SitemapImpressumDatenschutzerklärungdeutschenglish
MHH Logo

Ambulanz

Allgemeine Ambulanz

  • Leitung:

     

    PD Dr. rer. nat. Burkard Jäger, Ltd. Psychologe

     

    Psychologischer Psychotherapeut (VT, TFP,  Gruppentherapie)

Behandlungsangebote im Überblick

Ambulanz

 

Patienten mit dem Verdacht auf eine psychosomatische Erkrankung können sich in der Ambulanz der Klinik für Psychosomatik und Psychotherapie melden. Im Rahmen eines einmaligen, ggf. auch mehrmaligen Untersuchungstermins kann die Diagnose geklärt werden und es kann eine Behandlungsempfehlung gegeben werden. Eine mögliche Behandlung erfolgt dann auf unsere psychosomatisch-psychotherapeutischen Station bzw. in der Tagesklinik oder in speziellen Fällen im Rahmen unserer Institutsambulanz oder einer der Spezialambulanzen. Die Kapazität für ambulante Psychotherapie im Antragsverfahren in unserer Ambulanz selbst ist stark begrenzt. 

Grundsätzlich werden für eine Untersuchung in unserer Ambulanz im Rahmen einer telefonischen Anmeldung Termine vergeben. In der Regel sollte der Patient selbst anrufen, hierdurch können schon wichtige Fragen vorab telefonisch geklärt werden. Mitzubringen ist ein Überweisungsschein, die Versichertenkarte und aktuelle Befunde des Haus- und/oder zuständigen Facharztes.

Klinische Schwerpunkte der Diagnostik im Rahmen der Ambulanz sind Erkrankungen aus den Formenkreisen der Essstörungen (Magersucht, Bulimia nervosa, Binge Eating Disorder, Adipositas), der funktionellen und somatoformen Störungen ohne eindeutigen organischen Befund (v.a. Schmerzstörungen, gastrointestinale Beschwerden, Störungen des Bewegungsapparates, des Hör-, Seh- und Sprechsinns) und psychische Folgen traumatischer Erfahrungen (Unfälle, Überfälle, Übergriffe). Ein weiterer Schwerpunkt sind psychische Beeinträchtigungen, die sich auf Grund schwerer oder prognostisch unklarer körperlicher Erkrankungen ergeben wie auch körperliche Symptome im Rahmen psychischer Erkrankungen.

 

Anmeldung/Terminvergabe:

Frau D. Draschner-Calcada,  Tel.: 0511/532-3136

montags - donnerstags von 8.30-11.30 Uhr / 12.30-16.00 Uhr

freitags von 8.30 - 11.30 Uhr

 

 

nach oben

Institutsambulanz

 

Unsere Institutsambulanz hat ihre Arbeit im April 2007 aufgenommen. Es wurde damit ein Angebot für Patienten geschaffen, die wegen Art, Schwere oder Dauer ihrer Erkrankung eines besonderen, ambulanten, aber krankenhausnahen Angebots bedürfen. Nach Willen des Gesetzgebers gehören dazu auch Patienten, die wegen eines mangelnden Krankheitsgefühls oder mangelnder Krankheitseinsicht und anderer Merkmale in den anderen Einrichtungen der Regelversorgung - z.B im Rahmen der sog. 'Richtlinienpsychotherapie' - nicht im notwendigen Umfang behandelt werden können.

Die Institutsambulanz bietet wegen ihres besonders flexiblen Therapieangebots die Möglichkeit, auch psychosomatischen Patienten, die häufig keine ambulante Behandlung finden, eine niederschwellige, symptomzentrierte Behandlung anzubieten. Ein Schwerpunkt liegt bei folgenden psychosomatischen Krankheitsbildern:

  • Patienten mit erschwerenden Faktoren für Psychotherapie
  • Patienten mit schwer beeinträchtigenden somatoformen Störungen
  • Schmerzpatienten (nach erfolgter Vorstellung in einer Schmerzambulanz)
  • Patienten mit körperlichen Erkrankungen und schweren Problemen der Krankheitsbewältigung
  • Patienten mit beeinträchtigendem Tinnitus
  • Patienten mit Kaufsucht
  • Patienten nach bariatrischer Operation
  • Patienten mit schweren Traumafolgestörungen

Die genannten Krankheitsbilder verbindet ein erschwerter Zugang zur Vertrags-Psychotherapie hinreichender Kompetenz und die Notwendigkeit multiprofessioneller oder multimodaler Ansatzweise.

Die Patienten werden entsprechend der sehr individuellen Erfordernisse im Rahmen von psychosomatisch-psychotherapeutischen Einzelgesprächen oder Gruppenkontakten behandelt. Ein Kernangebot bildet eine Gruppe zur Krankheitsbewältigung und Ressourcenaktivierung, das in seiner jetzigen Konzeption 12 Termine umfasst und 14 tägig stattfindet. Das Gruppentraining in Krankheitsbewältigung wurde konzipiert um schwer beeinträchtigten, somatopsychisch kranken Patienten eine Perspektive in Richtung vermehrter Aktivität, Partizipationsfähigkeit und Selbstfürsorge zu geben. Darüber hinaus soll die Teilhabe am Management der Erkrankung im Sinne eines ‘Shared Decision Making’ zusammen mit dem behandelnden Arzt gestärkt werden.

Neben der ärztlichen und psychotherapeutischen Behandlung können die Patienten bei psychosozialen Problemen auch sozialpädagogisch beraten und durch die Vermittlung externer Hilfen unterstützt werden. Ein besonderer Schwerpunkt liegt hier bei arbeitsplatzbezogenen Problemen (z.B. 'Mobbing'), familiären und wirtschaftlichen Problemen.

 

 

Anmeldung/Terminvergabe:

Frau D. Draschner-Calcada,  Tel.: 0511/532-3136

montags - donnerstags von 8.30-11.30 Uhr / 12.30-16.00 Uhr

freitags von 8.30 - 11.30 Uhr

 

 

nach oben

Tinnitusgruppe

 

Leitung: Dipl.-Psych. Mareike Mau


Ambulante Gruppentherapie zur Behandlung von Patientinnen und Patienten mit chronischem, dekompensiertem Tinnitus.


Patienteninformation


Anmeldung/Terminvergabe:
Frau D. Draschner-Calcada, Tel.: 0511/532-3136


nach oben

Kaufsuchtgruppe

 

Leitung zzt.: Prof. Dr. med. Dr. phil. Astrid Müller


Ambulante Gruppentherapie für Menschen mit pathologischem Kaufen/Kaufsucht.


Patienteninformation


Anmeldung / Terminvergabe:

Frau D. Draschner-Calcada, Tel.: 0511/532-3136


nach oben

  

Sprechstunde für Patienten vor und nach Organtransplantation


Leitung: Dr. med. Özgür Albayrak


Psychologische Beratung und Behandlung von Patienten vor und nach Organtransplantation. Psychosomatische Begutachtung von Empfängern und Spendern vor Organlebendspende.


Anmeldung/Terminvergabe:
Frau D. Draschner-Calcada, Tel. 0511-532-3136


nach oben

‚Leichter durchs Leben‘ – ambulantes, interdisziplinäres Programm gegen Adipositas


Leitung: PD Dr. B. Jäger, M. Zerr, Msc. Psych. 


Die Klinik für Psychosomatik und Psychotherapie bietet zusammen mit der Klinik für Gastroenterologie, Hepatologie und Endokrinologie und der Klinik für Rehabilitationsmedizin ein interdisziplinäres Behandlungsprogramm gegen Adipositas (krankhaftes Übergewicht) an. Das Programm ist kostenpflichtig, wird aber unter bestimmten Bedingungen bzw. z.T. von vielen Krankenkassen erstattet.


Patienteninformation 


Anmeldung/Terminvergabe:
Frau A. Schünemann / Frau A. Altenburg : 0511/532-9083


nach oben