SitemapImpressumDatenschutzerklärungdeutschenglish
MHH Logo

AGENS Methodenworkshop 2014

am 13. und 14. Februar 2014 in Hannover

  •  

    Die Arbeitsgruppe Erhebung und Nutzung von Sekundärdaten (AGENS) ist seit 13 Jahren ein Forum für die Nutzer von Sekundärdaten, insbesondere von Daten der Sozialversicherungsträger.  

     

    Im Jahre 2009 veranstaltete die AGENS ihren ersten Methodenworkshop in Magdeburg, es folgten Work­shops in Hall in Tirol, Köln, Bremen und Berlin.

     

     

    Auch der sechste AGENS-Methodenworkshop soll eine Plattform für die Nutzer von Routinedaten des Gesundheitswesens schaffen, auf der bisher eingesetzte und neue Methoden vorgestellt und diskutiert werden.    

     

    Der AGENS-Methodenworkshop 2014 fokussiert auf:    

    • Soziale Ungleichheit in der Gesundheits­versorgung
      • Soziale Lage und der Zugang zum bzw. die Inan­spruch­nahme des Gesundheitssystems.
    • Regionale / kartographische Methoden in der Sekundärdatenforschung
      • Methodische Aspekte, verwendete Verfahren, Verknüpfungsmöglichkeiten etc.
    • Verknüpfung von Primär- und Sekundärdaten
      • Methodische Aspekte, Datenschutz etc.
    • weitere Themenfelder
      • Statistische Methoden, kassen(arten)übergreifende Daten, Datenschutz, Datenhandling, Selektionsverfahren etc.

    nach oben

    Organisatorisches

     

    Wir möchten uns an dieser Stelle herzlich für die vielen Einsendungen bedanken! Die Abstracts sind in einem Abstractband zusammengestellt und hier zum Download verfügbar.

     

    Zum diesjährigen AGENS-Methodenworkshop fanden sich über 120 Teilnehmer aus ganz Deutschland und Österreich zusammen. Wir diskutierten über die Validität und Plausibilitätsprüfungen in den GKV-Daten, Möglichkeiten der Verknüpfung von Primär- und Sekundärdaten, Operationalisierungsbesonderheiten solcher Konzepte wie soziale Lage oder Diabetes-Prävalenzrate.

     

    Wir bedanken uns bei den Teilnehmern des Workshops für eine gelungene Veranstaltung und hoffen, sie konnten viele Kontakte knüpfen, die zu fruchtbaren Kooperationen in der Zukunft führen werden. Es war uns eine Freude, Ihre Gastgeber zu sein.

     

    Bei Fragen können Sie sich gerne an Jelena Jaunzeme wenden: jaunzeme.jelena(@)mh-hannover.de.

nach oben