SitemapImpressumDatenschutzerklärungdeutschenglish
MHH Logo
Medizinische Hochschule Hannover | Carl-Neuberg-Str.1 | 30625 Hannover | Tel.:(+49) 0511-532-0

CTC

„Zelltherapeutika zur individualisierten Medizin“.... war der Titel des Vortrags, den die Institutsdirektorin Frau Professorin Ulrike Köhl  am 21.01.2016 im Rahmen unseres TA- Forums im Institut für Zelltherapeutika  hielt.


Um es vorweg zu nehmen, es war eine gelungene, bereichernde Präsentation, die uns sowohl Einblicke  in die Entwicklung wie auch in die Herstellung  von Arzneimitteln für neuartige Therapien gewährte.

Zusätzlich  führte Dr. Lubomir Arseniev  die aufmerksamen Besucher engagiert  durch die Räumlichkeiten der Entwicklung bzw. Forschung  und Produktion.

 

Nach einem kurzen virtuellen Rundgang  durch das Institut, erklärte uns Frau Köhl die Herstellung von zellulären Arzneimitteln, die zur Behandlung schwerster Erkrankungen des blutbildenden Systems angefertigt werden. Die Aufreinigung hämatopoetischer Stammzellen  und die anschließende Kryokonservierung bilden hierbei die Grundlage. Es werden Zelltherapeutika zur Behandlung von Patienten mit Krebs, schweren traumatischen sowie degenerativen Gewebe- und Organverletzungen und zur Toleranzinduktion nach Stammzell- und Organtransplantation entwickelt. Dies umfasst  u.a. die Herstellung regulatorischer T-Zellen, NK-Zellen, Dendritischer Zellen (DZs) und  antigen-spezifischer T-Zellen zur adaptiven Immuntherapie.

 

Die Arbeitsbedingungen im Institut für Zelltherapeutika unterliegen den höchsten Reinheitsanforderungen. Seit  2014 erlangte das Institut zusammen mit dem Institut für Transfusionsmedizin und den beiden Kliniken für Hämatologie/Onkologie/SZT und für Pädiatrische Hämatologie und Onkologie die JACIE-Akkreditierung unter der Leitung von Prof. M. Eder und Prof. M. Sauer.

Das Joint Accreditation Committee ISCT EBMT (JACIE) ist die gemeinsame Akkreditierungsstelle der Internationalen Gesellschaft für Zelltherapie.  JACIE engagiert sich für eine weltweite Verbesserung der Patientenversorgung durch die Verbreitung eines einheitlichen Qualitätsmanagementsystems auf dem jeweils aktuellen Stand der medizinischen und pharmazeutischen Wissenschaft und Technik der Transplantation von aus Blut und Knochenmark gewonnenen Stammzellen des blutbildenden Systems. Um diesem hohen Standard gerecht zu werden, muss  besonders betont  werden, dass ein hoher Anteil der Arbeitszeit aller Mitarbeiter für Dokumentation aufgewendet wird.

 

Herzlichen Dank an Frau Prof. Köhl und Herrn Dr. Arseniev und ihrem Team für  die Chance,  einmal wieder einen äußerst spannenden Bereich der MHH kennen zu lernen, der vielen von uns noch nicht bekannt war.

* Institut für Zelltherapeutika
https://www.mh-hannover.de/zelltherapeutika.html

* Cellular Therapy Centre (CTC)
https://www.mh-hannover.de/ctc.html

 

 

04.02.2016 Regina Engelhardt


Wir geben professioneller Pflege unser Gesicht.

Pflege MHH. Kommen Sie in unser Team. Wir freuen uns auf Sie! Liebe Besucherinnen und Besucher, ...

[mehr]