SitemapImpressumDatenschutzerklärungdeutschenglish
MHH Logo

Sport für Krebs-Betroffene



  • Liebe Patientin,

    Sport, Bewegung und dosiertes körperliches Training kann von den meisten Patientinnen mit einer Brustkrebserkrankung mit viel Erfolg für Fitness und Wohlbefinden durchgeführt werden. Wissenschaftlich ist vielfach nachgewiesen, dass regelmäßiges Ausdauer- wie Kräftigungstraining bei Patientinnen mit Brustkrebs die selbst empfundene Lebensqualität und das Fatique-Syndrom (Müdigkeitssyndrom) deutlich verbessert.
    Forscher konnten zeigen, dass mindestens etwa 3 mal 1 Stunde sportliche Bewegung pro Woche auch den Langzeitverlauf von Krebserkrankungen günstig beeinflussen kann. Außerdem werden durch die Bewegung Begleiterkrankungen wie z.B. Osteoporose oder Bluthochdruck verbessert.
    Oft wird das Training gemeinsam mit Anderen in kleinen Gruppen absolviert. Hierbei steht dann neben den zuvor genannten Trainingseffekten auch der Spaß am Sport im Vordergrund.
    Wichtig für Sie ist, dass ein Bewegungs- und Trainingsprogramm für Sie persönlich erarbeitet werden sollte. Inhalte und Ziele sollten sich an Ihrer individuellen Belastbarkeit ausrichten. Die Mitarbeiter des Instituts für Sportmedizin sind hierauf spezialisiert. Hier werden sowohl Sportler als auch Patienten mit schwersten Erkrankungen (u.a. Organtransplantation, Krebserkrankung) individuell bei ihrem Sport- und Trainingsprogramm betreut. In den neuen Trainingsräumen des Instituts für Sportmedizin mitten in der MHH freuen wir uns auf Sie und helfen Ihnen gern, ein für Sie persönlich abgestimmtes Sport-, Bewegungsund Trainingsprogramm zu erarbeiten und gegebenenfalls auch gemeinsam durchzuführen.



    BRINGEN SIE BEWEGUNG IN IHR LEBEN - MACHEN SIE MIT!

    Flyer (pdf-Datei)



    Ihre MHH-Teams
    des Instituts für Sportmedizin und
    der Klinik für Frauenheilkunde


  • Wann startet das Training?

    Der Einstieg in das Rehabilitationssport- oder Trainingstherapieprogramm ist jederzeit möglich.

    Was brauchen wir von Ihnen?
    In einem Vorgespräch mit unseren Sportmedizinern/-innen klären wir mit Ihnen, ob, wann und wie eine Beantragung oder Verordnung der Maßnahme zu erstellen ist. Bei Nachfragen stehen wir Ihnen sehr gern zur Verfügung.

    Wie trainieren Sie bei uns?
    Die Inhalte im Rehabilitationssport oder in der medizinischen Trainingstherapie werden entsprechend Ihren persönlichen Voraussetzungen und Ihrer
    körperlichen Fitness angepasst. Dann erfolgen die Übungseinheiten zumeist in kleinen Gruppen. Unsere Ärzte und Sportwissenschaftler stehen Ihnen
    bei Fragen und bei der Korrektur Ihrer Programme gerne zur Seite.

    • Sport für Krebsbetroffene in der MHH

      - ein Angebot in Kooperation mit dem
      MHH-Institut für Sportmedizin

        Tel.: 0511/532-5499

      Mo - Gymnastik, 14.00-15.00
      Mi  - ½ Geräte/½ Gymnastik, 09.00 -10.00
      Do - Aquafitness, 14.15-15.00

    • Wo sind weitere Gruppen in der Nähe zu Ihrem Wohnort?

      Eine Liste mit Vereinen für Sport mit Krebs-Betroffenen in Ihrer Nähe erhalten Sie beim

      Behinderten-Sportverband Niedersachsen e.V.
      Ferdinand-Wilhelm-Fricke-Weg 10
      30169 Hannover

        Tel.: 0511/1268-5100

        E-Mail: infobsn-ev.de

      oder bei
      Frau Rode in der MHH-Frauenklinik,

        Tel: 0511/532-6038

 

© Medizinische Hochschule Hannover - Klinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe, Impressum

Letzte Änderung: Webmaster 29.01.2014