SitemapImpressumDatenschutzerklärungdeutschenglish
MHH Logo
Medizinische Hochschule Hannover | Carl-Neuberg-Str.1 | 30625 Hannover | Tel.:(+49) 0511-532-0

März 2015

Ehrungen und Auszeichnungen

 

Dr. rer. nat. Claudia Bang, Institut für Molekulare und Translationale Therapiestrategien, wurde im Oktober 2014 in Düsseldorf von der Deutschen Gesellschaft für Kardiologie mit dem Hans-Jürgen-Bretschneider-Posterpreis des Basic Science Meeting in Höhe von 125 Euro ausgezeichnet für ihre Präsentation „Hypoxic cardiomyocyte-derived vesicles trigger fibrotic response in cardiac fibroblasts“. Zudem erhielt die Absolventin des PhD-Studiengangs „Molecular Medicine“ im Oktober 2014 den mit 1.000 Euro dotierten Promotionspreis der Hannover Biomedical Research School (HBRS) für ihre Promotionsarbeit „MicroRNAs as regulators and paracrine signalling mediators in cardiac remodelling“.

 

Privatdozent Dr. med. Christoph Becher, Klinik für Orthopädie (Annastift), wurde vom wissenschaftlichen Journal „Knee Surgery, Sports Traumatology, Arthroscopy“ der Titel „Outstanding KSSTA Reviewer of the Year 2014“ verliehen.

 

Diplom-Biologin Inga Bernemann, Hannover Unified Biobank, wurde im Dezember 2014 in Berlin vom Verein Technologie- und Methodenplattform für vernetze medizinische Forschung e.V. (TMF) mit einem Posterpreis in Höhe von 150 Euro und einer TMF-Schriftenreihe ausgezeichnet für ihre Arbeit „Schaffung eines Qualitätsmanagementsystems für die zentrale Biobank (HUB) der MHH“.

 

Privatdozent Dr. med. Sascha David, Klinik für Nieren- und Hochdruckerkrankungen, wurde im Dezember 2014 gleich zweimal ausgezeichnet. Die Deutsche Sepsis-Gesellschaft (DSG) ehrte ihn mit dem Hugo-Schottmüller-Preis in Höhe von 3.000 Euro in Anerkennung seiner Leistung auf dem Gebiet der Grundlagenforschung der Sepsis. Die Deutsche Interdisziplinäre Vereinigung für Intensiv- und Notfallmedizin (DIVI) würdigte mit einem Vortragspreis in Höhe von 1.500 Euro seine Präsentation „Statin-induzierte Hemmung der Angiopoietin-2 Biosynthese in der Sepsis“.

 

Diplom-Humanbiologin Dorothee Hartmann, Institut für Molekulare und Translationale Therapiestrategien, wurde im Oktober 2014 in Düsseldorf von der Deutschen Gesellschaft für Kardiologie mit dem Hans-Jürgen-Bretschneider-Posterpreis des Basic Science Meeting in Höhe von 125 Euro ausgezeichnet für ihre Arbeit „Identification and functional characterization of GATA2-regulated microRNAs“.

 

Dr. rer. biol. hum. Markus Kersting, Hannover Unified Biobank (HUB), wurde im Dezember 2014 in Berlin vom Verein Technologie- und Methodenplattform für vernetze medizinische Forschung e.V. (TMF) mit einem Posterpreis in Höhe von 75 Euro und einer TMF-Schriftenreihe geehrt für seine Präsentation „IT-Systeme für Biobanken – ein Überblick“.

 

Dr. rer. nat. Norman Klopp, PhD, Hannover Unified Biobank (HUB), wurde im Dezember 2014 in Berlin vom Verein Technologie- und Methodenplattform für vernetze medizinische Forschung e.V. (TMF) mit einem Posterpreis in Höhe von 150 Euro und einer TMF-Schriftenreihe ausgezeichnet für seinen Beitrag „Modernes Biobanking an der Medizinischen Hochschule Hannover“.

 

Privatdozentin Dr. med. dent. Anne-Katrin Lührs, Klinik für Zahnerhaltung, Parodontologie und Präventive Zahnheilkunde, erhielt im September 2014 in Hamburg von der Deutschen Gesellschaft für Zahnerhaltung e.V. (DGZ) den mit 3.000 Euro dotierten „Walkhoff-Preis“ für die Arbeit „Does inhibition of proteolytic activity improve adhesive luting?“

 

Dr. med. Mohamed Omar, Klinik für Unfallchirurgie, wurde im Oktober 2014 in Berlin von der Deutschen Gesellschaft für Orthopädie und Unfallchirurgie (DGOU) mit dem zweiten EbM-Preis (Evidenzbasierte Medizin) in Höhe von 1.500 Euro geehrt für seine Arbeit „Können septische Arthritiden mit Hilfe eines Urinstreifentests diagnostiziert werden?“.

 

Professorin Dr. med. Ulrike Raap, Klinik für Dermatologie, Allergologie und Venerologie, errang im Dezember 2014 in München vom European Mast cell and Basophil Research Network den mit 200 Euro dotierten Preis für das beste Poster mit ihrer Präsentation „IL-31 activates human Basophils“.

 

 

 

In Gremien gewählt

 

Professor Dr. Dirk Dressler, MD, PhD, Klinik für Neurologie, wurde zum ordentlichen Mitglied der Gesellschaft für experimentelle und klinische Neurotherapeutika (GESENT e.V.) gewählt.

 

Professorin Dr. med. Anke Franzke, Onkologisches Zentrums der MHH, wurde zum Mitglied der Nationalen Zertifizierungskommission für Onkologische Krebszentren der Deutschen Krebsgesellschaft ernannt.

 

Professor Dr. med. Christian Hartmann, Institut für Pathologie, wurde von der International Agency for Research on Cancer (IARC) der World Health Organization (WHO) zum Koautor der nächsten WHO-Klassifikation von Hirntumoren gewählt.

 

Professor Dr. med. Lars Pape, Klinik für Pädiatrische Nieren-, Leber- und Stoffwechselerkrankungen, wurde in das Editorial Board der Fachzeitschrift „Pediatric Transplantation” aufgenommen. Außerdem wurde der Forscher zum „Section Editor Transplantation” für das Journal „Pediatric Nephrology”gewählt.

 

Dr. med. Felix C. Ringshausen, Klinik für Pneumologie, wurde von der Deutschen Gesellschaft für Pneumologie und Beatmungsmedizin e.V. (DGP) als Nationaler Experte in pneumologischer Infektiologie für das Projekt „Harmonised Education in Respiratory Medicine for European Specialists (HERMES)” ernannt. Dies ist ein Verbundprojekt der europäischen pneumologischen Fachgesellschaften unter Führung der European Respiratory Society (ERS).

 

Professorin Dr. med. Brigitte Schlegelberger, Institut für Zell- und Molekularpathologie, wurde vom Senat der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) für drei Jahre als Mitglied in die Senatskommission für Grundsatzfragen der Genforschung berufen.

 

Professor Dr. med. Roland Seifert, Institut für Pharmakologie, wurde zum Editor der Fachzeitschrift „Naunyn-Schmiedeberg’s Archives of Pharmacology” gewählt.

 

Professor Dr. med. Tim Sparwasser, Institut für Infektionsimmunologie, TWINCORE – Zentrum für Experimentelle und Klinische Infektionsforschung, wurde in den Beirat der Deutschen Gesellschaft für Immunologie (DGfl) gewählt.

 

Professor Dr. med. Peter M. Vogt, Klinik für Plastische, Hand- und Wiederherstellungschirurgie, wurde von der European Academy of Sciences and Arts, Salzburg, Österreich, zum ordentlichen Mitglied der Klasse II gewählt.

Neue Stabsstelle

 

Professorin Dr. med. Anke Franzke, Klinik für Hämatologie, Hämostaseologie, Onkologie und Stammzelltransplantation, wurde zur Ärztlichen Leiterin des Onkologischen Zentrums der MHH bestellt und hat ihren Dienst zum 1. Dezember 2014 in der Stabsstelle des Ressorts Krankenversorgung unter Leitung des Vizepräsidenten Dr. Andreas Tecklenburg angetreten.

Ernennungen

 

 

zum Außerplanmäßigen Professor:

Privatdozentin Dr. rer. biol. hum. Dorothee Bartels, Boehringer Ingelheim.

 

 

.

Habilitationen

 

Die Venia legendi erhielten:

 

Dr. rer. nat. Constança Sofia Ferreira de Figueiredo, Institut für Transfusionsmedizin, für das Fach Experimentelle Transfusionsmedizin,

 

Dr. med. Matthias Lerch, Orthopädie der MHH (Annastift), für das Fach Orthopädie und Unfallchirurgie,

 

Dr. med. Max V. Meyer-Marcotty, Klinikum Stadt Soest, Klinik für Plastische, Hand- und Wiederherstellungschirurgie, für das Fach Plastische und Ästhetische Chirurgie,

 

Dr. med. Mechthild Westhoff-Bleck, Klinik für Kardiologie und Angiologie, für das Fach Kardiologie.


Blutkonserven sind an der MHH häufig knapp. Warum?

MHH-Blutspende

Die Medizinische Hochschule Hannover hat sich zur größten Transplantationsklinik in Deutschland entw...

[mehr]