SitemapImpressumDatenschutzerklärungdeutschenglish
MHH Logo
Medizinische Hochschule Hannover | Carl-Neuberg-Str.1 | 30625 Hannover | Tel.:(+49) 0511-532-0

Veröffentlichungen

 

Veröffentlichungen:

A.Buch- und Zeitschriftenbeiträge

 

Säuglingssterblichkeit in Berlin von 1870 bis zum Vorabend des Ersten Weltkriegs - Eine Kurve mit hohem Maximum und starkem Gefälle, in W. Ribbe (Hg.): Berlin-Forschungen I (=Einzelveröffentlichungen der Historischen Kommission zu Berlin(West) Band 54), Berlin 1986, S. 219-264

 

Die Cholera-Epidemie von 1866 in Berlin - Diesterwegs Tod, in: Adolph Diesterweg - Wissen imAufbruch. Katalog zur Ausstellung zum 200. Geburtstag, Weinheim 1990, S.387-395.

 

Die große Ausstellung über GEsundheitspflege, SOzialfürsorge und LEIbesübungen - GESOLEI - 1926 in Düsseldorf, in: Ideologie der Objekte - Objekte der Ideologie. Naturwissenschaft, Medizin und Technik in Museen des 20.Jahrhunderts. Vorträge von der 73. Jahrestagung in Mannheim 2.-5.Oktober 1990, Hg. vom Vorstand der Dt. Ges. f. Geschichte der Medizin, Naturwissenschaft und Technik e.V. zum 90. Gründungsjubiläum,Kassel 1991, S. 31-38.

 

Die Entwicklung der Pädiatrie unter dem Einfluss rassenhygienischer Konzepte von der Jahrhundertwende bis zum Ersten Weltkrieg. In: Ergebnisse und Perspektiven sozialhistorischer Forschung in der Medizingeschichte. Kolloquium zum 100.Geburtstag Sigerists,12.-14. Juni 1991, Karl-Sudhoff-Institut Leipzig, Leipzig1991, S. 230-240.

 

Sozialhygiene und Rassenhygiene am Beispiel der Medizinalstatistik. In: W. Fischer, K. Hierholzer, M. Hubenstorf, P.Th. Walther, R. Winau (Hg.): Exodus von Wissenschaftenaus Berlin. Fragestellungen - Ergebnisse - Desiderate. (Akademie der Wissenschaften zu Berlin, Forschungsberichte Bd. 7), Berlin/New York 1994, S. 472-493.

 

Die Übernahme sozialpolitischer und sozialhygienischer Aufgaben durch die Kommunen am Beispiel der Säuglingssterblichkeit in Berlin, 1900-1930, in: Informationen zur modernen Stadtgeschichte 1/1992, Deutsches Institut für Urbanistik,Berlin 1992, S. 23-25.

 

Der Atlas der Hygiene des Säuglings und Kleinkindes als Maßnahme zur Volksaufklärung, in: Acta Medico-Historica Rigensia I (XX) (1992), Hg. v. Paul-Stradins-Museum Riga, S. 57-73.

 

Rationalität als Leitmotiv: Die Große Ausstellung über GEsundheitspflege,SOzialfürsorge und LEIbesübungen - GESOLEI - 1926 in Düsseldorf,in: Acta Medico-Historica Rigensia I (XX) (1992), Hg. v. Paul-Stradins-MuseumRiga, S. 98-117.

 

"Das Serum des Humors"- Bemerkungen zu dem Film "Frauenarzt Dr. Prätorius" (1949/50) von Curt Goetz, in Udo Benzenhöfer (Hg.): Medizin im Spielfilm der fünfziger Jahre (=Reihe Medienwissenschaft Bd. 8), Pfaffenweiler 1993, S. 27-38.

 

Frühsterblichkeit, Minderwertigkeit, Konstitution - Konzepte der Pädiatrie in den zwanziger Jahren, in: Monatsschrift Kinderheilkunde 143, 1995, S. 1192-1196.

 

mit G. Neitzke: Der Nürnberger Ärzteprozeß - Gedanken 50 Jahre danach. Pro Familia 24. Jg. H 6 1996, S. 4-5.

 

Wissenschaft, bürgerliche Frauenbewegung und Familienfürsorge - Der Verein für Säuglingsfürsorge im Regierungsbezirk Düsseldorf e.V., in:Medizingeschichte und Gesellschaftskritik, Festschrift für Gerhard Baader,Husum 1997, S. 189-208.

 

Was suchen Frauen im Gesundheitswesen? Ein historischer Rückblick. In: Frauen und Gesundheit(en) in Wissenschaft, Praxis und Politik, Bern/ Göttingen/ Toronto/Seattle 1998, S. 119-134.

 

Wie die Technik Beziehungsstrukturenändert. Pro Familia 27. Jg 1999: 16-18.

Fortpflanzungsmedizin - Fortschritt wohin? In: Bärbel Martin (Hg), Frauen in der Gesundheitsversorgung, Lage 2000, S. 141-159.

 

mit B. Lohff/ D.Milles/ S. Schleiermacher: Empfehlungen der deutschen Public-Health-Studiengänge für die Lehrinhalte „Geschichte der öffentlichen Gesundheitssicherung/ Public Health“. Im Auftrag der Kommission Lehre der Deutschen Gesellschaft für Public Health, Bremen 2000.

 

Kontinuität und Wandel im Gesundheitswesen Nachkriegsdeutschlands. In: J. Schäffer (Hg): Tiermedizin in der Nachkriegszeit (Tagungsband der 7. Tagung derDVG-Fachgruppe Geschichte der Veterinärmedizin, 12. - 13. November 1999, Hannover),Giessen 2000, S. 17-33.

 

mit Brigitte Lohff:Das Engagement der J.F. Lehmann Verlages in der NS-Krebsbekämpfung. Analyse und Zielsetzung der „Monatsschrift für Krebsbekämpfung“. In: W. Eckart (Hg.): Hundert Jahre Krebsforschung. Stuttgart / New York2000, S. 63-68.

 

mit Ulla Walter: Prävention im 20. Jahrhundert. Grundriss und Prolog. In: S. Stöckel, U. Walter (Hg.): Prävention im 20. Jahrhundert. Historische Grundlagen und aktuelle Entwicklungen in Deutschland; Juventa Weinheim 2002, S. 11-24.

 

mit Ulla Walter: Prävention und ihre Gestaltung vom Kaiserreich bis zur Jahrtausendwende. Zusammenfassung und Ausblick. In: S. Stöckel, U. Walter (Hg.): Prävention im 20. Jahrhundert. Historische Grundlagen und aktuelle Entwicklungen in Deutschland. Weinheim 2002, S. 277-302.

 

Gesundheitsfürsorge – von der Armenpflege zur Profession. In: S. Stöckel, U. Walter (Hg.):Prävention im 20. Jahrhundert. Historische Grundlagen und aktuelle Entwicklungen in Deutschland. Weinheim 2002, S. 66-77.

 

Neubeginn durch OttoS patz – Kontinuität oder Wandel? In: S. Stöckel (Hg): Die „rechte Nation“ und ihr Verleger. Politik und Popularisierung im Wissenschaftsverlag J.F. Lehmanns 1890 – 1979. Heidelberg 2002, S. 259-303.

 

Weibliche Gesundheitsfürsorge zwischen Eigendefinition und Institutionalisierung – wie verändert sich das ursprüngliche, gender-spezifische Konzept? In: U. Lindner,M. Niehuss (Hg.): Ärztinnen und Patientinnen. Frauen im deutschen und britischen Gesundheitswesen des 20. Jhs. Köln 2002, S. 49-72..

 

mit Angela Brand: Die öffentliche Sorge um die Gesundheit aller — ein sinnvoller Anspruch?In: A. Brand, D. v. Engelhardt, A. Simon, K.-H. Wehkamp (Hg.): Individuelle Gesundheit versus Public Health? Jahrestagung der Akademie für Ethik in der Medizin, Münster 2002, S. 11-28.

 

mit Mario Heidler: Medizin als Sozialtechnologie. Die Rolle des Haus- und Betriebsarztes in der nationalsozialistischen Gesundheitsführung. In: U. Schagen, S. Schleiermacher (Hg.): Sozialmedizin, Sozialhygiene, Public Health. Konzepte und Visionen zum Verhältnis von Medizin und Gesellschaft. (Berichte und Dokumente zur Zeitgeschichte der Medizin Bd. 5) Berlin 2002, 31-40.

 

Mythen der Prävention im 20. Jahrhundert. Impulse. Newsletter zur Gesundheitsförderung 36(2002): 8.

 

mit Mario Heidler: Gesundheitsführung des deutschen Volkes – eine nationalsozialistische Variante des Taylorismus? In: J. Kuhn, E. Goebel (Hg.): Gesundheit als Preis der Arbeit? Gesundheitliche und wirtschaftliche Interessen im historischen Wandel. Ffm 2003, S. 99-117.

 

Infant mortality and concepts of hygiene. Strategies and their consequences in the Kaiserreich and the Weimar Republic: the example of Berlin. The History of the Family 7 (2002): 601-616.

 

Geschichte der Prävention und Gesundheitsförderung. In: K. Hurrelmann (Hg.): Lehrbuch Prävention und Gesundheitsförderung. Bern 2004, S. 21-29.

 

Bluhm, Agnes. In: Gerabek WE, Haage BD, Keil G, Wegner W, editors. Enzyklopädie Medizingeschichte. Berlin: de Gruyter; 2004. p. 188.

 

Barbara Duden, Jürgen Schlumbohm, Patrice Veit (editors): Geschichte des Ungeborenen: Zur Erfahrungs- und Wissenschaftsgeschichte der Schwangerschaft, 17.-20. Jahrhundert (Book Review). Bull.Hist.Med. 2004; 78:238-240.

 

Neitzke, G.; Stöckel, S.: Datenerhebung und Datenbewertung. Zum Verhältnis von Epidemiologie und Onkologie. Forum 19/3 (2004): 33-35.

 

Neitzke, G.; Frewer, A; Stöckel, S. & Lohff, B.: "Lehrziele der Medizinethik." 11. Tagung Qualität der Lehre: "Neue Approbationsordnung - Beginn von Reformen?!". Jahrestagung der GMA 2004. Berlin, 08.10.2004

 

Neitzke, G.; Frewer, A.; Stöckel., S & Lohff, B.: "Portfolio Assessment in GTE." 11. Tagung Qualität der Lehre: "Neue Approbationsordnung - Beginn von Reformen?!". Jahrestagung der GMA 2004. Berlin, 10.10.2004

 

Neitzke, G.; Frewer, A.; Stöckel, S. & Lohff, B. (2004): Lehrziele, Didaktik und Leistungsnachweis: Innovative Ansätze im GTE-Unterricht in Hannover. 11. Tagung "Qualität der Lehre": Neue Approbationsordnung - Beginn von Reformen?! Tagungsband 68.

 

Stöckel, S.; Neitzke, G.; Frewer, A.; Lohff, B. Geschichte, Theorie und Ethik. Innovation im Medizinstudium. DÄBl 102/6:A 330-334.

 

Dick oder dünn, fett oder schlank? Kulturelle und historische Betrachtung des Körpergewichts. Impulse 46/2005: 5f.

 

Coming to Terms with the Nazi Past in a Paradoxical Way: The Debate about Health Care in Germany. In: Ph. Gassert, A. Steinweis (eds): „Coping with the Nazi Past: West German Debates on Nazism and Generational Conflict".Berghahn, New York, forthcoming in late 2005 or early 2006.

 

 

B.Monographien

 

Sigrid Stöckel: Die Bekämpfung der Säuglingssterblichkeit im Spannungsfeld von Sozialer Hygiene und Eugenik am Beispiel Berlin im Kaiserreich und der Weimarer Republik. Berlin/ New York 1996, 345 Seiten.

 

Sigrid Stöckel, Ulla Walter (Hg.): Prävention im 20. Jahrhundert. Historische Grundlagen und zukünftige Entwicklung. Weinheim 2002.

 

Sigrid Stöckel (Hg.): Die „rechte Nation“ und ihr Verleger. Politik und Popularisierung im J.F. Lehmanns Verlag 1890-1979. Berlin 2002.

 

 


PFLEGE-STELLENTICKER

Werden Sie Teil des Pflege-Teams der MHH. Mehr Infos in unserem Stellenticker. Wir freuen uns auf ...

[mehr]

Aktuelle Veranstaltungen

Nierentransplantationskonferenz
18.06.19
17:00 Uhr-18:30 Uhr

TWINCORE Seminar
19.06.19
15:00 Uhr-16:00 Uhr