SitemapImpressumDatenschutzerklärungdeutschenglish
MHH Logo

Denkspiel - Lösung

1. Fluor-18 Deoxyglukose (FDG)

Exakte molekulare Struktur von FDG

FDG ist ein Zucker-Analogon und der häufigste Tracer der Positronen-Emissionstomographie. Dort wird es zur Diagnostik von Tumor-, Herz-, Hirn- und entzündlichen Eerkrankungen eingesetzt.

 

Das FDG-Molekül ist direkt neben dem Schriftzug "Nuklearmedizin" in der Grafik abgebildet und somit auch Teil des wiederkehrenden Logos der Klinik für Nuklearmedizin der MHH.

2. Tri-Iod-Thyronin (T3)

Exakte molekulare Struktur von T3

T3 entsteht aus l-Thyroxin (T4) und ist das im Körper wirksame Schilddrüsenhormon.

Es wird bei Patienten mit Schilddrüsenerkrankungen ambulant und auf Station regelmäßig bestimmt und gibt, zusammen mit anderen Laborparametern, Aufschluss, ob eine Schilddrüsen-Überfunktion oder -Unterfunktion vorliegt.

 

Die molekulare Struktur von T3 ist in der Grafik linksseitig, in rot dargestellt, enthalten.

3. Technetium-99m Methylen-Diphosphonat (MDP)

Exakte molekulare Struktur von Tc-99m MDP

MDP ist ein Marker des Knochenstoffwechsels (osteoblasten-Aktivität) es wird in der konventionellen nuklearmedizinischen Diagnostik häufig eingesetzt, um verschiedene Knochenerkrankungen (Tumoren, Entzündungen, Traumata,...) zu charakterisieren.

 

MDP bildet mit dem Radioisotop Technetium-99m (Tc-99m) einen Komplex zur Markierung. Die molekulare Struktur von Tc-99m MDP ist in hellgrau in der Grafik unten aufgenommen.