SitemapImpressumDatenschutzerklärungdeutschenglish
MHH Logo

Publikationen

Epidemiologie  |  Lehre  |  Projekte

  • Walter U, Töppich J, Dreier M. Neue Herausforderungen in der Prävention: Evidenzbasierung und informierte Entscheidung am Beispiel der Krebsfrüherkennung. In: Walter U, Koch U, unter Mitarbeit Plaumann M.  Prävention und Gesundheitsförderung in Deutschland. Konzepte, Strategien und Interventionsansätze der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung. In: Forschung und Praxis der Gesundheitsförderung. Sonderheft 01. Köln: BZgA, 2015; S. 160-171.
  • Seidel G, Münch I, Dreier M, Borutta B, Walter U, Dierks ML. Sind Informationsmaterialien zur Darmkrebsfrüherkennung in Deutschland verständlich oder verfehlen sie ihre Wirkung? Bewertung von Gesundheitsinformationen durch Nutzerinnen und Nutzer mit unterschiedlichem Bildungshintergrund. Bundesgesundheitsblatt 2014; 57: 366-379.
  • Dreier M, Borutta B, Seidel G, Münch I, Kramer S, Töppich J, Dierks ML, Walter U. Communicating the Benefits and Harms of Colorectal Cancer Screening Needed for an Informed Choice: A Systematic Evaluation of Leaflets and Booklets. PLoS ONE 2014; 9(9): e107575. DOI:10.1371/journal.pone.0107575.
  • Dreier M, Borutta B, Seidel G, Münch I, Töppich J, Bitzer EM, Dierks ML, Walter U. Printmedien- und Internetangebote mit Informationen zur Darmkrebsfrüherkennung und ihre kriteriengestützte Bewertung aus Expertensicht. Bundesgesundheitsblatt 2014; 57: 356-365.
  • Borutta B, Dreier M, Seidel G, Kreusel I, Dierks ML, Walter U. Nutzerrelevante technische und formale Aspekte von Websites zur Darmkrebsfrüherkennung. Gesundheitswesen 2013; 75 - A198
  • Dreier M, Borutta B, Seidel G, Kreusel I, Töppich J, Bitzer EM, Dierks ML, Walter U. Development of a comprehensive list of criteria for evaluating consumer education materials on colorectal cancer screening. BMC Public Health 2013; 13(1): 843
  • Dreier M. Quality Assessment in Meta-Analysis. In: Doi SAR, Williams GM [Hrsg.] Methods of Clinical Epidemiology. Berlin: Springer 2013; S.: 213-228.
  • Dreier M, Borutta B, Walter U. Wie gut sind Informationsmaterialien zur Koloskopie als Methode zur Krebsfrüherkennung von Darmkrebs? In: Gesundheit Berlin-Brandenburg [Hrsg.] Dokumentation 18. Kongress Armut und Gesundheit. Brücken bauen zwischen Wissen und Handeln – Strategie der Gesundheitsförderung. Berlin 2013. CD-ROM.
  • Dreier M, Borutta B, Töppich J, Bitzer EM, Walter U. Früherkennung von Brust- und Gebärmutterhalskrebs – ein systematischer Review zu Wissen, Einstellungen und Inanspruchnahmeverhalten der Frauen in Deutschland. Gesundheitswesen 2012; 74: 722-735
  • Kreusel I, Seidel G, Borutta B, Dreier M, Töppich J, Walter U, Dierks ML, Wie beurteilen Bürger aus bildungsfernen Bevölkerungsschichten die Verständlichkeit von schriftlichen Informationen zur Darmkrebsfrüherkennung durch Koloskopie? Gesundheitswesen 2012; 74 - A60
  • Dreier M, Kramer S, Stark K, Epidemiologische Methoden zur Gewinnung verlässlicher Daten. In: Schwartz FW, Walter U, Siegrist J, Kolip P, Leidl R, Dierks ML, Busse R, Schneider N. [Hrsg.]: Public Health: Gesundheit und Gesundheitswesen. 3. völlig neu bearb. und erw. Aufl., Elsevier, Urban & Fischer: München, 2012, S. 409-449
  • M Dreier. HTA-Methodik: Einsatz von Checklisten für die Studienqualität im deutschsprachigen Raum. Vortrag 19.03.2010, 10. Symposium Health Technology Assessment, DIMDI, Köln.
  • Schlaud M, Dreier M, Debertin AS et al. The German case-control scene investigation study on SIDS: epidemiological approach and main results. Int J Legal Med 2009.
  • Schneider N, Dreier M, Buser K, Amelung VE. Hospital stay, frequency and duration of patients with advanced cancer diseases - differences between the most frequent tumor diagnosis. A secondary data analyses. European Journal of Cancer Care 2007; 16: 172-77.
  • Walter U, Krauth C, Wienold M, Dreier M, Bantel S, Droste S. Verfahren zur Steigerung der Teilnahmerate an Krankheitsfrüherkennungsmaßnahmen. Schriftenreihe Health Technology Assessment (HTA) in der Bundesrepublik Deutschland. Hrg.:Deutsches Institut für Medizinische Dokumentation und Information (DIMDI), Deutsche Agentur für Health Technology Assessment (DAHTA). 1. Auflage, 2006. DAHTA-Datenbank (DAHTA)©Bundesministerium für Gesundheit.  http://gripsdb.dimdi.de/de/hta/hta_berichte/hta136_bericht_de.pdf (1044 KB)
  • Schneider N, Dreier M, Amelung VE, Buser K. Analyses of Hospitalisations of Deceased Cancer Patients with regard to Regional Specifications. Z Palliativmed 2006; 7: 25-30.

nach oben