SitemapImpressumDatenschutzerklärungdeutschenglish
MHH Logo
Medizinische Hochschule Hannover | Carl-Neuberg-Str.1 | 30625 Hannover | Tel.:(+49) 0511-532-0

Oktober 2015

Ehrungen und Auszeichnungen

 

Anne-Kathrin Beck, Klinik für Neurochirurgie, erhielt im Juni 2015 in Karlsruhe den mit 500 Euro dotierten Nachwuchspreis der Deutschen Gesellschaft für Neurochirurgie für ihre Arbeit „Intracranial EEG reveals differences in auditory change detection of thalamic and basal ganglia regions“. Außerdem wurde die Forscherin im September 2015 in Mumbai, Indien, von der World Society for Stereotactic and Functional Neurosurgery (WSSFN) mit dem WSSFN Poster Basic Science Abstract Presentation Award in Höhe von 500 US-Dollar ausgezeichnet für ihre Arbeit „Electrophysiological correlates of auditory change detection: A simultaneous depth and scalp EEG study“ im Rahmen des Exzellenzclusters Hearing4-All.

 

Thomas Elle, Doktorand der Klinik für Neurochirurgie, erhielt im Juni 2015 in Karlsruhe den mit 500 Euro dotierten Posterpreis der Deutschen Gesellschaft für Neurochirurgie für seine Präsentation „Deep brain stimulation of the rat centromedian-parafascicular complex attenuates apomorphine-induced deficient sensorimotor gating“.

 

Dr. rer. biol. hum. Diplom-Psychologin Gundula Ernst, Forschungs- und Lehreinheit Medizinische Psychologie, errang im Namen des Kompetenznetzes Patientenschulung (KomPaS) den mit 10.000 Euro dotierten ADHS-Förderpreis der Shire Deutschland GmbH, Berlin, für das Projekt „Fit für den Wechsel: Erwachsenwerden mit chronischer Krankheit“.

 

Dr. rer. nat. Dorothee Hartmann, Institut für Molekulare und Translationale Therapiestrategien (IMTTS), wurde im Mai 2015 in Sevilla, Spanien, von der Heart Failure Association of the European Society of Cardiology (ESC) mit dem dritten Platz des Young Investigator Award: Basic Science in Höhe von 250 Euro ausgezeichnet für ihre Präsentation „GATA2-mediated miRNA regulation in endothelial cells“.

 

Dr. (IT) Fabio Ius, Klinik für Herz-, Thorax-, Transplantations- und Gefäßchirurgie, erhält im Oktober 2015 in Dresden gemeinsam mit einem weiteren Wissenschaftler den Young Investigator Award der Deutschen Transplantationsgesellschaft (DTG). Der Preis in Höhe von 5.000 Euro wird geteilt. Der Titel der preisgekrönten Arbeit: „Early Donor Specific Antibodies in Lung Transplantation: Risk Factors and Impact on Survival“.

 

Professorin Dr. rer. nat. Karin Lange und Dr. rer. nat. Heike Saßmann, Forschungs- und Lehreinheit Medizinische Psychologie, wurden im September 2015 mit dem Heinrich-Sauer-Preis in Höhe von 2.500 Euro geehrt. Das Herz- und Diabeteszentrum NRW, Bad Oeynhausen, würdigte damit die Arbeit „Evaluation des Elternprogramms DELFIN – Das Elternprogramm für Familien von Kindern mit Diabetes“.

 

 

In Gremien gewählt

 

Professor Dr. med. Florian P. Limbourg, Klinik für Nieren- und Hochdruckerkrankungen, wurde von der Deutschen Hochdruckliga (DHL) in den wissenschaftlichen Beirat gewählt und zum Regionalbeauftragten ernannt.

 

Dr. PH Gabriele Müller-Mundt, Institut für Allgemeinmedizin, wurde von der Deutschen Gesellschaft für Palliativmedizin als Mandatsträgerin für die S3-Leitlinie „Pflegende Angehörige” ernannt.

 

Dr. med. Bettina Wiegmann, MD, Klinik für Herz-, Thorax-, Transplantations- und Gefäßchirurgie, wurde von der American Society for Artificial Internal Organs als Mitglied in das Editorial Board des Fachjournals ASAIO, Section Biohybrid, gewählt.

 

 

Habilitationen

 

Die Venia Legendi erhielten:

 

Dr. med. Thilo Flörkemeier, Orthopädie der MHH (Annastift), für das Fach Orthopädie,

 

Dr. med. Katja Hüper, Institut für Diagnostische und Interventionelle Radiologie, für das Fach Radiologie,

 

Dipl.-Psych. Dr. rer. nat. Gregor Szycik, Klinik für Psychiatrie, Sozialpsychiatrie und Psychotherapie, für das Fach Psychotherapie.

 

 

 


Blutkonserven sind an der MHH häufig knapp. Warum?

MHH-Blutspende

Die Medizinische Hochschule Hannover hat sich zur größten Transplantationsklinik in Deutschland entw...

[mehr]