SitemapImpressumDatenschutzerklärungdeutschenglish
MHH Logo

Prüfungen

 

Verantwortlich für die Durchführung und Terminierung von (E-)Prüfungen ist das Studiendekanat. Hier werden die Prüfungen in enger Zusammenarbeit mit den Lehrverantwortlichen vor- und nachbereitet, die Jahrgangsbetreuer führen die Prüfungsaufsicht und veröffentlichen, verwalten und informieren die Studierenden über die Prüfungsergebnisse. Die Dokumentation der Prüfungsergebnisse erfolgt im Computersystem FACT.

  • E-Prüfungen/Elektronische Prüfungen

    Siehe E-Prüfungen.

  • Prüfungsformate

    Schriftliche Prüfungen

    Schriftliche Prüfungsaufgaben erfolgen im Antwort-Wahl-Verfahren (Multiple-Choice-Questions - MCQ), im Kurzantwortverfahren (Short-Answer- oder Key-Feature-Questions - SAQ), im Langtextverfahren (Essay-Questions - EQ) oder als Assessment-Portfolios (AP). Außerdem können Aufgabenstellungen im Teilmengenverfahren (Long-Menue-Questions -LMQ) und im Bildbearbeitungsverfahren (Picture Analysis Questions - PAQ) erfolgen.

     

    Eine Kombination verschiedender Verfahren innerhalb einer schriftlichen Prüfung ist zulässig.

     

    Mündliche und mündlich-praktische Prüfungen

    Zulässige mündliche Prüfungen sind strukturierte mündliche Prüfungen (Structural Oral Examination - SOE) oder das Triple Jump Exercise (TJE).

    Zulässige mündlich-praktische Prüfungen sind die Objectiv Structured Practaical Examniation (OSPE), die Mini-Clinical Evaluation Exercise (Mini-CEX) oder das Objective Structured Long Examniation Record (OSLER).

     

    Vor der erstmaligen Durchführung eines neuen Prüfungsverfahresn muss den Studierenden die Möglichkeit gegebn werden, diese auszuprobieren.

  • Prüfungstermine

    Die Prüfungstermine werden in der Regel für ein Jahr im Voraus bekannt gegeben. Damit besteht Planungssicherheit für alle Beteiligten. Die Termine werden von der Studienkommission Medizin beschieden.

    Die Termine werden auf der Homepage des Studiendekanats veröffentlicht: http://www.mh-hannover.de/15567.html