SitemapImpressumDatenschutzerklärungdeutschenglish
MHH Logo

Hilfe für die Kinderonkologie in Myanmar

 

  

 

Hilfe für die Kinderonkologie in Myanmar

  

  

  

Von den großen Erfolgen in der Kinderonkologie mit Heilungsraten von etwa 80% der erkrankten Kinder profitieren derzeit nur solche Kinder, denen genügend finanzielle Ressourcen zur Verfügung stehen. Die globalen Heilungsraten sind hingegen deutlich schlechter. Den meisten Kindern in ärmeren Ländern wird keine adäquate Therapie angeboten.

  

Aus diesem Grund werden zunehmend Partnerschaften von Kliniken in reicheren Ländern mit Kliniken in ärmeren Ländern geknüpft. Wir planen derzeit ein Projekt, in dem wir die Kinderonkologie in Myanmar unterstützen wollen. Myanmar, auch bekannt als Birma, ist ein Land in Südostasien, welches im Westen an Indien und Bangladesch, im Nordosten an China und im Osten an Thailand und Laos angrenzt.

  

Langfristig wollen wir das medizinische Personal in Myanmar bei der Versorgung kranker Kinder, Jugendlicher und junger Erwachsener mit allgemeinen, aber besonders auch mit hämatologischen und onkologischen Erkrankungen unterstützen. Wir streben eine Verbesserung der eigenständigen von uns unabhängigen Versorgung dieser Patienten in Myanmar an.

  

  

Dies wollen wir beispielsweise durch folgende Maßnahmen erreichen:
  

Bereitstellen von Therapieprotokollen, die in Myanmar praktikabel sind.
  

Beschaffung von Medikamenten, Verbrauchsmaterialen sowie einer medizinischen Basisausstattung für die jungen Patienten.
  

Unterstützung bei der Etablierung eigenständiger Programme für die Behandlung kranker Kinder, Jugendlicher und junger Erwachsener.

  

 

  

  

Vereinsgründung:

  

Um Spendenmittel einzuwerben, haben wir den Verein Gesunde Kinder Myanmar e.V. gegründet. Unser erstes Projekt ist ein Erstbesuch von Krankenhäusern in Myanmar im Oktober 2015. Das Ziel dieses Besuches besteht darin, dass wir unmittelbar das Gesundheitssystem kennenlernen und gemeinsam mit den lokalen Partnern die spezifischen Bedürfnisse identifizieren wollen. Während dieser Reise wollen wir bereits medizinische Literatur (Fachbücher) sowie Nadeln, welche für die Untersuchung von Leukämiepatienten notwendig sind (Knochenmarkpunktionsnadeln) mit nach Myanmar nehmen.

  

  

Ansprechpartner:

Sarah Macke
Deike Rosenbusch
Christin Linderkamp
Hansjörg Schmid
Mwe Mwe Chao  
Christian Kratz
        

E-Mail:

infogesundekindermyanmar.org

Danke für die Unterstützung unserer Arbeit:

Klinik für Pädiatrische Hämatologie und Onkologie

  

Zentrum für Kinderheilkunde und Jugendmedizin
Medizinische Hochschule Hannover
Carl-Neuberg-Str. 1
30625 Hannover