StartseiteSitemapImpressumdeutschenglish
MHH Logo

Innovatives Implantat

Beinverkürzungen nach Brüchen von Unter – oder Oberschenkel stellen nach Ausheilung der eigentlichen Verletzung für den Patienten häufig eine belastende Spätfolge dar. Es kommt zu Verschiebungen im Beckenbereich mit Belastungen und Schmerzen in der Lendenwirbelsäule.  Hinzu kommen kosmetische Probleme durch das Tragen von Absatzerhöhungen oder speziellen Schuhzurichtungen. 

 

In der Klinik für Unfallchirurgie wurde nun erstmals in einer traumatologischen Abteilung in Deutschland ein neuartiges System zur Korrektur solcher Beinverkürzungen angewendet (Precise-Nail der Fa. Ellipse). Das System besteht aus einem Nagel, der im jeweiligen Knochen im Markraum wie ein herkömmlicher Frakturnagel eingesetzt wird. Im Unterschied zu bisherigen verwendeten Systemen dieser Art kann der Nagel ohne Verbindung durch Kabel oder Elektrode nach außen, nach Auflegen eines externen Spezialmagneten auf Ober– oder Unterschenkel den betreffenden Knochen millimetergenau verlängern. Sogar das Stoppen des Vortriebs und Rückwärtsbewegungen sind möglich. Somit können Arzt und Patient sehr genau die Geschwindigkeit der Verlängerung an die Heilung des Knochens anpassen.

 

Dieses System wurde bisher im Bereich der Korrektur von angeborenen Fehlhaltungen an der Wirbelsäule bei Kindern verwendet und wird nun auch im Bereich der Korrektur von posttraumatischen Beinlängendifferenzen zur Anwendung gebracht.

Der Musiker „Young Kay“ lebt seit mehreren Jahren in Deutschland. Der gebürtig aus Sierra Leone stammende 29-Jährige wurde im Bürgerkrieg durch eine Kugel verletzt. Sein linkes Bein war durch die Folgen der Schussverletzung wesentlich kürzer als das rechte geblieben.


In der Unfallchirurgischen Klinik der MHH wurde ihm nun das neuartige Magnetimplantat eingesetzt, das es Young Kay erlaubt, den Magnetmechanismus selber anzuwenden.
Nach der ersten operativen Korrektur waren von den ursprünglichen insgesamt 10cm Verkürzung noch 5cm verblieben.
Der Patient kann nun selber jeden Tag eine Verlängerung von 1mm herbeiführen.