SitemapImpressumDatenschutzerklärungdeutschenglish
MHH Logo

AG Prof. Dr. Graßl

 

Forschungsinteresse: Medizinische Mikrobiomforschung

 

Infektionskrankheiten, die durch enteropathogene Bakterien wie Salmonellen hervorgerufen werden, sind mit einer hohen Morbidität und Mortalität verbunden. Es gibt mehr als 2600 verschiedene Serovare der Spezies Salmonella enterica, die verschiedene Erkrankungen wie lokale Darmentzündung mit Durchfall und Erbrechen (z.B. die Serovare S. Typhimurium, S. Enteritidis oder S. Infantis) oder systemische und oft lebensbedrohliche Erkrankungen wie Typhus (S. Typhi und S. Paratyphi) hervorrufen können. Während die Durchfallerreger weltweit verbreitet sind, bereiten Typhuserkrankungen vor allem in Südamerika, Afrika und Südostasien große Probleme. Die Bakterien werden mit kontaminierten Nahrungsmitteln aufgenommen und invadieren im Darm in die Epithelzellen des Wirts. Infektionen mit enteropathogenen Erregern können zu akuten und chronischen Entzündungen führen. Die Zusammensetzung der kommensalen intestinalen Mikrobiota spielt eine herausragende Rolle bei der Suszeptibilität gegenüber Infektionen. Die kommensalen Mikroorganismen können dabei schützend sein oder die Infektion begünstigen. Die Forschung in unserem Labor hat zum Ziel, die Wechselwirkung von enteropathogenen Bakterien (wie z.B. Salmonella, E. coli) mit der kommensalen Mikrobiota und dem Wirt aufzuklären. Insbesondere untersuchen wir, wie intestinale Glykosyltransferasen das Mikrobiom und die Suszeptibilität gegenüber pathogenen Mikroorganismen beeinflussen. Weitere Projekte beschäftigen sich mit der Aufklärung von Pathogenitätsfaktoren von Salmonella enterica serovar Infantis und der Erforschung der Wirtsspezifität verschiedener Salmonella Serovare. Außerdem untersuchen wir die Rolle von Wirtszellrezeptoren für akute und chronische Bakterien-induzierte Entzündungen und wie dies zur Entstehung von intestinaler Fibrose führen kann.

Ausgewählte Publikationen

 

 

Boyle EC, Dombrowsky H, Sarau J, Braun J, Aepfelbacher M, Lautenschläger I, Grassl GA. 2015. Ex vivo perfusion of the isolated rat small intestine as a novel model of Salmonella enteritis. Am J Physiol Gastrointest Liver Physiol. 2015 Nov 12:ajpgi.00444.2014. doi: 10.1152/ajpgi.00444.2014. [Epub ahead of print]

 

Ferreira RB, Valdez Y, Coombes BK, Sad S, Gouw JW, Brown EM, Li Y, Grassl GA, Antunes LC, Gill N, Truong M, Scholz R, Reynolds LA, Krishnan L, Zafer AA, Sal-Man N, Lowden MJ, Auweter SD, Foster LJ, Finlay BB. 2015. A highly effective component vaccine against nontyphoidal Salmonella enterica infections. MBio. 6(5):e01421-15.


Rausch P, Steck N, Suwandi A, Seidel JA,
Künzel S, Bhullar K, Basic M, Bleich A, Johnsen JM, Vallance BA,  Baines JF and Grassl GA. 2015. Expression of the blood-group-related gene B4galnt2 alters susceptibility to Salmonella infection. PLoS Pathogens. 11(7):e1005008.


Wang J, Kalyan S, Steck N, Turner LM, Harr B, Künzel, S, Vallier, M, Häsler R, Franke A, Oberg HH, Ibrahim SM, Grassl GA, Kabelitz D and Baines JF. 2015. Analysis of intestinal microbiota in hybrid house mice reveals evolutionary divergence in a vertebrate hologenome. Nat Commun. 6:6440.


Claes AK, Steck N, Schultz D, Zähringer U, Lipinski S, Rosenstiel P, Geddes K, Philpott DJ, Heine H, Grassl GA. 2014. Salmonella enterica serovar Typhimurium ΔmsbB triggers exacerbated inflammation in Nod2 deficient mice. PLoS One. 9(11):e113645.


Aviv G, Tsyba K, Steck N, Salmon-Divon M, Cornelius A, Rahav G, Grassl GA, Gal-Mor O. 2014. A unique megaplasmid contributes to stress tolerance and pathogenicity of an emergent Salmonella enterica serovar Infantis strain. Environ Microbiol. 16(4):977-94.


Månsson LE, Montero M, Zarepour M, Bergstrom KS, Ma C, Huang T, Man C, Grassl GA, Vallance BA. 2012. MyD88 signaling promotes both mucosal homeostatic and fibrotic responses during Salmonella-induced colitis. Am J Physiol Gastrointest Liver Physiol. 303(3):G311-23.


Grassl GA, Faustmann M, Gill N, Zbytnuik L, Merkens H, So L, Rossi FM, McNagny KM, Finlay BB. 2010. CD34 mediates intestinal inflammation in Salmonella-infected mice. Cell Microbiol. 12(11):1562-75.


Valdez Y*, Grassl GA*, Guttman JA, Coburn BA, Vallance BA, Finlay BB. 2009. Nramp1 drives an accelerated inflammatory response during Salmonella-induced colitis in mice. Cell Microbiol. 11(2):351-62.


Grassl GA, Valdez Y, Bergstrom KSB, Vallance BA, Finlay BB. 2008. Chronic enteric Salmonella infection in mice leads to severe and persistent intestinal fibrosis. Gastroenterology. 134(3):768-80. 

 

Forschungsförderung

DZIF/BMBF, DFG, EU (Infect-ERA), GIF