SitemapImpressumDatenschutzerklärungdeutschenglish
MHH Logo
Medizinische Hochschule Hannover | Carl-Neuberg-Str.1 | 30625 Hannover | Tel.:(+49) 0511-532-0

August 2012

Ehrungen und Auszeichnungen

 

Dr. med. Gernot Beutel, Klinik für Hämatologie, Hämostaseologie, Onkologie und Stammzelltransplantation, wurde im Juni 2012 in Köln von der Deutschen Gesellschaft für Internistische Intensiv- und Notfallmedizin (DGIIN) und von der Österreichischen Gesellschaft für Internistische und Allgemeine Intensiv- und Notfallmedizin (ÖGIAIN) ein Posterpreis in Höhe von 500 Euro verliehen. Gewürdigt wurde damit die Forschungsarbeit  „Das Influenza A assoziierte hämphagozytische Syndrom – eine letale Komplikation bei Intensivpatienten mit H1N1-Virusinfekt“.

 

Dr. med. Sascha David, Klinik für Nieren- und Hochdruckerkrankungen, wurde im Juni 2012 in Köln von der Deutschen Gesellschaft für Internistische Intensiv- und Notfallmedizin (DGIIN) mit dem Forschungspreis „Intensivmedizin“ in Höhe von 2.500 Euro ausgezeichnet für seine Arbeit „Effects of a synthetic pegylated Tie2 agonist peptide on endotoxemic lung injury and mortality“.

 

Dr. med. Stephan Halle, PhD, Absolvent des internationalen PhD-Studienganges „Infektionsbiologie“ an der Hannover Biomedical Research School (HBRS), wurde im Juli 2012 in Hannover mit dem BD-PhD-Preis in Höhe von 1.000 Euro ausgezeichnet für seine Promotionsarbeit „Visualization of CD8 T cell immune responses in secondary and tertiary lymphoid tissues“.

 

Dr. med. Christian Klemann, Forschungsgruppe Gallengangatresie in der Klinik für Kinderchirurgie und Zentrum für Kinderheilkunde und Jugendmedizin, wurde im Juni 2012 in Rom, Italien, von der European Paediatric Surgeon Association (EUPSA) mit dem Young Investigator Preis und von der British Association for Paediatric Surgeons (BAPS) mit dem Peter Paul Rickham Preis in Höhe von 1.500 Euro geehrt für sein Projekt „Interleukin-17 (IL-17) producing lymphocytes initiate the inflammatory destruction of bile ducts in experimental biliary atresia“.

 

Diplom-Biologe Christoph Lindemann, Klinik für Neurochirurgie, wurde der mit 500 Euro dotierte Posterpreis Neuromodulation der Deutschen Gesellschaft für Neurochirurgie zuerkannt für seine Präsentation „Retrograde 6-hydroxydopamine induced lesions of the motor associated dorsolateral striatum differently affect neuronal discharge activity and patterns in lateral and medial parts of the rat subthalamic nucleus“.

 

Professorin Dr. med. Kirsten Müller-Vahl, Klinik für Psychiatrie, Sozialpsychiatrie und Psychotherapie, errang im Juni 2012 den Wissenschaftspreis der Tourette Gesellschaft Deutschland e. V. (TGD) in Höhe von 1.000 Euro für ihren langjähriger Einsatz für Patienten mit Tourette-Syndrom und auf dem Gebiet der Tourette-Forschung.

 

Dr. med. dent. Alexander Rahman, Klinik für Zahnerhaltung, Parodontologie und Präventive Zahnheilkunde, wurde im Juni 2012 in Witten von der Vereinigung der Hochschullehrer für Zahn-, Mund und Kieferheilkunde (VHZMK) mit einem Vortragspreis in Höhe von 1.000 Euro ausgezeichnet für seine Arbeit „Interdisziplinäre Lehre: Ein Modell für die klinische Ausbildung“.

 

Privatdozent Dr. med. Andreas Schäfer, Klinik für Kardiologie und Angiologie, erhielt im April 2012 in Mannheim den mit 10.000 Euro dotierten Förderpreis der Stiftung Versorgungsforschung der AG Leitende Kardiologische Krankenhausärzte (ALKK) e. V. Die Deutsche Gesellschaft für Kardiologie würdigte damit die Arbeit „Effektivität der ‚neuen’ Thrombozytenaggregationshemmer Prasugrel und Ticagrelor bei reanimierten Patienten mit akutem Koronarsyndrom unter dem Einfluss der therapeutischen Hypothermie“.

 

Dr. med. Cordula Schippert, Klinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe, erhielt im Mai 2012 in Kiel von der Norddeutschen Gesellschaft für Gynäkologie und Geburtshilfe einen mit 250 Euro dotierten Posterpreis für ihre Präsentation „Diagnostische Herausforderungen eines Hemihämatokolpos und progredienter Dysmenorrhoe: die obstruierte Hemivagina bei uterus duplex und bicornis und Nierenagenesie als seltene genitale Malformation“.

 

Dr. med. Christoph Schrader, Klinik für Neurologie, wurde im Juni 2012 in Brühl von der Deutschen Dystonie Gesellschaft e.V. (DDG) mit dem Oppenheim-Preis in Höhe von 5.000 Euro ausgezeichnet für seine Arbeit „GPI-DBS may induce a hypokinetic gait disorder with freezing of gait in patients with dystonia“.

 

Dr. rer. nat. Olga Schulz, Absolventin des internationalen PhD-Studienganges „Infektionsbiologie“ an der Hannover Biomedical Research School (HBRS), wurde im Juli 2012 in Hannover mit dem Thermo Fisher-PhD Preis in Höhe von 1.000 Euro geehrt für ihre Promotionsarbeit „Immune cell migration in intestinal lymphatics“.

 

Professor Dr. med. Benno Ure, Klinik für Kinderchirurgie, wurde im Mai 2012 in San Antonio/USA als erster Vertreter aus Deutschland zum Ehrenmitglied der American Pediatric Surgical Association (APSA) gewählt und hielt die internationale Gastvorlesung zum Thema „Enthusiasm, Evidence and Ethics: the triple E of minimally invasive pediatric surgery“.

In Gremien gewählt

 

Professor Dr. med. Reinhold E. Schmidt, Klinik für Immunologie und Rheumatologie, wurde vom Bundesministerium für Gesundheit erneut zum Mitglied des Wissenschaftlichen Beirates des Paul-Ehrlich-Institutes in Frankfurt am Main/Langen gewählt. Außerdem wählte der Wissenschaftliche Beirat den Forscher erneut zum Vorsitzenden.

 

Privatdozent Dr. med. Malakh L. Shrestha, Klinik für Herz-, Thorax-, Transplantations- und Gefäßchirurgie, wurde als Mitglied in die American Association for Thoracic Surgery gewählt.

 

Professor Dr. Dr. med. Thomas Thum, Institut für Molekulare und Translationale Therapiestrategien (IMTTS), wurde von der Europäischen Gesellschaft für Kardiologie in das Organisationskomitee der Working Group on Myocardial Function gewählt. Außerdem wurde der Wissenschaftler in das Editorial Board des Fachjournals „Circulation Research“ aufgenommen.

 

 

Berufungen

 

Professor Dr. rer. nat. Thomas Pietschmann, TWINCORE, hat den Ruf auf die W3-Professur für Experimentelle Virologie am TWINCORE angenommen.

 

Privatdozent Dr. med. Rafael Mikolajczyk, Bremer Institut für Präventionsforschung und Sozialmedizin, hat den Ruf auf die W2-Professur für Infektionsepidemiologie am Helmholtz-Zentrum für Infektionsforschung, Braunschweig, angenommen.

 

Professor Dr. med. Lars Pape, Klinik für Pädiatrische Nieren-, Leber- und Stoffwechselerkrankungen, hat den Ruf auf die W3-Professur für Kinder- und Jugendmedizin an der Universität Rostock erhalten.

 

Dr. rer. nat. Erich Schneider, NIH, Bethesda, USA, hat den Ruf auf die W1-Professur für Pharmakologie an der MHH angenommen.

 

Professor Dr. med. Arndt Vogel, Klinik für Gastroenterologie, Hepatologie und Endokrinologie, hat den Ruf auf die W2-Professur für Gastrointestinale Onkologie an der MHH angenommen.

 

Professor Dr. med. Hans Heinrich Wedemeyer, Klinik für Gastroenterologie, Hepatologie und Endokrinologie, hat den Ruf auf die W2-Professur für Klinische Infektiologie bei Lebertransplantationen an der MHH angenommen.

 

Privatdozent Dr. med. Frank Witte, Klinik für Orthopädie (Annastift), hat den Ruf auf die W2-Professur für Bioaktive Implantate für die muskuloskeletale Regeneration an der Charité – Universitätsmedizin Berlin erhalten.

 

Ernennungen

 

zum W1-Professor:

 

Dr. rer. nat. Erich Schneider, Institut für Pharmakologie;

 

zum W2-Professor:

 

Privatdozent Dr. med. Rafael Mikolajczyk, Helmholtz-Zentrum für Infektionsforschung, Braunschweig,

 

Professor Dr. med. Arndt Vogel, Klinik für Gastroenterologie, Hepatologie und Endokrinologie,

 

Professor Dr. med. Hans Heinrich Wedemeyer, Klinik für Gastroenterologie, Hepatologie und Endokrinologie;

 

zur W3-Professorin/zum W3-Professor:

 

Professor Dr. rer. nat. Thomas Pietschmann, TWINCORE.

 

zur Außerplanmäßigen Professorin/zum Außerplanmäßigen Professor:

 

Privatdozent Dr. med. Ulrich Baumann, Klinik für Pädiatrische Pneumologie, Allergologie und Neonatologie,

 

Privatdozentin Dr. med. Anette Solveig Debertin, Institut für Rechtsmedizin,

 

Privatdozent Dr. med. dent. Horst Kokemüller, Klinik für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie,

 

Privatdozent Dr. med. Torsten Passie, Entheogen Corporation, USA.

Habilitationen

 

Die Venia legendi erhielt:

 

Dr. rer. nat. Eike Steinmann, TWINCORE, für das Fachgebiet „Experimentelle Virologie“.

 

 

 

 

 


Blutkonserven sind an der MHH häufig knapp. Warum?

MHH-Blutspende

Die Medizinische Hochschule Hannover hat sich zur größten Transplantationsklinik in Deutschland entw...

[mehr]