SitemapImpressumDatenschutzerklärungdeutschenglish
MHH Logo

Auswahlgespräche

 

20% der Studienplätze werden nach Abiturnote vergeben, 20% nach Wartezeit und 60% nach dem Auswahlverfahren der MHH. Die MHH hat sich für die Auswahlgespräche entschieden. Um zu einem Auswahlgespräch zugelassen zu werden, müssen die Bewerber die MHH als erste Ortspräferenz angegeben haben und eine bestimmte Abiturnote erreicht haben, die von der Stiftung für Hochschulstart ermittelt wird. Die Auswahlgespräche finden in Einzelgesprächen vor einer Auswahlkommission statt, die aus zwei Hochschullehrern besteht. Diese stellen im Gespräch die besondere Eignung der Bewerber/innen fest. Aus dem Gespräch ergibt sich eine Punktzahl, die mit der Abiturnote verrechnet wird. Die Auswahlgespräche gehen zu 49% ein, die Abinote zählt 51%. Anhand dieser Berechnung wird eine neue Rangfolge erstellt, die es auch Bewerbern mit einem nicht sehr guten Abischnitt ermöglicht, an der MHH Medizin zu studieren. Zudem wird die Persönlichkeit der Bewerber berücksichtigt. So werden an der MHH nach einem viel differenzierten Persönlichkeitsbild Studienplätze vergeben, als es durch die bloße Berücksichtigung der Abiturnote möglich ist.

 

Ansprechpartner an der MHH sind:

Britta Minx und Stefanie Fentzahn vom Studentensekretariat