SitemapImpressumDatenschutzerklärungdeutschenglish
MHH Logo

Stat. 32B Nephrologie

Die Station 32 umfasst 16 Betten (zwei Vier-Bettzimmer, ein Dreibettzimmer, zwei Zweibettzimmer, ein Einzelzimmer). In diesen Betten werden Patienten mit dem gesamten Spektrum nephrologischer und Systemerkrankungen betreut.  Dies umfasst unter anderem Patienten mit Nierenersatzverfahren (Hämodialyse, Peritonealdialyse) und nach einer Nierentransplantation einer Nierenarterienstenose sowie Patienten mit Glomerulonephritiden, einem systemischen Lupus erythematodes oder Vaskulitiden. Bei letzteren liegt ein besonderer Schwerpunkt der klinischen Arbeit. Dabei werden uns im besonderen Maße Patienten mit schweren bzw. komplizierten Verläufen zugewiesen. Dementsprechend liegt eine große Erfahrung hinsichtlich komplexer Therapieentscheidungen bei Patienten mit seltenen Erkrankungen vor.

Von ärztlicher Seite umfasst das engagierte Stationsteam diei Oberärztin PD Dr. med. S. van Vietinghoff ,  zwei Assistenzärzte und eine Arzthelferin (Mareen Feisel). Ergänzt wird das Team durch Studenten im Praktischen Jahr und Famulanten.

Die interprofessionelle Zusammenarbeit von Ärzten, Pflegepersonal, Physiotherapeuten und Sozialdienst, sowie den Mitarbeitern der diagnostischen Abteilungen ergänzt die Behandlungsabläufe unserer Patienten. Eine enge Kooperation mit der Akutdialyse (Station 10) und den fachspezifischen Ambulanzen optimiert die stationäre Versorgung.

Die tägliche Besuchszeit ist von 09:00 bis 21:00 Uhr.

Die Station 32 ist in die praktische Ausbildung der Gesundheits-, Kranken- und Kinderkrankenpflege intergriert und gewährleistet deren Qualität durch eine Praxisanleiterin.

Das Pflegeteam besteht derzeit aus 18 examinierten Pflegekräfte in Voll- und Teilzeitbeschäftigung und steht unter der Leitung von Herrn Michael Frese.