SitemapImpressumDatenschutzerklärungdeutschenglish
MHH Logo
Medizinische Hochschule Hannover | Carl-Neuberg-Str.1 | 30625 Hannover | Tel.:(+49) 0511-532-0

August 2011

Ehrungen und Auszeichnungen

 

Professor Dr. med. Frank M. Bengel, Klinik für Nuklearmedizin, wurde im Juni 2011 in San Antonio, USA, der Hermann Blumgart Award verliehen. Die Society of Nuclear Medicine vergibt diese Auszeichnung für herausragende Forschungsleistungen und besonderes fachgesellschaftliches Engagement im Bereich der kardiovaskulären Nuklearmedizin.

 

Dr. med. Clemens L. Bockmeyer, Institut für Pathologie, wurde im Juni 2011 vom Stifterverein Alter Corpsstudenten e. V. ein Forschungszuschuss in Höhe von 2.500 Euro verliehen für sein Projekt „Die Rolle von microRNA Molekülen bei der thrombotischen Mikroangiopathie in Nierentransplantaten“.

 

Tamas Dolowschiak, PhD, Absolvent des internationalen Promotionsstudiengangs des Zentrums für Infektionsbiologie (ZIB) an der Hannover Biomedical School (HBRS), wurde im Juli 2011 in Hannover von der Helmholtz International Research School for Infection Biology mit dem HIRSIB-Preis in Höhe von 1.000 Euro ausgezeichnet für seine Arbeit „Cell-cell communications as essential component of the epithelial innate host defence“.

 

Dr. med. Dr. rer. nat. Nils Janzen, Klinik für Pädiatrische Nieren-, Leber- und Stoffwechselerkrankungen, erhielt im Mai 2011 in Berlin auf dem XIIth International Congress of Pediatric Laboratory Medicine einen Posterpreis in Höhe von 500 Euro. Ausgezeichnet wurde damit die Präsentation eines „Trockenbluttests für das Therapiemonitoring bei der seltenen angeborenen Stoffwechselerkrankung Tyrosinämie Typ I“. Dies ist eine Kooperationsstudie der MHH mit dem Screening-Labor Hannover.

 

Privatdozent Dr. med. dent. Philipp Kohorst, MHH-Klinik für Zahnärztliche Prothetik und Biomedizinische Werkstoffkunde, wurde im Mai 2011 in Hamburg von der Deutschen Gesellschaft für Prothetische Zahnmedizin und Biomaterialien mit dem Preis für den besten wissenschaftlichen Vortrag in Höhe von 500 Euro ausgezeichnet. Gewürdigt wurde die Arbeit „Einfluss des Wärmeausdehnungskoeffizienten auf den Haftverbund zwischen Zirkoniumdioxid und Verblendkeramiken“.

 

Dr. med. Mario Kramer, Klinik für Urologie und Urologische Onkologie, wurde im März 2011 in Wien, Österreich, von der European Association of Urology (EAU) mit dem Resident’s Corner Award in Höhe von 2.500 Euro ausgezeichnet für die Präsentation der Studie „HYAL-1 Hyaluronidase: A Potential Prognostic Indicator for Progression to Muscle Invasion and Recurrence in Bladder Cancer“. Es handelt sich um ein Kooperationsprojekt mit der University of Miami, USA.

 

Dipl.-Pflegewirtin Iris Meyenburg-Altwarg, Geschäftsführung Pflege und Leitung der Schule für Operationstechnische und Anästhesietechnische Assistenz, erhielt im Mai 2011 von der Southern Medical University, Guangzhou, und von der Central South University, Shangsha in Südchina eine Gastprofessur für den Bereich Pflege und Pflegemanagement.

 

Dr. med. Jan D. Schmitto, Klinik für Herz-, Thorax-, Transplantations- und Gefäßchirurgie, errang im Juni 2011 in Washington, USA, den Presidents Award Cardiac der International Society for Minimally Invasive Cardiothoracic Surgery (ISMICS) für die Arbeit „Longterm Outcome of more than 2.200 Minimally Invasive Cardiac Valve Operations: a Single Center Experience“.

 

Dr. rer. nat. Benjamin Wahl, Absolvent des internationalen Promotionsstudiengangs des Zentrums für Infektionsbiologie (ZIB) an der Hannover Biomedical School (HBRS), wurde im Juli 2011 in Hannover von der Becton Dickinson GmbH mit dem BD-Promotionspreis in Höhe von 1.000 Euro ausgezeichnet für seine Arbeit „Location matters: Functional and phenotypic plasticity of lymph node stromal cells and eosinophils in the intestine“.

 

Dr. med. Christian Zeckey, Klinik für Unfallchirurgie, wurde im Juni 2011 in Norfolk, USA, mit dem Travel Award der North American/United States Shock Society in Höhe von 1.000 US-Dollar geehrt für sein Projekt „Finasteride exerts protective effects in a murine 2-hit model“.

 

In Gremien gewählt

 

Professor Dr. med. Hans Anton Adams, Stabsstelle für Interdisziplinäre Notfall- und Katastrophenmedizin, wurde zum Mitherausgeber der Zeitschrift „DIVI“ gewählt.

 

Professor Dr. med. Reinhard Dengler, Klinik für Neurologie, wurde im Juli 2011 für drei Jahre zum stellvertretenden Vorsitzenden der Deutschen Gesellschaft für Muskelkranke (DGM) gewählt.

 

Professor Dr. med. Joachim K. Krauss, Klinik für Neurochirurgie, wurde im Juni 2011 zum Mitglied des Education Committee der International Movement Disorder Society gewählt.

 

Professor Dr. med. Michael P. Manns, Klinik für Gastroenterologie, Hepatologie und Endokrinologie, wurde zum dritten Stellvertretenden Vorsitzenden der Deutschen Gesellschaft für Innere Medizin gewählt.

 

Privatdozent Dr. med. Matthias Oelke, Klinik für Urologie und Urologische Onkologie, wurde zum Vorsitzenden der „International Consultation on Incontinence (ICI) – Sektion bildgebende Techniken, Neurophysiologie und andere Untersuchungstechniken“ gewählt.

 

Professor Dr. phil. Klaus-Peter Seidler, Klinik für Psychiatrie, Sozialpsychiatrie und Psychotherapie, wurde im Mai 2011 zum zweiten Vorsitzenden der Deutschen Psychologischen Gesellschaft für Gesprächspsychotherapie (DPGG) e.V. gewählt.

 

Professor Dr. med. Dr. phil. Daniel Strech, Institut für Geschichte, Ethik und Philosophie der Medizin, wurde in den Vorstand des Deutschen Netzwerkes Evidenz-basierter Medizin (DNEbM) und in das Management Committee der International Society on Priorities in Health Care (ISPHC) gewählt.

 

Professor Dr. med. Sebastian Suerbaum, Institut für Medizinische Mikrobiologie und Krankenhaushygiene, wurde zum Mitglied der Akademie der Naturforscher Leopoldina – Nationale Akademie der Wissenschaften – gewählt.

 

Professor Dr. med. Thomas Thum, PhD, Institut für Molekulare und Translationale Therapiestrategien, wurde in das Editorial Board des Fachjournals „PLoS ONE“ gewählt.

 

Professor Dr. med. Thomas Werfel, Klinik für Dermatologie, Allergologie und Venerologie, wurde im Juni 2011 für zwei Jahre in den Vorstand der European Academy of Allergy and Immunology (EAACI) gewählt.

 

Privatdozent Dr. med. Frank Witte, Klinik für Orthopädie, wurde in das Editorial Board des Fachjournals Acta Biomaterialia gewählt.

Berufungen

 

Professor Toni Cathomen, PhD, Abteilung Experimentelle Hämatologie, hat den Ruf auf die W3-Professur für Zell- und Gentherapie an der Medizinischen Fakultät der Universität Freiburg erhalten.

 

Privatdozent Dr. med. Jan Kielstein, Klinik für Nieren- und Hochdruckerkrankungen, hat den Ruf auf die W3-Professur für Hochdruckerkrankungen an der Ruhruniversität Bochum erhalten.

 

Dr. med. Julia Skokowa, PhD, Abteilung Molekulare Hämatopoese, hat den Ruf auf die Juniorprofessur für Experimentelle Hämatopoese an der MHH angenommen.

Ernennungen

 

zur W1-Professorin: 

 

Dr. med. Julia Skokowa, PhD, Abteilung Molekulare Hämatopoese;

 

zur Außerplanmäßigen Professorin/zum Außerplanmäßigen Professor: 

 

Privatdozentin Dr. med. Iris Chaberny, Institut für Medizinische Mikrobiologie und Krankenhaushygiene,

 

Privatdozent Dr. med. Martin Ohlmeier, Klinikum Kassel.

Habilitationen

 

Die Venia legendi erhielten: 

 

Dr. med. Wieland Heuer, Klinik für Zahnärztliche Prothetik und Biomedizinische Werkstoffkunde, für das Fachgebiet Mund- und Kieferheilkunde,

 

Dr. med. Markus Oszwald, Klinik für Unfallchirurgie, für das Fachgebiet Chirurgie.

Umhabiliatation

 

Privatdozent Dr. med. Philipp Kümpers, ehemals MHH-Klinik für Nieren- und Hochdruckerkrankungen, wurde an die Westfälische Wilhelms-Universität Münster umhabilitiert.


Blutkonserven sind an der MHH häufig knapp. Warum?

MHH-Blutspende

Die Medizinische Hochschule Hannover hat sich zur größten Transplantationsklinik in Deutschland entw...

[mehr]