SitemapImpressumDatenschutzerklärungdeutschenglish
MHH Logo
Medizinische Hochschule Hannover | Carl-Neuberg-Str.1 | 30625 Hannover | Tel.:(+49) 0511-532-0

Juni 2015

Ehrungen und Auszeichnungen

 

Professor Dr. med. Hans Anton Adams, Stabsstelle für Interdisziplinäre Notfall- und Katastrophenmedizin, wurde vom Deutschen Roten Kreuz, Landesverband Niedersachsen e.V., für sein außerordentliches Engagement mit der Verdienstmedaille geehrt.

 

Simon Becker, Institut für Funktionelle und Angewandte Anatomie, wurde im Januar 2015 in Wengen, Schweiz, von der European Society for Heart and Lung Transplantation (ESHLT) ausgezeichnet mit dem Best Young Investigators Presentation Award. Gewürdigt wurde der Vortrag „Comparison of acellular and cellular perfusate composition during 12 hours ex vivo lung perfusion in an identical setting: Impact on lung physiology and ultrastructural preservation“. Der Preis beinhaltet eine Einladung sowie die Übernahme der Reisekosten zum ESHLT-Kongress im nächsten Jahr.

 

Professorin Dr. Emmanuelle Charpentier, PhD, Leiterin der Abteilung „Regulation in der Infektionsbiologie“, Helmholtz-Zentrum für Infektionsforschung (HZI) und MHH, wurde im April 2015 von der Bayer Science & Education Foundation mit dem Familie-Hansen-Preis in Höhe von 75.000 Euro geehrt für ihre außerordentlichen Forschungsleistungen auf dem Gebiet der Genom-Editierung.

 

Jochen Dutzmann, Klinik für Kardiologie und Angiologie, Arbeitsgruppe Vaskuläres Remodeling und Regeneration, wurde im April 2015 von der Deutschen Gesellschaft für Innere Medizin e.V. (DGIM) mit dem zweiten Preis des Young Investigator Award in Höhe von 2.000 Euro geehrt für seine Arbeit „Selektive Hemmung der Proliferation adventitieller Fibroblasten und verminderte Neointimaformation nach Gefäßdilatation durch Inhibition des Sonic hedgehog-Signalwegs“.

 

Andrea Grund, Klinik für Kardiologie und Angiologie, Arbeitsgruppe für Experimentelle Kardiologie, wurde im April 2015 in Mannheim von der Deutschen Gesellschaft für Kardiologie – Herz- und Kreislaufforschung e.V. (DGK) mit dem dritten Posterpreis in Höhe von 1.500 Euro für ihre Präsentation „The tumor suppressor gene TIP30 impedes pressure overload induced cardiac hypertrophy by inhibiting the translational machinery“. 

 

Professor Dr. med. Georg Hansmann, Klinik für Pädiatrische Kardiologie und Intensivmedizin, wurde von der European Society of Cardiology zum Fellow (FESC) ernannt. Gewürdigt wird damit die klinische und wissenschaftliche Exzellenz und das ehrenamtliche Engagement des Wissenschaftlers.

 

Dr. med. Christine Happle, Klinik für Pädiatrische Pneumologie, Allergologie und Neonatologie, und Dr. rer. nat. Nico Lachmann, Institut für Experimentelle Hämatologie, beide Arbeitsgruppe von BREATH, dem Standort Hannover des Deutschen Zentrums für Lungenforschung (DZL), erhielten im März 2015 in Berlin gemeinsam den mit 10.000 Euro dotierten Preis für Klinische Forschung der Deutschen Gesellschaft für Pneumologie und Beatmungsmedizin e.V. (DGP). Gewürdigt wurde damit ihre Arbeit zu induziert pluripotenten Stammzellen (iPS) für die seltene Lungenerkrankung „Hereditäre Pulmonale Alveolarproteinose (PAP)“.

 

Professor Dr. med. Bernd Haubitz, Institut für Diagnostische und Interventionelle Neuroradiologie, wurde im Februar 2015 für seine besonderen Verdienste um den Deutschen Hochschulverband (DHV) mit der Werner-Pöls-Medaille geehrt.

 

Professorin Dr. med. Sabina-Marija Janciauskiene, Klinik für Pneumologie, Forschungsnetzwerk BREATH im Deutschen Zentrum für Lungenforschung (DZL), wurde im Dezember 2014 der mit 20.000 Euro dotierte Förderpreis der Firma AstraZeneca verliehen. Damit gewürdigt wurde ihre Forschungsarbeit zur Entdeckung der anti-inflammatorischen Eigenschaften des Alpha1-Antitrypsin, die neue therapeutische Perspektiven bei entzündlichen Erkrankungen eröffnen.

 

Dr. rer. nat. Mortimer Korf-Klingebiel, Klinik für Kardiologie und Angiologie, Arbeitsgruppe für Molekulare und Translationale Kardiologie, wurde im April 2015 in Mannheim von der Deutschen Gesellschaft für Kardiologie – Herz- und Kreislaufforschung e.V. (DGK) mit dem ersten Posterpreis in Höhe von 3.000 Euro für seine Arbeit „Myeloid-derived growth factor (C19orf10) mediates cardiac repair following myocardial infarction“.

 

Lavinia Mägel, Institut für Pathologie, wurde mit dem Preis für die beste Dissertation auf dem Gebiet der Pneumologie in Höhe von 3.000 Euro ausgezeichnet für ihre Arbeit „Charakterisierung der humanen plexiformen Vaskulopathie (bei pulmonal-arterieller Hypertonie)“.

 

Professor Dr. rer. nat. Ulrich A. Maus, Leiter der Abteilung für Experimentelle Pneumologie, wurde mit dem Forschungspreis der Patientenorganisation Lungenfibrose e.V. in Höhe von 1.500 Euro geehrt für seine wissenschaftlichen Grundlagenarbeiten zur Charakterisierung der infektionsinduzierten Exazerbation der pulmonalen Fibrose der Maus“.

 

Professor Dr. med. dent. Rainer Schwestka-Polly, Klinik für Kieferorthopädie, wurde im Januar 2015 für besondere Verdienste um die niedersächsische Zahnärzteschaft mit der Ehrengabe der Zahnärztekammer Niedersachsen gewürdigt.

 

Dr. rer. nat. Britta Stapel, Klinik für Kardiologie und Angiologie, Arbeitsgruppe für Molekulare Kardiologie, wurde im April 2015 in Mannheim von der Deutschen Gesellschaft für Kardiologie – Herz- und Kreislaufforschung e.V. (DGK) mit dem Rudi-Busse-Young Investigator Award für Experimentelle Herz- und Kreislaufforschung in Höhe von 1.500 Euro für den Vortrag „STAT3 is essential for cardiac protection against beta-adrenergic stress“.  

 

In Gremien gewählt

 

Professor Dr. med. dent. Werner Geurtsen, Klinik für Zahnerhaltung, Parodontologie und Präventive Zahnheilkunde, wurde zum Affiliate Professor in der Abteilung „Restorative Dentistry” der Oregon Health and Science University (OHSU), Portland-Oregon, USA, ernannt.

 

Professor Dr. med. Dr. h.c. Axel Haverich, Klinik für Herz-, Thorax-, Transplantations- und Gefäßchirurgie, wurde als Mitglied in das Scientific Advisory Board des Max-Planck-Instituts für Herz- und Lungenforschung, Bad Nauheim, gewählt.

 

Privatdozent Dr. rer. pol. Christian Krauth, Institut für Epidemiologie, Sozialmedizin und Gesundheitssystemforschung, wurde in den Vorstand der Deutschen Gesellschaft für Gesundheitsökonomie (DGGÖ) gewählt.

 

Privatdozent Dr. med. Johan Lorenzen, Klinik für Nieren- und Hochdruckerkrankungen, wurde in das French National Research Agency Committee gewählt.

 

Professor Dr. med. Michael P. Manns, Klinik für Gastroenterologie, Hepatologie und Endokrinologie, wurde von der Europäischen Kommission in das Expertengremium „Scientific Panel for Health” berufen.

 

Professor Dr. phil. Thorsten Meyer, Institut für Epidemiologie, Sozialmedizin und Gesundheitssystemforschung, wurde im März 2015 in den Vorstand der Deutschen Gesellschaft für Rehabilitationswissenschaften (DGRW) gewählt.

 

Professor Dr. med. Lars Pape, Klinik für Pädiatrische Nieren-, Leber- und Stoffwechselerkrankungen, wurde in das Council der International Pediatric Transplant Association gewählt.

 

Dr. med. Felix C. Ringshausen, Klinik für Pneumologie, wurde von der Deutschen Gesellschaft für Pneumologie und Beatmungsmedizin e.V. (DGP) zum stellvertretenden Sprecher der wissenschaftlichen Sektion 4 – Infektiologie und Tuberkulose – gewählt.

Berufungen

 

Professor Dr. med. Dr.-Ing. Michael Marschollek, MHH, hat den Ruf auf die W2-Professur für Medizinische Informatik am Peter L. Reichertz Institut für Medizinische Informatik, MHH und TU Braunschweig, angenommen und seinen Dienst zum 1. Februar 2015 angetreten.

 

Professor Dr. rer. nat. Immo Prinz, MHH, hat den Ruf auf die W2-Professur für Mukosale Immunologie am Institut für Immunologie, MHH, angenommen und seinen Dienst zum 9. Februar 2015 angetreten.

 

Professorin Dr. rer. nat. Hildegard Büning, Universität Köln, hat den Ruf auf die W2-Professur für Infektionsbiologie des Gentransfers am Institut für Experimentelle Hämatologie, MHH, angenommen und ihren Dienst zum 1. März 2015 angetreten.

 

Professorin Dr. rer. nat. Tanja Zimmermann, TU Braunschweig, hat den Ruf auf die W2-Professur für Psychosomatik mit Schwerpunkt Transplantationsmedizin und Onkologie an der Klinik für Psychosomatik und Psychotherapie, MHH, angenommen und ihren Dienst zum 1. März 2015 angetreten.

 

Professorin Dr. rer. nat. Doris Steinemann, MHH, hat den Ruf auf die W2-Professur für Funktionelle Genomik am Institut für Humangenetik, MHH, angenommen und ihren Dienst zum 1. März 2015 angetreten.

 

Professor Dr. rer. nat. Guntram A. Grassl, Universität Kiel, hat den Ruf auf die W2-Professur für Medizinische Mikrobiomforschung am Institut für Medizinische Mikrobiologie und Krankenhaushygiene, MHH, angenommen und seinen Dienst zum 1. April 2015 angetreten.

Ernennungen

 

zum Außerplanmäßigen Professor:

 

Privatdozentin Dr. med. Iris Bittmann, Diakoniekrankenhaus Rotenburg/Wümme, Pathologisches Institut,

 

Privatdozent Dr. med. dent. Michael Eisenburger, PhD, Klinik für Zahnärztliche Prothetik und Biomedizinische Werkstoffkunde,

 

Privatdozent Dr. med. Veit J. Erpenbeck, PhD, Novartis, Basel / Schweiz,

 

Privatdozent Dr. med. Ulf Forßmann, Bayer Pharma AG, Berlin,

 

Privatdozent Dr. med. Ralph Gaulke, Klinik für Unfallchirurgie,

 

Privatdozentin Dr. phil. Mechthild Groß, Klinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe,

 

Professorin Dr. rer. nat. Andrea Hoffmann, Klinik für Unfallchirurgie, Biologie des Bewegungsapparates,

 

Professorin Dr. phil. Sabina Janciauskiene, Klinik für Pneumologie,

 

Privatdozent Dr. med. Omid Majdani, Klinik für Hals-, Nasen-, Ohrenheilkunde,

 

Privatdozent Dr. med. Julian Mall, Klinikum Großburgwedel, Klinik für Allgemein-, Viszeral- und Gefäßchirurgie.

 

 

 

Habilitationen

 

Die Venia legendi erhielten: 

 

Dr. med. Alexander Hanke, Klinik für Anästhesiologie und Intensivmedizin, für das Fach Anästhesiologie,

 

Dr. med. Jan Henning Klusmann, Klinik für Pädiatrische Hämatologie und Onkologie, für das Fach Kinder- und Jugendmedizin,

 

Dr. med. Lena Schiffer, Klinik für Nieren- und Hochdruckerkrankungen, für das Fach Innere Medizin.

 

Erweiterung der Venia legendi:

 

Privatdozentin Dr. med. Dagmar Hartung, Institut für Diagnostische und Interventionelle Radiologie, für das Fach Radiologie.

 

 

 

Umhabilitationen

 

Es wurden umhabilitiert:

 

Privatdozent Dr. med. Jan-Hinrich Baumert, DEAA, KRH Klinikum Nordstadt, Klinik für Anästhesiologie und Intensivmedizin, von der Medizinischen Fakultät der RWTH Aachen an die MHH,

 

Privatdozent Dr. med. Martin Liebetrau, AGAPLESION Ev. Bathildiskrankenhaus Bad Pyrmont, Abteilung für Neurologie, von der Ludwig-Maximilians-Universität München an die MHH,

 

Professorin Dr. med. Antje Prasse, Klinik für Pneumologie, von der Albert-Ludwig-Universität Freiburg an die MHH,

 

Professor Dr. med. Dr. med. dent. Alexander Schramm, Bundeswehrkrankenhaus Ulm, Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie, von der Universität Ulm an die MHH.

 


Blutkonserven sind an der MHH häufig knapp. Warum?

MHH-Blutspende

Die Medizinische Hochschule Hannover hat sich zur größten Transplantationsklinik in Deutschland entw...

[mehr]