SitemapImpressumDatenschutzerklärungdeutschenglish
MHH Logo
Medizinische Hochschule Hannover | Carl-Neuberg-Str.1 | 30625 Hannover | Tel.:(+49) 0511-532-0

aus dem Jahr 2009

PR-Aktuell vom 1. Dezember 2009

Inhalt: Überlastungsanzeigen, Vorsicht Diebstahl, Parkraum, Resturlaub, Urlaub 2010, Mensa, Teilrente, Klarheit und Sicherheit... downloaden

Foto: Pressestelle MHH

Petition übergeben...

Am 30.11.09 wurde Dr. Tecklenburg vom Verdi - Pflegenetzwerk der MHH eine Petition übergeben. Darin wird das Präsidium aufgefordert, neue Betten zu beschaffen. Fast täglich erleben die Pflegekräfte auf den Stationen, dass zu wenig aufbereitete Betten zur Verfügung stehen und die Patienten oftmals bis zum späten Nachmittag auf ein Bett warten müssen. Um diesem Problem Abhilfe zu schaffen, sammelte das Pflegenetzwerk mehr als 8oo Unterschriften.

Einarbeitung und Probezeit

Klarheit und Sicherheit schaffen…

das ist uns hoffentlich gelungen mit der ab 01.11.09 geltenden Dienstvereinbarung zu Einarbeitung und Probezeit. Als Betrieb mit hoher Fluktuation in vielen Bereichen gehört das Thema „wie werden KollegInnen aufgenommen, eingearbeitet und betreut“ zum Alltag.
Meistens klappt es in den Abteilungen gut. Es haben sich jedoch in der Vergangenheit auch KollegInnen und Führungskräfte bei Problemen während der Einarbeitungszeit an den Personalrat gewandt. Oft ließen sich diese durch Gespräche und Vereinbarungen mit den Betroffenen lösen. Es kam aber auch zum Scheitern, zu Umsetzungen und vereinzelt auch zu Kündigungen in der Probezeit.

Der Umgang mit den „Neuen“, seien es neue MitarbeiterInnen an der MHH oder intern Umgesetzte (durch eigene Bewerbungen oder durch den IAM) ist je nach Bereich oder Abteilung unterschiedlich.

Hier haben wir ein Verfahren vereinbart, das allen Beteiligen Klarheit in den Abläufen und Sicherheit im Handeln gibt.

Dienstvereinbarung, Checklisten ect finden Sie auf dieser Seite

Neuer Umgang mit Überlastungsmeldungen

Zwischen dem Präsidium und dem Personalrat wurde zum 01.10.09 eine Dienstvereinbarung zum Umgang mit Überlastungsmeldungen abgeschlossen. Jede Mitarbeiterin, jeder Mitarbeiter und jedes Team haben die Möglichkeit, wenn sie der Meinung sind, die ihnen zugewiesenen Aufgaben nicht mehr, nicht mehr angemessen oder unter Beeinträchtigung ihrer Gesundheit zu erledigen, eine Überlastungsmeldung zu schalten. Anlaufstelle ist die Betriebliche Sozialberatung. Dort finden Sie ausführliche  Infos und den Meldevordruck.

Die Präsentation zu den beiden Personalversammlungen und die Dienstvereinbarung finden Sie hier.

Flyer überlastungsmeldung

PR-Aktuell vom 27. Juli 2009

Inhalt: Altersteilzeit, Umkleidezeit, zusätzliches Pflegepersonal in der MHH, Transportlogistik, downloaden...[61 KB]

Umkleidezeit

Umkleidezeit (12 Minuten pro Tag der Anwesenheit) wurde verhandelt, sie ist gültig ab dem 01.08.09.

Die Anlage 5 zur Dienstvereinbarung Arbeitszeit findet für alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der MHH Anwendung, die zur Ausübung ihrer Tätigkeit aufgrund von Hygiene- und / oder Arbeitsschutzvorschriften oder auf Anweisung der Dienststelle Bereichs-, Dienst- oder Schutzkleidung tragen. Die Umkleidezeiten gehören zur Arbeitszeit. Fachbereiche, die aus organisatorischen Gründen keine Umkleidezeiten während der Arbeitszeit anbieten können, haben eine pauschalierte Umkleidezeit anwesenheitstäglich eigenverantwortlich zu dokumentieren, in Frei zu planen und den tatsächlichen Freizeitausgleich ebenfalls entsprechend zu dokumentieren. Anlage 5 downloaden...

 

nach oben

 

» Ulla-Schmidt-Stellen beantragt«

Die Kampagne »Der Deckel muss weg« war erfolgreich. Der Bundesrat hat am 13. Februar ein Förderprogramm zur Verbesserung der Situation des Pflegepersonals beschlossen. Zum ersten Mal seit 1993 ist die Personalausstattung wieder Gegenstand eines Krankenhausgesetzes.

Geklärt ist unter anderem:

  • alle Krankenhäuser, die nach DRG abrechnen, können das Förderprogramm in Anspruch nehmen
  • es muss eine Vereinbarung mit Arbeitnehmervertretungen abgeschlossen werden
  • gefördert wird Personal mit abgeschlossener Krankenpflegeausbildung
  • gefördert werden Neueinstellungen und Aufstockungen von Teilzeitstellen
  • die Förderhöhe beträgt für die Jahre 2009 bis 2010 90 Prozent der Personalkosten.

Wir hätten die Dienstvereinbarung zur »Neueinstellung oder Aufstockung vorhandener Teilzeitstellen von ausgebildetem Pflegepersonal gemäß § 4 Abs. 10 Krankenhausentgeltgesetz (KHEntgG)« gern für die gesamten drei Jahre abgeschlossen und nicht nur für das Jahr 2009. Aber Präsidium wie Personalrat sind sich einig, dass es bei Vorliegen entsprechender Voraussetzungen zu einer Folgevereinbarung kommen wird.

Hier können Sie die Dienstvereinbarung und die Umsetzungsvereinbarung einsehen

Ärztliche Tätigkeiten

1. Mai 2009: Ausweitung der Übernahme ausgewählter Tätigkeiten aus dem ärztlichen Bereich durch das Pflegepersonal. downloaden (pdf)...

Tätigkeitsbericht 2009

Der 15. Personalrat hat seinen 1. Tätigkeitsbericht für den Zeitraum vom 1. April 2008 - 31. März 2009 vorgelegt. Auf 23 Seiten informieren wir wieder im Vorfeld der Personalversammlung am 29. April 2009 über unsere Aktivitäten und das Geschehen in der MHH. downloaden (pdf)...

MHH auf dem Weg ins Jahr 2013

Mit der jetzt abgeschlossenen Vereinbarung "MHH auf dem Weg ins Jahr 2013" verbindet der Personalrat zwei Botschaften:

1. Ja, wir unterstützen die Strategie des Präsidiums, welche auf gezieltes Wachstum in Forschung und Krankenversorgung setzt.

2. Nein, wir übersehen dabei nicht, dass die dadurch ausgelösten ständigen Leistungssteigerungen eine Vielzahl negativer Auswirkungen auf die Beschäftigten haben.

Mit dieser Vereinbarung wollen Präsidium und Personalrat wirksame Strukturen schaffen, mit denen diese Probleme jetzt angegangen werden können. downloaden (pdf)...

 

nach oben


Blutkonserven sind an der MHH häufig knapp. Warum?

MHH-Blutspende

Die Medizinische Hochschule Hannover hat sich zur größten Transplantationsklinik in Deutschland entw...

[mehr]