SitemapImpressumDatenschutzerklärungdeutschenglish
MHH Logo

Bereich C: Funktionen – Intelligente Bauteile und Systeme


Die Projekte des Bereiches C haben sich mit funktionalen intelligenten Bauteilen und Systemen mit Sicht auf eine spezielle Anwendung befasst. Gegenstand waren Implantate für Herz- und Gefäßerkrankungen sowie für die Behandlung von Auge und Ohr. Der Bezug auf medizinische Implantate erlaubte es, wesentliche wissenschaftliche Erkenntnisse auch auf andere medizinische Fachbereiche zu übertragen.

Insbesondere die Funktionalisierung und Aktivierung von Oberflächen wurde innerhalb des Bereiches C für Gefäßimplantate, einen Glaukom-Mikrostent und Cochleaelektroden bearbeitet. So konnten Forschungsansätze und –ergebnisse sofort verglichen und übertragen werden. Das wesentliche Bindeglied in technologischer Hinsicht wurde durch Arbeitsgruppen des IBMT Rostock und des LZH gebildet, die beide in drei der vier Projekte beteiligt waren. Der Erfahrungsaustausch zu polymerchemischen Problemen sowie chemischen Oberflächenmodifikationen wurde vor allem zwischen dem ITMC Aachen und dem IBMT Rostock geführt. Auch waren beide Querschnittsprojekte (Q1 und Q2) des SFB intensiv involviert und leisteten so wertvolle Beiträge zum Verständnis der biologischen Vorgänge an den Grenzflächen zwischen Implantaten und umgebendem Gewebe und bei den vielfältigen lasergestützten Technologien zur Strukturierung oder Bildgebung.

Besonders hervorzuheben ist, dass aus den Forschungsprojekten dieses Bereiches während der Laufzeit des SFB auch weitere Kooperationen entstanden, wie z.B. das BMBF-Förderprogramm „Spitzenforschung und Innovation in den Neuen Ländern“.



C1: Bioartifizielle Gefäßprothese
C2: Mikro- und nanofunktionalisierte Formgedächtnisimplantate
C3: Mikrostent für die Ophthalmologie
C4: Nanopartikel-Silikonkomposit-Implantate