SitemapImpressumDatenschutzerklärungdeutschenglish
MHH Logo

Nicolaus Schwerk, Priv.-Doz. Dr. med.

 


 
 
0511 532-3220

0511 532-9137

Nicolaus Schwerk

ist Facharzt für Kinderheilkunde- und Jugendmedizin (Pädiatrie) mit den Zusatzbezeichnungen pädiatrische Pneumologie und Allergologie.

Er studierte Medizin in Mainz und Düsseldorf und absolvierte seine Ausbildung zum Kinderarzt an der Klinik für Kinder und Jugendmedizin in Krefeld sowie der Universitätskinderklinik in Leipzig.

Seit dem Jahr 2005 arbeitet er in der Klinik für Pädiatrische Pneumologie, Allergologie und  und Neonatologie an der Medizinischen Hochschule Hannover und wurde im Jahr 2008 zum Oberarzt für den Bereich Pädiatrische Pneumologie, Allergologie und Lungentransplantation benannt.


Seine klinischen und wissenschaftlichen Schwerpunkte sind u.a. die Diagnostik und Therapie von seltenen Lungengerüsterkrankungen (interstitiellen Lungenerkrankungen), die Behandlung angeborener Fehlbildungen der Atemwege und der Lunge sowie Lungentransplantation bei Kindern und Jugendlichen.

 

Dr. Schwerk war maßgeblich an dem Aufbau eines internationalen Registers für Kinder mit interstitiellen Lungenerkrankungen beteiligt. Die Medizinische Hochschule Hannover gilt als eines der größten europäischen Zentren in diesem Bereich. Durch die Registerarbeit konnten wichtige neue Erkenntnisse zur Ursache und zum Verlauf bestimmter Erkrankungen gewonnen werden. Darüber hinaus wurden erstmals kontrollierte Studien zur medikamentösen Therapie von interstitiellen Lungenerkrankungen konzipiert und durchgeführt. Diese Erkenntnisse wurden in zahlreichen Arbeiten in internationalen Journalen publiziert.

 

Dr. Schwerk ist in zahlreichen nationalen und internationeln Arbeitsgruppen in leitender Position tätig. Er war 6 Jahre der Präsident der "International Pediatric Lung Transplantation Collaborative". Seit 2012 arbeitet er im geschäftsführenden Vorstand der Gesellschaft für Pädiatrische Pneumologie und ist als Vorstandmitglied der Atemwegsliga sowie der Norddeutschen Arbeitsgemeinschaft für Pädiatrische Pneumologie und Allergologie tätig. Im April 2019 erhielt der den Johannes-Wenner-Preis für seine Leistungen im Bereich der Pädiatrischen Pneumologie. Im Juni 2019 erhielt er mit der Arbeit "Neue Erkenntnisse zu diffusen Lungenerkrankungen im Kindes- und Jugendalter" die venia legendi für das Fach Kinderheilkunde an der Medizinischen Hochschule Hannover.

 



Forschergruppen:

Spezialambulanzen: