SitemapImpressumDatenschutzerklärungdeutschenglish
MHH Logo

Väterstudie 2014/2015

Väterstudie 2014/2015

 

Belastungen und Gesundheitsstörungen von Vätern in Erziehungsverantwortung

  

Hintergrund: Die Vereinbarkeit von Familie und Beruf wurde bisher vor allem als Problem von Frauen und Müttern betrachtet. Die Mehrfachbelastung durch Kinder, Haushalt und Beruf in Verbindung mit psychosozialen Problemen führt bei Müttern häufig zu Erschöpfungszustanden und psychosomatischen Beschwerden, die in stationären Mutter-Kind-Maßnahmen erfolgreich behandelt werden können. Mit der Veränderung der Familienstrukturen gewinnt die Übernahme aktiver Vaterschaft an Bedeutung und damit die Frage, ob Väter in vergleichbaren Lebenssituationen ähnliche Gesundheitsstörungen aufweisen wie Mütter.  

In der Väterstudie des Forschungsverbunds Familiengesundheit wurden erstmals Belastungen und Gesundheitsstörungen von Vätern untersucht, die an einer Vater-Kind-Maßnahme teilgenommen haben. 

   

Fragestellung: Welche gesundheitlichen Risikofaktoren und Belastungen im Alltag haben Väter, die eine Vater-Kind-Maßnahme in Anspruch nehmen?

Welche Krankheiten und Einschränkungen der Aktivitäten und Teilhabe liegen vor?

Welche kurz- und langfristigen Effekte sind nachweisbar?

Wie schätzen Väter ihre Erziehungskompetenz ein?

    

Methode: Schriftliche Befragung von Vätern in Vater-Kind-Maßnahmen zu Beginn und am Ende der stationären Vorsorge- oder Reha-Maßnahme sowie 9 Monate danach.

  

Ergebnisse: Ergebnisse zur Veränderung allgemeiner Beschwerden und der psychischen Gesamtbelastung der Väter im Verlauf der Maßnahme wurden im Rahmen des 24. Rehabilitationswissenschaftlichen Kolloquiums in Augsburg im März 2015 vorgestellt. 

 

Wie sich Mütter und Väter in Mutter-/Vater-Kind-Maßnahmen hinsichtlich psychosozialer Kontextfaktoren und Gesundheitsrisiken unterscheiden, wurde im Rahmen des 26. Rehabilitationswissenschaftlichen Kolloquiums in Frankfurt a.M. im März 2017 gezeigt.

Weitere Ergebnisse wurden im Rahmen von medizinsoziologischen Kongressen vorgestellt.

  

Poster_Barre_Väterstudie_2015

 

Poster_Barre_Kontextfaktoren_2017