SitemapImpressumDatenschutzerklärungdeutschenglish
MHH Logo

Standardpräparate | Immunselektion -depletion

 

 

   

  • Periphere Blutstammzellen

     

    • autologe Blutstammzellzubereitungen (PEI.G.04101.01 bis 03) – 3 Arzneimittelstärken (kryokonserviert, ggf. CD34-aufgereinigt)
       
    • allogene Blutstammzellzubereitungen (PEI.G.04102.01 bis 09) – 9 verschiedene Arzneimittelstärken (frisch oder kryokonserviert, ggf. gleichzeitig spenderplasmaarm und/oder CD34-aufgereinigt oder CD3/CD19-depletiert)
  • Knochenmark

     

    • autologes Knochenmark (PEI.G.04103.01) – 1 Arzneimittelstärke (kryokonserviert)
       
    • allogenes Knochenmark (PEI.G.04104.01 bis 04) – 4 Arzneimittelstärken (frisch oder kryo-konserviert, ggf. gleichzeitig spenderplasma- und/oder -erythrozytenarm)

     

    Das CTC unterstützt die hämatologischen Kliniken der MHH bei der Betreuung von Knochenmarkspenden und übernimmt die anschließende Herstellung der genehmigten Arzneimittelstärken aus Knochenmark.

  • Spenderlymphozyten

     

    Spenderlymphozyten aus Apheresematerial, Vollblut oder Knochenmark für die Rezidivbehandlung als Spenderlymphozyteninfusion (Donor Lymphocyte Infusion – DLI) in der gewünschten Portionierung (frisch und/oder kryokonserviert, ggf. spenderplasmaarm).
      

     

     

  • Rekonstitution

     

    Rekonstitution von kryokonserviertem Restplazentablut (Nabelschnurblut) anderer pharmazeutischer Hersteller (nur nach Absprache) und von DLI, etc.  

     

     

  • Analytik

     

    Wir halten ein breites Spektrum validierter durchflußzytometrischer Meßgrößen vor, weitere Parameter können auf Anfrage etabliert und validiert werden.