.

 

Dr. med. Alexander Glahn, Klinik für Psychiatrie, Sozialpsychiatrie und Psychotherapie, wurde im September 2016 in Berlin von der International Society for Biomedical Research on Alcoholism (ISBRA), der European Society for Biomedical Research on Alcoholism (ESBRA) und der Society for the Study of Addition (SSA) und Addiction Biology ausgezeichnet. Gewürdigt mit dem Junior Investigator Award in Höhe von 750 Euro wurde seine Arbeit „The epigenetic regulation of GATA4-dependent Brain Natriuretic Peptide expression during alcohol withdrawal“.

 

Dr. PH Katharina Klindtworth und Professor Dr. med. Nils Schneider, Institut für Allgemeinmedizin, wurden stellvertretend für ihre Arbeitsgruppe im September 2016 in Leipzig mit dem Förderpreis Palliativmedizin ausgezeichnet. Die Deutsche Gesellschaft für Palliativmedizin (DGP) prämierte die Arbeit „Living with and dying from advanced heart failure: understanding the needs of older patients at the end of life“.

 

Privatdozent Dr. med. Johan Lorenzen, Klinik für Nieren- und Hochdruckerkrankungen, wurde im September 2016 in Berlin von der Deutschen Gesellschaft für Nephrologie (DGfN) mit dem Dr. Werner Jackstädt-Forschungspreis in Höhe von 3.000 Euro geehrt für sein Projekt „MicroRNA-24 antagonism prevents renal ischemia reperfusion injury“.

 

 

In Gremien gewählt

 

Professor Dr. med. Frank M. Bengel, Klinik für Nuklearmedizin, wurde zum Associate Editor der wissenschaftlichen Zeitschrift „Journal of Nuclear Medicine” ernannt.

 

Professorin Dr. rer. nat. Christine Josenhans, Ph.D., Institut für Medizinische Mikrobiologie und Krankenhaushygiene, wurde von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) für drei Jahre als Wissenschaftliches Mitglied in den Senats- und Bewilligungsausschuss für die Graduiertenkollegs berufen.

 

Dr. med. Johan Lorenzen, Klinik für Nieren- und Hochdruckerkrankungen, wurde zur Teilnahme am Advanced Mentoring Programm der Deutschen Gesellschaft für Nephrologie ausgewählt.

 

Professor Dr. med. Christian Mühlfeld, Institut für Funktionelle und Angewandte Anatomie, wurde in das Editorial Board der Fachzeitschrift „American Journal of Physiology Lung Cellular and Molecular Physiology” gewählt.

 

Professor Dr. med. Nils Schneider, Institut für Allgemeinmedizin, wurde zum Präsidenten des 12. Kongresses der Deutschen Gesellschaft für Palliativmedizin 2018 in Bremen ernannt.

 

 

Ernennungen

 

zum Außerplanmäßigen Professor:

 

Privatdozentin Dr. med. Annemarie Heberlein, Fachklinikum Uchtspringe, Stendal,

 

Privatdozent Dr. med. Dr. med. dent. Frank Tavassol, Klinik für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie.

Habilitationen

 

Die Venia Legendi erhielten:

 

Dr. med. Ursula Hille-Betz, Klinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe, für das Fach Frauenheilkunde und Geburtshilfe,

 

Dr. med. Timo Stübig, Klinik für Unfallchirurgie, für das Fach Orthopädie und Unfallchirurgie,

 

Dr. med. Torsten Voigtländer, Klinik für Gastroenterologie, Hepatologie und Endokrinologie, für das Fach Experimentelle Gastroenterologie,

 

Dr. med. Hans Worthmann, Klinik für Neurologie, für das Fach Neurologie.

 

Erweiterung der Venia Legendi:

 

Privatdozent Dr. med. Thilo Flörkemeier, Orthopädie der MHH (Annastift), von „Orthopädie“ auf „Orthopädie und Unfallchirurgie“


Blutkonserven sind an der MHH häufig knapp. Warum?

MHH-Blutspende

Die Medizinische Hochschule Hannover hat sich zur größten Transplantationsklinik in Deutschland entw...

[mehr]