SitemapImpressumDatenschutzerklärungdeutschenglish
MHH Logo

Aktuelles, 1. Oktober 2012

Als internationaler Nachwuchsforscher stößt James Thackeray, PhD, zum Team der Nuklearmedizin

 

Dr. Thackeray hat seinen Master und PhD-Abschluss in "Cellular and Molecular Medicine" an der University of Ottawa, Kanada, abgelegt. Bereits von Anfang seiner Karriere an hat er sich mit experimentellen Studien der Physiologie des autonomen Nervensystems beschäftigt und Erfahrung in der präklinischen Molekularen Bildgebung gesammelt.

 

Nach Abschluss seiner PhD-Thesis hat er jetzt den Sprung nach Deutschland gewagt, um unter Betreuung von Prof. Bengel seine Expertise in der molekularen Bildgebung des Herzens zu vertiefen. Sein Aufenthalt als "PostDoc" an der MHH wird von einem Stipendium des Deutschen Akademischen Austauschdienstes (DAAD) unterstützt.

 

In enger Zusammenarbeit mit Prof. Dr. Kai Wollert, Molekulare und Translationale Kardiologie, wird Dr. Thackeray neue Ansätze zur molekularen Bildgebung von Entzündungsreaktion und Progenitorzell-Rekrutierung nach akutem Myokardinfarkt an der MHH entwickeln. Trotz der sprachlichen Herausforderungen im deutschen System hat er sich rasch in das präklinische Bildgebungs-Team der Klinik für Nuklearmedizin integriert. Mit seinen Aktivitäten ist Dr. Thackeray auch Teil der Forschergruppe der Nuklearmedizin im MHH-Exzellenzcluster Rebirth 2.

 

Die Klinik für Nuklearmedizin heisst Dr. Thackeray willkommen und wünscht ihm viel Erfolg bei seinen Forschungsarbeiten!

 

(zurück zu "Aktuelles")