SitemapImpressumDatenschutzerklärungdeutschenglish
MHH Logo

Bundesfreiwilligendienst / Freiwilliges Soziales Jahr

  •  

    Der Bundesfreiwilligendienst (BFD) und das Freiwillige Soziale Jahr (FSJ)

     

    sind Freiwilligendienste, in denen sich Frauen und Männer außerhalb von Beruf und Schule für einen Zeitraum zwischen 6 und 18 Monaten in sozialen und gemeinwohlorientierten Tätigkeitsfeldern engagieren.

     

    Seit dem 01.07.2011 ist die Medizinische Hochschule anerkannte Einsatzstelle des Bundesfreiwilligendienstes (BFD) und

     

    seit dem 01.08.2011 anerkannter Träger und Einsatzstelle des Freiwilligen Sozialen Jahres (FSJ).

     

    Die Aufgaben der Freiwilligen bestehen aus zumeist ganztägigen, praktischen Hilfstätigkeiten. Der Freiwilligendienst ist sozialversichert und wird professionell begleitet.

     

     

    Deine Bewerbung kannst du über folgenden Link an uns senden:

    Online-Bewerbungsformular

     

     

     

     

    • FSJ – Wer kann mitmachen?

       

      Junge Menschen zwischen 16 und 27 Jahren.

    • BFD – Wer kann mitmachen?

       

      Alle, die mindestens 16 Jahre alt sind. Geschlecht, Nationalität oder die Art des Schulabschlusses spielen dabei keine Rolle.


      Menschen, die älter als 27 Jahre sind, können auch in Teilzeit (mehr als 20 Stunden pro Woche) tätig werden.

    • Der BFD und das FSJ richten sich insbesondere an Menschen, die

       

      •  nach der Schule oder Studium praktisch tätig sein wollen,
       
      •  Zeit bis zum Studien- oder Ausbildungsbeginn sinnvoll überbrücken möchten,
       
      •  noch nicht genau wissen, in welche Richtung es beruflich gehen soll und neue Arbeitsgebiete kennenlernen möchten,
       
      •  berufstätig sind, sich aber umorientieren möchten,
       
      •  ohne Druck Arbeitserfahrungen sammeln möchten.

       

       

      Das BFD richtet sich darüber hinaus noch an Menschen, die

        
      • im Rahmen einer Auszeit etwas für andere Menschen tun möchten oder
       
      • sich nach dem Berufsleben für das Gemeinwohl engagieren möchten.
       

    • Worin unterscheiden sich BFD und FSJ?

       

      Altersgrenzen

       

      Im BFD können sich Freiwillige ab 16 Jahren ohne Altersgrenze nach oben engagieren.

       

      Das FSJ ist begrenzt auf junge Menschen zwischen 16 und 27 Jahren.

       

       

      Arbeitszeiten
       

      Im BFD bringen sich Freiwillige bis 27 Jahre in Vollzeit ein. Für Freiwillige ab 27 Jahre ist auch Teilzeit mit mehr als 20 Stunden wöchentlich möglich.


      Im FSJ engagieren sich Freiwillige in Vollzeit.

       

       

      Träger | Einsatzstelle

       

      Beim BFD ist der Träger das Bundesamt für Familie und zivilgesellschaftliche Aufgaben (BAFzA) und die Einsatzstelle die MHH.

       

      Beim FSJ ist die MHH sowohl Einsatzstelle als auch der Träger.

    • Welche Leistungen erhältst Du während des Freiwilligendienstes?

       

      •  fachliche Anleitung durch eine Fachkraft in dem jeweiligen Einsatzbereich,
       
      •  kostenlose Seminare (25 Tage im Jahr) sowie 26 Tage Urlaub,
       
      •  Taschengeld sowie evtl. Geldersatzleistungen für Unterkunft und Verpflegung (die Höhe ist abhängig vom Einsatzbereich),
       
      •  ein qualifiziertes Zeugnis nach Abschluss des Freiwilligendienstes,
       
      •  eine pädagogische Betreuung, die für alle Anliegen, Frage- und Hilfestellungen den Freiwilligen u.a. in regelmäßigen Sprechzeiten und Rückmelderunden zur Verfügung steht,
       
      •  kostenlose Renten-, Unfall-, Kranken-, Pflege- und Arbeitslosenversicherung – die Kosten übernimmt die MHH,
       
      •  vergünstigte Üstra-Fahrkarten über das MHH-Firmenabo

  • Aktuelle Plätze

     

    Die zur Zeit noch zu besetzenden Plätze findet ihr hier.

    Deine Bewerbung

     

    Informationen rund um Eure Bewerbung findet Ihr hier.