SitemapImpressumDatenschutzerklärungdeutschenglish
MHH Logo

News 3

                                                                                                       16.12.2013

 

Neue Fälle von Polio in Syrien und Israel – Rekombinanter Impfstoff erlaubt Transmission von Poliovirus

 

Nach der erfolgreichen Ausrottung der Pocken, hat die WHO die Eliminierung des Poliovirus auf die Agenda genommen. Dazu wurden in den letzten Jahrzehnten große Anstrengungen unternommen. Viele Impfkampagnen gerade in Afrika und Asien sollte das Virus zurückdrängen. Leider konnten in manchen Ländern keine ausreichend hohen Impfraten erzielt werden, sodass das Virus z. B. in Pakistan immer noch vorkommt.

Nun ist Polio wieder in Syrien und Israel aufgetaucht. In Syrien hängt dies mit der sinkenden Impfrate bei Kindern durch den andauernden Bürgerkrieg zusammen. Wahrscheinlich wurde das Virus aus Pakistan eingeschleppt. Die positiven Polio-Proben in Israel kamen allerdings völlig überraschend. Israel hat eine extrem hohe Impfrate von 95%. Warum findet sich dann in 140 Proben an 25 verschiedenen Stellen Polioviren? Anscheinend liegt dies an der Art der Impfung. Bei Polio gibt einerseits den oralen Impfstoff (OPV) und den inaktivierten Impfstoff (IPV). OPV wurde von Jonas Salk entwickelt und war der Heilsbringer in den 50iger Jahren. OPV konnte effektiv eine Infektion mit Polio verhindern, auch aufgrund einer starken Immunantwort im Darm. Allerdings hat OPV als lebend-attenuiertes Vakzine auch Nebenwirkungen. So kann in seltenen Fällen das Virus seine Neurovirulenz zurück erlangen. Trotzdem überwogen für Jahrzehnte die Vorteile. Später wurde dann IPV entwickelt, was einerseits sicherer ist, aber andererseits keine starke Immunantwort im Darm auslöst. Mit anderen Worten IPV verhindert eine neuronale Erkrankung durch Polio, verhindert aber nicht die Ausscheidung über den Stuhl.

Wahrscheinlich ist aber genau dies passiert: Israel hat aufgrund der hohen Impfrate und der Deklaration als Polio-frei auf IPV umgeschenkt. Da aber nun Polio in die Region eingeschleppt wurde und auf Beduinen in ärmlichen Siedlungen übertragen wurde, konnte sich das Virus bei mit IPV geimpften Personen verbreiten ohne bemerkt zu werden.

Als Reaktion will Israel nun zur Impfung mit OPV zurückkehren.  

 

Kommentar in Science