SitemapImpressumDatenschutzerklärungdeutschenglish
MHH Logo

Häufig gestellte Fragen

 

Kann ich mir während meines PJ im Zentrum Innere Medizin aussuchen, in welchen Kliniken ich eingesetzt werde?

Wenn Sie für die Innere Medizin der MHH eingeteilt sind, können Sie sich bei Frau Boße den Einsatz in bestimmten Kliniken wünschen, die Sie besonders interessieren. In den meisten Fällen kann sie Ihre Wünsche auch umsetzen.
Die Einarbeitung in einer Klinik nimmt immer eine gewisse Zeit in Anspruch, bis Sie sich auskennen und voll in den Tagesablauf intergriert sind. Damit Sie möglichst lange als voll integriertes Mitglied mitarbeiten können, haben wir die Anzahl der möglichen Einsätze auf zwei Kliniken begrenzt.

 

 

Werde ich auf Station oder in der Ambulanz eingesetzt?
Der Haupteinsatzort für PJ-Studierende ist die Station, weil wir sie im PJ auf Ihre erste Anstellung als Arzt, die in der Regel Stationsarbeit bedeutet, vorbereiten möchten. Zudem können Sie auf Station mehr Tätigkeiten eigenständig unter Supervision durchführen.
Wenn Sie allerdings für einige Tage in eine der vielen Spezialambulanzen reinschnuppern möchten, ist dies nach Absprache mit dem jeweiligen PJ-Beauftragten und zuständigen Oberarzt in der Regel möglich.

 

 

Kann ich auch in der Notaufnahme mitarbeiten?
Zur ärztlichen Tätigkeit gehört auch die Versorgung von Notfallpatienten. Ärzte aus allen Kliniken der Inneren Medizin arbeiten im Schichtdienst in der Notaufnahme. Wir empfehlen Ihnen, dort einige Dienste zu absolvieren, um auch diesen Aspekt der Arzttätigkeit kennenzulernen.

 

 

Wie sind die Arbeitszeiten für PJler?
Die Arbeitszeit für PJler sind 40 Wochenstunden, also ein täglicher Dienst von 8:00 - 16:00 Uhr in Vollzeit.

 

 

Gibt es spezielle PJ-Seminare?
In der Inneren Medizin finden jeden Tag mittägliche Fortbildungsveranstaltungen statt:
montags:
Fortbildung für alle Assistenzärzte des Zentrums Innere Medizin zu aktuellen Themen
dienstags: PJ-Seminar Gastroenterologie
mittwochs:
PJ-Seminar Pneumologie
donnerstags: PJ-Seminar Immunologie/Rheumatologie
freitags: PJ-Seminar Kardiologie  
freitags: pharmakologische Besprechung

Selbstverständlich sind Sie auch bei allen Fortbildungsveranstaltungen der MHH herzlich willkommen!

 

 

Gibt es einen Studientag für PJler?
Es gibt keinen Studientag, allerdings haben Sie an Ihren Einsatzorten regelmäßig Gelegenheit zum Literaturstudium.

 

 

Erhalte ich eine Aufwandsentschädigung?
PJler erhalten eine Aufwandsentschädigung in Höhe von 400,00 EUR monatlich.
Diese Aufwandsentschädigung wird bei Fehltagen (anteilig) ausgesetzt.
Freie Verpflegung besteht in der Inneren Medizin der MHH nicht.

 

 

 

 

Muss ich Fehltage anmelden?
Wenn Sie krank sind, dann melden Sie sich bitte sowohl an Ihrem Einsatzort als auch bei Frau Boße krank.
Eine geplante Abwesenheit sprechen Sie bitte mit Ihren Kollegen auf Station oder in der Ambulanz ab und teilen sie ebenfalls Frau Boße mit.