SitemapImpressumDatenschutzerklärungdeutschenglish
MHH Logo

Alles rund ums Bezahlen

     Multikarte/Zahlungssystem

Bei der Erstpersonalisierung Ihrer Multikarte wird der für Sie gültige Tarif (Bediensteten-, Studierenden- oder Gastpreis) auf dem Kartenchip gespeichert.
Für Gastausweise (gelbfarbige Multikarten) gelten an den Kassen nicht zwangsläufig Gastpreise, sondern ggf. ebenfalls ermäßigte Tarife. Über das Lesegerät an den Kassen erkennt das Kassensystem, welche Preiskategorie zum Ansatz kommt.
Bitte halten Sie Rücksprache mit uns, wenn Sie Zweifel an der Richtigkeit Ihrer Tarifeinstufung haben.
 
An den Aufwertern und den Kassenstationen werden nur gültige Karten akzeptiert.
 
Befristet ausgestellte Multikarten müssen nach Ablauf des Gültigkeitszeitraums verlängert werden, soweit eine Beschäftigung oder ein Studium an der MHH fortbesteht.
 
 

 Bitte nutzen Sie das bargeldlose Bezahlsystem
 

Das Abbuchungsverfahren von der Multikarte ermöglicht an den Kassen im Vergleich zur Barzahlung einen wesentlich schnelleren Bezahlablauf, da das System automatisch den richtigen Tarif auswählt. 
Bei Barzahlung muss die Kassiererin dagegen manuell die zutreffende Preisliste eintasten und somit zuvor prüfen, welcher Tarif auf dem Kartenchip gespeichert ist. Dieser Umstand sowie auch das Zählen des erhaltenen Bargelds und die evtl. Rückgeldherausgabe verlängern den Zahlungsvorgang erheblich.

Im Interesse einer zügigen Kassenabwicklung bitten wir Sie daher,  Ihre Multikarte aufzuladen und als Bezahlmedium zu verwenden.
 
Die Zahlung mit der Multikarte ist an allen Kassen der Mensa und der drei Personal-Cafeterien möglich.
Die Kassen 3 bis 5 in der Mensa sind reine Kartenkassen (keine Bargeldannahme). An diesen Kassen kommen Sie bei starkem Publikumsaufkommen erheblich zügiger an die Reihe.
Zur Kartenzahlung legen Sie Ihre Karte auf das Lesegerät der Kassenstation. Der Zahlungsvorgang ist abgeschlossen, wenn die LED-Anzeige von rot auf grün umgesprungen ist.

 
Auch in den Personal-Cafeterien empfiehlt sich die Kartenzahlung, da mittlerweile auch dort nach verschiedenen Preiskategorien unterschieden wird.
 
Auf Wunsch druckt die Kassiererin einen Kassenbon für Sie aus.
   

Bitte sorgen Sie für ein ausreichendes Kartenguthaben, da an den Kassenstationen keine Aufladung vorgenommen wird. 
 
 

     Aufladung der Multikarte

Die Karten können mit Banknoten zu 5 €, 10 €, 20 € und 50 € auf maximal 80 € aufgewertet werden. Das Aufladen mittels EC-Karte oder sonstiger Geldkarten ist nicht möglich.
 
Folgen Sie bei der Kartenaufladung bitte den Display-Hinweisen des Aufwerters. Entnehmen Sie Ihre Karte bitte erst nach entsprechender Aufforderung. Eine zu frühe Kartenentnahme führt zu einer Sperre der Bezahlfunktion an den Kassen. In diesem Fall muss die Karte zum Abschluss der Transaktion erneut in den betreffenden Aufwerter gesteckt werden.
 
Bei Fragen zum Aufladen der Karte wenden Sie sich bitte an die Kassenaufsicht, die Ihnen gern behilflich sein wird.
 

Die Aufwerter finden Sie an folgenden Standorten:
 
 

Standort

zur Aufladung freigeschaltet

2 Aufwerter

Foyer der Mensa
(Gebäude K15/Ebene HO)
 

montags bis freitags:
(Feiertage ausgenommen)

10:30 bis 14:30 Uhr   

1 Aufwerter

Mensa free flow
(rollstuhlfahrergerecht)

montags bis freitags:
Wochenende und feiertags:

11:30 bis 14:15 Uhr
12:00 bis 14:00 Uhr
 

1 Aufwerter

Personal-Cafeteria
(Gebäude K6/Ebene SO)

montags bis freitags:
(Feiertage ausgenommen)
 

06:00 bis 14:00 Uhr

1 Aufwerter

ZMK-Cafeteria
(Gebäude K20/Ebene SO)

montags bis freitags:
(Feiertage ausgenommen)

09:15 bis 14:00 Uhr

 

 

     Defekte Karte  

Sollte Ihre Multikarte beim Aufladen oder am Lesegerät einer Kassenstation Fehlermeldungen auslösen, rufen Sie im Zweifelsfall bitte die Kassenaufsicht.
 
Die Fehlermeldung „448“ bedeutet, dass Sie die Karte beim Aufladen zu früh aus dem Aufwerter gezogen oder bei der letzten Bezahlaktion zu früh vom Lesegerät genommen haben. Die Karte muss dann noch einmal in den betreffenden Aufwerter gesteckt werden bzw. auf das Lesegerät gelegt werden, um den Auf- bzw. Abwertungsvorgang abzuschließen.
   

      Kartenverlust 

Sollten Sie Ihre Karte in der Mensa oder in den Personal-Cafeterien verloren haben, halten Sie bitte zunächst Rücksprache mit dem Kassenpersonal, oder rufen Sie unsere Büroassistenz an (Telefon -3381).
   

      Kartenguthaben bei Beendigung des Studiums, Dienst- oder Ausbildungsverhältnisses 

Soweit Sie absehbar aus der MHH ausscheiden, tragen Sie bitte selbst dafür Sorge, Ihr Kartenguthaben rechtzeitig aufzubrauchen. Sollte dies nicht möglich sein, wird auf Antrag das Restguthaben bar erstattet.
 

 

      Kartenguthaben bei Defekt oder Verlust der Multikarte 

Die Rückzahlung des Kartenguthabens muss zunächst bei der Dienststelle der Kartenausgabe (Information und Service im Bettenhaus K6 oder Studentensekretariat) beantragt werden. Sie erhalten von dort eine Bescheinigung. Die Auszahlung des Guthabens erfolgt bar in der Mensa.
Dazu bitten wir einen Termin mit unserer Büroassistenz abzustimmen (Telefon -3381), der üblicherweise aber kurzfristig erfolgen kann.
  

      Barzahlungen 

Barzahlung in der Mensa
Die Bargeldkasse 1 ist für externe Gäste vorgesehen, die keine Multikarte besitzen. Bei Barzahlung an der Kasse 1 wird nur der Gästetarif gewährt.
Barzahlung unter Berücksichtigung des Tarifs für Bedienstete oder Studierende ist nur an der Kasse 2 und nur bei Vorlage einer gültigen Multikarte möglich. 
 

Barzahlung in den Personal-Cafeterien
In unserer Cafeteria im Gebäude K06 und in der OP-Cafeteria können Sie mit Bargeld zahlen. Auch hier wird nach Preiskategorien unterschieden und ist zum Erhalt von Preisermäßigungen eine entsprechende Multikarte vorzulegen. In der ZMK-Cafeteria ist eine Barzahlung nicht möglich.

     Datenschutz

Gemäß der Rahmen-Dienstvereinbarung zur Multikarte werden die Belange des Datenschutzes beachtet.

In Kassenberichten (Umsatzauswertungen, Nachfragestatistiken u. ä. werden keine personenbezogenen Daten einzelner Verpflegungsteilnehmer/innen aufgeführt.

Lediglich bei einer durch die Karteninhaber/innen geforderten Saldenrückverfolgung dürfen personenbezogene Daten eingesehen werden. Die Saldenrückverfolgung erfolgt nur über das Betriebsleiterprogramm von autorisierten Bediensteten der Zentralküchenverwaltung.