SitemapImpressumDatenschutzerklärungdeutschenglish
MHH Logo

BIT

BIT

Biobank for Biofilms, Implants and associated Tissues


 

Die Biobank BIT wurde 2009 gegründet und ist an der Medizinischen Hochschule Hannover lokalisiert. Sie stellt einen wichtigen Link zwischen den klinischen Aktivitäten der verschiedenen medizinischen Disziplinen und der Grundlagenforschung im Bereich der Biofilm-assoziierten Implantat-Infektionen dar.

Gesammelt werden Abstriche von infizierten natürlichen und artifiziellen Oberflächen, ganze Implantate mit Biofilm-Anhaftungen sowie assoziierte Gewebe und Körperflüssigkeiten wie beispielsweise Blut und Speichel.

Das Ziel der Forschungen ist ein besseres Verständnis der komplexen mikro- und molekularbiologischen Prozesse, die zur Entstehung von Implantat-Infektionen führen.

 

Vorhandene Proben:

Pro Jahr werden gesammelt:

  • 1000 DNA-Proben aus Biofilmen von 300 Spendern
  • 200 cDNA/RNA-Proben aus Biofilmen von 50 Spendern
  • 100 Serumproben von 100 Spendern
  • 100 Plasmaproben von 100 Spendern
  • 400 Speichelproben von 200 Spendern
  • 100 Gewebeproben von 100 Spendern
  • 100 Implantate

Die Proben werden bei -80°C gelagert.


Consent:

Von den Spendern liegt eine breite Einwilligungserklärung vor.

 

 

 

Weitere Informationen:

Prof. Dr. med. dent. Meike Stiesch
Klinik für Zahnärztliche Prothetik und Biomedizinische Werkstoffkunde

www.mh-hannover.de/zpr-root.html