SitemapImpressumDatenschutzerklärungdeutschenglish
MHH Logo
Medizinische Hochschule Hannover | Carl-Neuberg-Str.1 | 30625 Hannover | Tel.:(+49) 0511-532-0

Dezember 2012

Ehrungen und Auszeichnungen

 

Dr. rer. nat. Tanja Barkhausen und ihre Arbeitsgruppe, Institut für Allgemeinmedizin, wurden im September 2012 in Rostock mit dem 1. Posterpreis der Deutschen Gesellschaft für Allgemeinmedizin und Familienmedizin (DEGAM) in Höhe von 750 Euro geehrt für ihre Arbeit „… it’s MAGIC! Entwicklung eines kurzen geriatrischen Assessments für die Hausarztpraxis“.

 

Professor Dr. med. Johann Bauersachs, Klinik für Kardiologie und Angiologie, erhielt im September 2012 in Belfast, Irland, den mit 2.000 Euro dotierten Bernard and Joan Marshall Distinguished Investigator Lecture Award. Die British Society for Cardiovascular Research würdigte damit das Projekt „Left ventricular healing and remodeling“.

 

Dr. phil. Matthias Bethge, Klinik für Rehabilitationsmedizin, wurde im September 2012 in Berlin von der Deutschen Gesellschaft für Physikalische Medizin und Rehabilitation mit dem 1. Posterpreis in Höhe von 500 Euro ausgezeichnet für seine Präsentation „Management: Projekt zur formativen Evaluation der medizinisch-beruflich orientierten Rehabilitation“.

 

Dipl.-Psych. Juliane Briest, Klinik für Rehabilitationsmedizin, errang im September 2012 in Berlin den mit 300 Euro dotierten 2. Posterpreis der Deutschen Gesellschaft für Physikalische Medizin und Rehabilitation für ihr Projekt „Intensivierte medizinisch-beruflich orientierte Rehabilitationsnachsorge“.

 

Privatdozent Dr. med. Viktor Grünwald, Klinik für Hämatologie, Hämostaseologie, Onkologie und Stammzelltransplantation, wurde im September 2012 in Wien, Österreich, mit dem 1. Posterpreis im Bereich „Kopf-Hals-Tumore“ der European Society for Medical Oncology ausgezeichnet für seine Präsentation „Temsirolismus is active in refractory squamous cell carcinoma of the head and neck (SCCHN) failing platinum-based chemotherapy and cetuximab: Efficacy and toxicity data from the phase II TEMHEAD study“.

 

Privatdozent Dr. med. Martin Lacher, Klinik für Kinderchirurgie, wurde im September 2012 in Hamburg von der Deutschen Gesellschaft für Kinderchirurgie (DGKCH) mit dem Richard-Drachter-Preis in Höhe von 2.000 Euro geehrt für seine Habilitationsschrift „Proinflammatory pathways in children with inflammatory bowel disease (IBD)“.

 

Dr. med. Heidrun Lingner, MPH, Institut für Allgemeinmedizin, und die internationale Arbeitsgruppe FPDM wurden im Mai 2012 in Ljubljana, Slowenien, vom European General Practice Research Network (EGPRN) mit dem 1. Posterpreis ausgezeichnet für das Projekt „Family Practice Depression and Multimorbidity – Depression Part“.

 

Emily Northrup, PhD, ehemals Institut für Versuchstierkunde, erhielt im Mai 2012 gemeinsam mit einem weiteren Wissenschaftler den mit 2.000 Euro dotierten Arnold Spiegel-Promotionspreis. Die Gesellschaft zur Förderung der biomedizinischen Forschung (GFBF) e.V. würdigte damit ihre Dissertation „Dnd1: From Germ Cells to Teratomas in the Rat“.

 

Professor Dr. med. Hans-Jörg Oestern, ehemals Klinik für Unfallchirurgie, Orthopädie und Neurotraumatologie, AKH Celle, wurde im Mai 2012 in Basel, Schweiz, die Ehrenmitgliedschaft der European Society for Trauma and Emergency Surgery (ESTES) verliehen. Im September 2012 wurde der Forscher in Dresden mit der Volkmann-Medaille geehrt. Damit würdigte die Mitteldeutsche Chirurgenvereinigung die innovative Forschung des Wissenschaftlers und seiner Arbeitsgruppe auf dem Gebiet der Chirurgie.

 

Dr. med. Ella Ott, Institut für Medizinische Mikrobiologie und Krankenhaushygiene, erhielt im Oktober 2012 einen mit 200 Euro dotierten Posterpreis. Die Deutsche Gesellschaft für Hygiene und Mikrobiologie (DGHM) e.V. würdigte damit die Arbeit „Risk Factors and costs associated with central venous catheter-associated bloodstream infections in patients with hematological malignancy“.

 

Sarina Ravens, MSc, wurde im November 2012 in Düsseldorf von den NRW Research Schools ausgezeichnet. Gewürdigt wurde mit dem NRW Young Scientist Award in Höhe von 1.500 Euro ihre Masterarbeit im Studiengang Biomedizin an der MHH zum Thema „Ontogeny and homeostasis of IL-17A producing gamma-delta T-cells“.

 

Professor Dr. med. Karl Welte, Niedersachsenprofessor für Molekulare Hämatopoese, wurde im Oktober 2012 in Stuttgart die Ehrenmitgliedschaft der Deutschen Gesellschaft für Hämatologie und Onkologie (DGHO) verliehen.

 

 

In Gremien gewählt

 

Dr. med. Urs-Vito Albrecht, MPH, Peter L. Reichertz Institut für Medizinische Informatik, Leiter des „PLRI MedAppLab“, wurde in den wissenschaftlichen Beirat des Aktionsforums Gesundheitsinformationssystem (afgis) e.V. gewählt.

 

Professorin Dr. rer. nat. Brigitte Lohff, Institut für Geschichte, Ethik und Philosophie der Medizin, wurde in den wissenschaftlichen Beirat zur Aufarbeitung der Geschichte der Deutschen Gesellschaft für Hämatologie und Onkologie e. V. gewählt.

 

Dr. med. Gerald Neitzke, Institut für Geschichte, Ethik und Philosophie der Medizin, wurde in dem Vorstand der Akademie für Ethik in der Medizin e. V. (AEM) gewählt.

 

Professor Dr. Dr. med. Thomas Thum, Institut für Molekulare und Translationale Therapiestrategien (IMTTS), wurde in das Editorial Board des Fachjournals „Physiological Genomics“ aufgenommen.

 

Dr. rer. biol. hum. Christine Wolters, Institut für Geschichte, Ethik und Philosophie der Medizin, wurde in den Vorstand der Deutschen Gesellschaft für Geschichte der Medizin, Naturwissenschaft und Technik e. V. (DGGMNT) gewählt.

 

 

Berufungen

 

Professor Dr. med. Christopher Baum, Institut für Experimentelle Hämatologie, hat den Ruf zur Leitung des chemotherapeutischen Forschungsinstitutes „Georg-Speyer-Haus“ der Johann Wolfgang Goethe-Universität, Frankfurt am Main, erhalten.

 

Professor Dr. med. vet. André Bleich, PhD, Institut für Versuchstierkunde, hat den Ruf auf die W3-Professur für Versuchstierkunde an der MHH angenommen.

 

Dr. rer. nat. Melanie Brinkmann, Helmholtz-Zentrum für Infektionsforschung, Braunschweig, hat den Ruf auf die W1-Professur für Angeborene Antivirale Immunität an der MHH angenommen.

 

Professor Dr. med. Carsten Framme, Inselspital Bern, Schweiz, hat den Ruf auf die W3-Professur für Augenheilkunde an der MHH angenommen.

 

Privatdozent Dr. med. Jörg Heineke, Klinik für Kardiologie und Angiologie, hat den Ruf auf die W2-Professur für Experimentelle Kardiologie an der MHH. angenommen.

 

Privatdozent Dr. med. Tim Lankisch, Klinik für Gastroenterologie, Hepatologie und Endokrinologie, hat den Ruf auf die W2-Professur für Interventionelle Endoskopie an der MHH angenommen.

 

Privatdozent Dr. med. Axel Schambach, Institut für Experimentelle Hämatologie, hat den Ruf auf die W3-Professur für Reprogrammierung an der Goethe-Universität, Franfurt am Main, erhalten.

Ernennungen

 

zur W1-Professorin:

 

Dr. rer. nat. Melanie Brinkmann, Helmholtz-Zentrum für Infektionsforschung, Braunschweig,

 

zum W2-Professor:

 

Privatdozent Dr. med. Jörg Heineke, Klinik für Kardiologie und Angiologie,

 

Privatdozent Dr. med. Tim Lankisch, Klinik für Gastroenterologie, Hepatologie und Endokrinologie,

 

zum W3-Professor:

 

Professor Dr. med. vet. André Bleich, PhD, Institut für Versuchstierkunde,

 

Professor Dr. med. Carsten Framme, Klinik für Augenheilkunde,

 

zum Außerplanmäßigen Professor:

 

Privatdozent Dr. med. Axel Stuart Merseburger, Klinik für Urologie und urologische Onkologie.

 

Habilitationen

 

Die Venia legendi erhielten:

 

Dr. med. Emmanouil Liodakis, Klinik für Unfallchirurgie, für das Fachgebiet Experimentelle Chirurgie,

 

Dr. med. Axel Schambach, Institut für Experimentelle Hämatologie, für das Fachgebiet Molekulare Medizin.

Umhabilitation

 

Privatdozent Dr. med. Georg Hansmann, wurde umhabilitiert von der Charité – Universitätsmedizin Berlin an die MHH.

 

Ruhestand

 

Professor Dr. med. Michael Gebel, Klinik für Gastroenterologie, Hepatologie und Endokrinologie, ging zum 1. August 2012 in den Ruhestand.

 

Professor Dr. Ing. Klaus Dieter Jürgens, Institut für Molekular- und Zellphysiologie, ging zum 1. September 2012 in den Ruhestand.

 

Professor Dr. med. Jörg Schmidtke, Institut für Humangenetik, ging zum 1. Oktober 2012 in den Ruhestand.

 

Professor Dr. med. Rolf Winter, Klinik für Augenheilkunde, ging zum 1. Oktober 2012 in den Ruhestand.


Blutkonserven sind an der MHH häufig knapp. Warum?

MHH-Blutspende

Die Medizinische Hochschule Hannover hat sich zur größten Transplantationsklinik in Deutschland entw...

[mehr]