SitemapImpressumDatenschutzerklärungdeutschenglish
MHH Logo

Prof. Dr. Britta Maecker-Kolhoff

Prof. Dr. Britta Maecker-Kolhoff

Oberärztin

  

Medizinische Hochschule Hannover
Pädiatrische Hämatologie und Onkologie
Carl-Neuberg-Str. 1
30625 Hannover
     
0511 532-6747
0511 532-9120
maecker-kolhoff.brittamh-hannover.de

Frau Prof. Maecker-Kolhoff studierte Medizin in Göttingen und absolvierte ihre praktische Ausbildung in England, Dresden und Oldenburg. 1998 promovierte sie über Untersuchungen zum genetischen Nachweis von Leukämiezellen in Knochenmarkstammzellen bei Kindern mit akuter lymphoblastischer Leukämie.

  

Frau Prof. Maecker-Kolhoff begann ihre klinische Ausbildung in der internistischen Hämatologie und Onkologie des Klinikums Großhadern in München. Nach einem dreijährigen Forschungsaufenthalt an der Harvard Medical School in Boston, USA, wechselte sie als Weiterbildungsassistentin in die Kinderklinik der Medizinischen Hochschule Hannover. Neben der Kinderhämatologie und –onkologie erwarb sie vertiefte Kenntnisse in der pädiatrischen Transplantationsmedizin und der intensivmedizinischen Betreuung von Früh- und Neugeborenen.  Seit der Facharztanerkennung 2006 arbeitet sie in der Abteilung für Pädiatrische Hämatologie und Onkologie, schwerpunktmäßig in der Versorgung von Kindern und Jugendlichen während und nach Stammzelltransplantation. Frau Prof. Maecker-Kolhoff arbeitet als Kinderhämatologin und -onkologin im onkologischen Rufbereitschaftsdienst der Kinderklinik und betreut Patienten mit hämatologischen und onkologischen Erkrankungen sowie Immundefekten.

  

Wissenschaftlich interessiert sich Frau Prof. Maecker-Kolhoff für die Wechselwirkungen zwischen Tumorzellen und dem Immunsystem. Sie geht der Fragestellung nach, warum Tumorzellen nicht vom Immunsystem erkannt und abgestoßen werden, und versucht Methoden zu entwickeln, die Tumorerkennung durch das Immunsystem effizienter zu machen. 2009 hat sie sich mit einer Arbeit über Defekte der zellulären Anti-Tumorimmunantwort habilitiert. In diesem Arbeitsfeld beschäftigt sie sich seit 2002 schwerpunktmäßig mit den Lymphomerkrankungen nach Organtransplantation (PTLD, Post-transplant lymphoproliferative disease) bei Kindern. Ihre Arbeit ist integriert in das vom BMBF geförderte „Integrierte Forschungs- und Behandlungszentrum Transplantation (IFB-Tx)“. Sie ist Leiterin des pädiatrischen PTLD Registers und Studienkoordinatorin für die multizentrische Therapiestudie Ped-PTLD Pilot 2005. In Zusammenarbeit mit Frau Prof. Eiz-Vesper (Institut für Transfusionsmedizin) entwickelt sie neue zellbasierte Therapieansätze für durch Viren hervorgerufene Infektionen und Tumoren nach Transplantation.

  

Viele aktuelle Informationen zur Analyse Virus-spezifischer T-Zellen bei Patienten, zur Auswahl geeigneter T-Zellspender und zur Herstellung Virus-spezifischer T-Zellen für den adoptiven Transfer finden Sie in der MHH bei alloCELL.

  

  

  

Danke für die Unterstützung unserer Arbeit:

Klinik für Pädiatrische Hämatologie und Onkologie

  

Zentrum für Kinderheilkunde und Jugendmedizin
Medizinische Hochschule Hannover
Carl-Neuberg-Str. 1
30625 Hannover