SitemapImpressumDatenschutzerklärungdeutschenglish
MHH Logo

Für Patienten

 

  • Informationen für Patienten

    Informationen zu den Wartezeiten in der Poliklinik unserer Universitätsklinik für Augenheilkunde

    Bitte Symbol anklicken

  • Notfallbehandlung

    Bitte melden Sie sich als Notfall zunächst in der zentralen Notaufnahme. Werktags zwischen 7.30 und 16.00 Uhr werden Sie von dort an unsere Poliklinik weitergeleitet, dort wird speziell für Ihren Fall eine Akte angelegt, ggf. finden bereits Voruntersuchungen statt und Sie werden danach vom behandelnden Arzt aufgerufen. Nach 16.00 Uhr, an Wochenenden und Feiertagen wird Ihnen direkt in der Notaufnahme Ihre Akte ausgestellt und Sie werden an die Notfallversorgung auf unserer Augenstation 47 weitergeleitet. Bitte nehmen Sie vor der Station Platz, der Dienstarzt wurde bereits über Ihren Fall informiert und wird Sie entsprechend aufrufen.

  • Behandlung von Terminpatienten

    Als Terminpatient hat Ihr Augenarzt oder Ihr Hausarzt Sie bereits bei unserer Anmeldung vorgemerkt. Bei einem Ersttermin wird speziell für Sie eine Akte angelegt, damit dort zukünftig alls Befunde dokumentiert und einsortiert werden können. Danach werden Sie zu den ambulanten Schwestern weitergeleitet, welche gegebenenfalls Vorabuntersuchungen vornehmen. Im Anschluss wird Sie Ihr betreuender Arzt genau untersuchen, wenn nötig weitere Spezialuntersuchungen anfordern und am Ende alle Befunde zusammen mit Ihnen und einem Oberarzt besprechen. Durch die Anwendung des Vier-Augen-Prinzips von ärztlicher Seite her sichern wir eine gleichbleibend hohe Qualität unserer Behandlung.

    Sollten Sie als Patient bereits bei uns bekannt sein entfällt der Teil mit den Voruntersuchungen, Ihre Akte wird direkt aus unserem Archiv herausgesucht und Ihrem behandelnden Arzt vorgelegt.

  • Stationäre Aufnahme

    Bitte seien Sie nach Möglichkeit am Tag ihrer Aufnahme bis 09:00 Uhr auf unserer Station 47.

    Wo finden Sie die Station 47: Sie kommen zur geplanten stationären Aufnahme. Vom oberen Parkdeck aus gehen Sie durch den Haupteingang in das Bettenhaus. Auf der rechten Seite finden Sie den Gang zur stationären Aufnahme (Ebene H). Dort lassen Sie sich für die Station 47 aufnehmen. Dann gehen Sie im Hauptgebäude zu dem Knoten C und fahren dort mit dem Aufzug in die 7. Etage. Auf der rechten Seite finden Sie die Station 47. Benötigen Sie Hilfe, wenden Sie sich bitte an die „blauen Damen“ im Eingangsbereich oder an die Mitarbeiter der Information.

    Bitte bringen Sie zur stationäre Aufnahme folgendes mit:

    • Personalausweis
    • aktuelle Medikamentenliste
    • eventuelle Patientenausweise (Allergie, Diabetes, Gerinnungshemmer ...)
    • Anschrift / Telefonnummer Ihrer Kontaktperson
    • Den Einweisungsschein von ihrem Hausarzt
    • Versicherungskarte
    • Schriftliche Befunde von Ihrem Hausarzt oder von Voruntersuchungen bei anderen Ärzten
    • Röntgen Thorax - Bilder, sofern diese nicht älter als zwei Wochen sind
    • Eine Liste aller Medikamente, die Sie zur Zeit einnehmen. Fragen Sie bitte Ihren Hausarzt, welche Medikamente Sie weiter einnehmen, und welche Sie absetzen müssen. Alle Herzmedikamente sollten bis einschließlich des Aufnahmetages weiter eingenommen werden. Sogenannte Thrombozyten- Aggregationshemmer (z.B. Aspirin, ASS, Iscover) sollten möglichst 5 Tage vor der geplanten Augenoperation abgesetzt werden. Metformin ( orales Antidiabeticum ) sollte 48h vor einer Vollnarkose abgesetzt werden; Marcumar wird umgestellt auf Heparin. Generell gilt: keine Medikamente ohne Rücksprache mit dem Arzt weglassen.
    • eine mittelgroße Tasche für Ihren persönlichen Bedarf. In der Akutphase (zur Operation) benötigen Sie nur sehr wenige Utensilien. Waschutensilien, eventuell eigene Pflegemittel, Hausschuhe, geschlossene Schuhe, angenehm zu tragende leichte Krankenhausbekleidung, einen Bademantel, ggf. persönliche Hilfsmittel. Bitte bringen Sie möglichst keine Wertgegenstände und keine größeren Geldbeträge mit.
    • Persönliche Utensilien, die über den zuvor genannten Bedarf hinausgehen, könnten Ihnen von ihren Angehörigen in der zweiten Aufenthaltsphase (nach der Operation) mitgebracht werden.
    • Insgesamt sollten Sie sich auf notwendige Artikel beschränken, weil nur begrenzte Lagerungsmöglichkeiten in der MHH vorhanden sind.

    An wen kann ich mich vor der Aufnahme wenden: Wenn Sie wahlärztliche Leistungen (Privatpatient) in Anspruch nehmen möchten, geben Sie das bitte vor der stationären Aufnahme im Sekretariat (Fr. Schmidtmer, Tel.: +49 511 532-3061) bekannt.

    Ansprechpartner: Auf der Station ist das Pflegeteam über Ihre Ankunft informiert. Dort können Sie sämtliche Unterlagen abgeben und werden dann an das für Sie zuständige Pflegepersonal weitergeleitet. Bitte haben Sie Geduld, wenn Sie auf der Station Ihr Zimmer nicht sofort beziehen können. Häufig müssen zuvor noch andere Patienten entlassen werden.

    Patientenzimmer: Unsere Station verfügt über zwei Einbettzimmer, die in der Regel durch Isolationspatienten belegt sind, vier Zweibettzimmer, zwei Dreibettzimmer, zwei Vierbettzimmer und zwei Fünfbettzimmer, die jeweils mit einem separaten WC ausgestattet sind. Für die Station stehen mehrere Duschen zur Verfügung. Eine Patientensitzecke mit Balkon ist für Sie eingerichtet. Sie haben die Möglichkeit, am Bett ein Telefon zu mieten, gleichzeitig wird Ihnen die Benutzung des Fernsehers ermöglicht. Zur Bedienung benötigen Sie eine Chipkarte, die Sie in der Halle am Automaten käuflich erwerben können. Die verbrauchten Einheiten werden auf der Speicherkarte abgebucht. Für den Gebrauch der Anlage wird eine Tagesmiete erhoben. Näheres entnehmen Sie bitte der Broschüre „MHH- Patienten - Informationen“, dort ist die Bedienung detailliert beschrieben. Die Benutzung von Mobiltelefonen (Handy) ist auf der Station erlaubt.

    Verpflegung: Sie können Ihr Essen im Wochen Menüplan selbst auswählen. Ihre zuständige Zimmerschwester bzw. eine Auszubildende wird Ihren Wunschplan dann online in der Küche bestellen. Gegenüber der Patientensitzecke stehen jederzeit Kaltgetränke, frischer Kaffee und Tee für Sie bereit. Außerdem können Sie eigene Lebensmittel im Patientenkühlschrank aufbewahren. Bitte kennzeichnen Sie Ihre persönlichen Lebensmittel mit Ihrem Namen.

    Visitenzeiten: Die ärztliche Visite findet in der Regel täglich morgens in der Zeit zwischen 08.00 Uhr und 11.00 Uhr statt.