SitemapImpressumDatenschutzerklärungdeutschenglish
MHH Logo

2012

RISIKOMANAGEMENT AKTUELLER STAND 2012

Ein Muss für aktive Risikomanager im Krankenhaus 06. Sept. 2012 / 9:15 - 17:00 Uhr

Bereits zum achten Mal in Folge fand unsere jährliche Tagung zu aktuellen Themen im Risikomanagement an der MHH statt.

Dieses Jahr lag der Schwerpunkt auf der aktuellen Gesetzgebung, die Einfluss auf unsere Aufgaben im Risikomanagement hat oder haben wird.

So wird sich die Umsetzung der ISO 80001 in vielen Bereichen des Gesundheitswesens auswirken.

Im Mai dieses Jahres hat das Bundeskabinett den Entwurf für ein neues Patientenrechtegesetz verabschiedet. Das Gesetz, welches Anfang kommenden Jahres in Kraft treten soll, bündelt und vervollständigt die Vorschriften, die bislang in einer Vielzahl von Einzelregelungen und Urteilen verteilt sind.

Doch was heißt das für die Patienten und Ärzte, für die Kliniken?

Am Nachmittag wurden dann wieder gelebte und realisierte Maßnahmen zur Optimierung der Patientensicherheit und Risikosteuerung dem Fachpublikum präsentiert.

 

AGENDA UND VORTRÄGE

 

Begrüßung

Dipl.-Ök. Holger Baumann, Präsidiumsmitglied für das Ressort Wirtschaftsführung und Administration, MHH

Compliance Management im Krankenhaus

Herr Dipl.-Kfm. Ingo Gurcke, Geschäftsführer ECCLESIA mildenberger HOSPITAL GmbH, Detmold

Das Patientenrechtegesetz aus der Perspektive der normativen Versorgungsforschung

Herr Prof. Dr. med. Dr. phil. Daniel Strech, Juniorprofessor für Medizinethik, Centre for Ethics and Law in the Life Sciences, Institut für Geschichte, Ethik und Philosophie der Medizin, MHH. Gastwissenschaftler und Lehrstuhlvertretung, Institut für Biomedizinische Ethik, Universität Zürich

Das neue Patientenrechtegesetz: Lust oder Frust in der Arzt – Patientenbeziehung?

Herr Dr. jur. Albrecht Wienke, Präsident der Deutschen Gesellschaft für Medizinrecht e.V., Justitiar mehrerer ärztlicher Berufsverbände und ärztlicher Vereinigungen der Hochschulmedizin, Wienke & Becker – Köln

DIN EN 80001-1 – Neue Chance für  Qualitäts – und Risikomanagement

Fragen aus dem Forum zur DIN EN 80001-1

Herr Armin Gärtner, Diplom-Ingenieur für Biomedizinische Technik,
ö. b. u. v. Sachverständiger Ingenieurbüro für Medizintechnik, Erkrath

Risikomanagement im Krankenhaus - Möglichkeiten und Grenzen einer Systemunterstützung

Herr Ralf Erdmann, Risikomanager, Würzburg

Herr Kai Stübane, Vice President Specialized Sales I GRC, Sustainability, Identity Management & Single Sign On, SAP Deutschland AG & Co.KG, Walldorf

Prozessorientierte Risikoanalyse auf einer Intensivstation

Frau Dr. med. Beate Wolter, MSc HCM, Ltg. zentrales Qualitäts- und Risikomanagement, Universitätsklinikum Münster

Schadenmanagement – Zweites und Drittes Opfer

Frau Dipl. BW (FH) Carola Stumpp, Strategisches Risikomanagement und Patientensicherheit, MHH

Vermeidung von Verwechslungen im Krankenhaus

Frau Dr. med. Maria Cartes, Ltg. Strategisches Risikomanagement und Patientensicherheit, MHH

PATIENTENAUFKLÄRUNG KOMPAKT UND AKTUELL

Presse Mitteilung Thieme Compliance Sept 2012

Mangelhafte Aufklärung oft Grund für Patientenklagen

Nachweis durch Information und Dokumentation erleichtern

 

Die 10 Jahren Erfahrung in der kontinuierliche Optimierung der Patientenaufklärung in der MHH sind in Rahmen diese Tagung vorgestellt worden. Dieses ist möglich auf Grund der Zusammenarbeit zwischen der Firma Thieme Compliance, die seit 10 Jahren dieses begleitet, dem Zentrum für Informationsmanagement (ZIMt), der für die prozessuale und nutzerorientierte technische Umsetzung sorgt, sowie dem Strategisches Risikomanagement und Patientensicherheit.

 

Der Vorteil dieser Tagung war die Podiumsdiskussion, die ermöglichte den Teilnehmer ihre aktuellen Problemstellungen in der Diskussion einzubringen und somit erzielten sie einen persönlichen Mehrwert für die tägliche Arbeit.

 

 

Maria Ines Cartes                                   Hubert Köferl

Medizinische Hochschule Hannover           Thieme Compliance GmbH

 

 

PROGRAMM

 

Begrüßung

Prof. Dr. med. Christian Krettek, FRACS, FRCSEd

Direktor der Unfallchirurgischen Klinik, MHH

 

Patientenaufklärung an der Medizinischen Hochschule Hannover

Dr. med. Maria Ines Cartes

Leiterin Strategisches Risikomanagement und Patientensicherheit, MHH

Olaf Wojtke

Zentrum für Informationsmanagement, MHH

 

Patientenaufklärung: Neue Regeln – Neue Risiken?

Dr. jur. Albrecht Wienke

Präsident der Deutschen Gesellschaft für Medizinrecht (DGMR) e.v,

Fachanwalt für Medizinrecht bei Rechtsanwälten Wienke & Becker

 

Podiumsdiskussion

Dr. med. Maria Ines Cartes

Prof. Dr. med. Christian Krettek, FRACS, FRCSEd

Silke Peetz, Redaktionsleitung Thieme Compliance

Swen-Lars Röhl, Justitiar MHH

Reinhold Tokar, Geschäftsführung Thieme Compliance

Dr. jur. Albrecht Wienke

Olaf Wojtke

 

nach oben