SitemapImpressumDatenschutzerklärungdeutschenglish
MHH Logo

Schwerpunkte und Aktivitäten an der MHH

Vertreter der Schwerpunktbereiche der MHH im Deutschen Zentrum für Infektions-forschung (DZIF e.V.): Prof. Dr. Michael P. Manns, Dr. Norman Klopp (für Prof. Dr. Thomas Illig), Prof. Dr. Tobias Welte, Prof. Dr. Sebastian Suerbaum, Prof. Dr. Thomas F. Schulz, Dr. Silke Hartmann und Prof. Dr. Reinhold E. Schmidt (von links).

Die MHH ist an einer Vielzahl von translationalen Projekten und Infrastruk-turmaßnahmen des DZIF beteiligt. Diese werden von Januar 2013 bis Dezember 2015 mit insgesamt knapp € 5,4 Mio vom BMBF gefördert.

 

Insbesondere trägt die MHH zu den Schwerpunktthemen "Globale Gesundheit", "Neu auftretende Infektionen" sowie "Infektionen im immungeschwächten Wirt" bei.

Zwei der insgesamt neun Thematischen Translationseinheiten (Thematic Translational Units, TTUs) des DZIF werden von der MHH aus koordiniert: die TTU 'Hepatitis' (Koordinator: Prof. Dr. Michael P. Manns) sowie die TTU 'Gastrointestinale Infektionen' (Koordinator: Prof. Dr. Sebastian Suerbaum). Darüber hinaus ist Hannover-Braunschweig mit der MHH einer von drei Fokus-Standorten der TTU 'Infektionen im immungeschwächten Wirt' (Co-Koordinator: Prof. Dr. Thomas F. Schulz). Weiterhin sind Ärzte und Wissenschaftler der Medizinischen Hochschule mit mehreren Einzelprojekten an den TTUs 'HIV' (Projektleiter: Prof. Dr. Reinhold E. Schmidt, Prof. Georg Behrens) und 'Tuberkulose' (Projektleiter: Prof. Dr. Franz-Christoph Bange, Prof. Dr. Ulrich A. Maus) beteiligt.

 

 

Innerhalb der TTU 'Hepatitis' kann die MHH auf ihre erstklassige Expertise in den Bereichen klinische Forschung, Immunologie und Virologie aller viraler Hepatiden aufbauen. Wichtige Forschungsthemen sind

  • die Einführung von Biomarkern für das Management von Hepatitis B-Infektionen;
  • Immunfunktionen und die Rolle der adaptiven Immunantwort bei der Kontrolle einer akuten Hepatitis C;
  • molekularvirologische und wirtsgenetische Faktoren für den Krankheits- und Therapieverlauf einer Hepatitis C- Infektion.

Als wichtige infrastrukturelle Maßnahme wird die TTU 'Hepatitis' mit dem in Hannover bestehenden Kompetenznetz Hepatitis (HepNet) kooperieren und das HepNet Study House als Plattform für klinische Studien nutzen.

 

 

Die TTU 'Gastrointestinale (GI) Infektionen' profitiert maßgeblich von der existierenden weitreichenden Forschungserfahrung der MHH auf dem Gebiet des Magenkrebs-Erregers Helicobacter pylori sowie weiteren bakteriellen Erregern von Magen-Darm-Infektionen. Diese Expertise wird ergänzt durch umfangreiche Kenntnisse im Bereich der Immunolgie des Magen-Darm-Trakts sowie die langjährige Erfahrung und sehr gute technische Ausstattung im Bereich des 'Next Generation Sequencing' bakterieller Genome und der Analyse der Zusammensetzung des gastrointestinalen Mikrobioms. Wichtige Forschungsthemen sind

  • die Rolle des gastrointestinalen Mikrobioms für die Gesundheit des Menschen sowie bei der Entstehung von Infektionskrankheiten des Magen-Darm-Trakts; hier leitet die MHH u.a. eine multizentrische observatorische klinische Studie zur Zusammensetzung der Darmflora bei Risikopatienten für Clostridium difficile-assoziierte Durchfallerkran-kungen (Projektleiter: PD Dr. Oliver Bachmann, Prof. Dr. Sebastian Suerbaum);
  • die Identifizierung neuer Wirkstoffe gegen Kolonisations- und Virulenz-Faktoren gastrointestinaler Pathogene;
  • Beteiligung an der Entwicklung einer Helicobacter pylori Vakzine.

 

 

Als eines der größten Transplantationszentren in Deutschland koordiniert die MHH innerhalb der TTU 'Infektionen im immungeschwächten Wirt' die Einrichtung einer DZIF-Transplantationskohorte (Koordinator: Prof. Dr. Thomas F. Schulz). Weitere Schwerpunkte an der MHH innerhalb dieser Forschungseinheit sind neue antivirale Therapien bei Herpesvirusinfektionen und Projekte im Bereich der Immunmodulation.

 

 

 

Folgende Institute, Kliniken und Einrichtungen der MHH sind mit Projekten und Infrastrukturmaßnahmen am DZIF beteiligt:

  • Hannover Unified Biobank (HUB)
  • IFB-Tx
  • Institut für Immunologie
  • Institut für Med. Mikrobiologie und Krankenhaushygiene
  • Institut für Virologie
  • Klinik für Gastroenterologie, Hepatologie und Endokrinologie
  • Klinik für Hämatologie, Onkologie und Stammzelltransplantation
  • Klinik für Immunologie und Rheumatologie
  • Klinik für Nephrologie
  • Klinik für Pneumologie
  • KMT-Ambulanz