SitemapImpressumDatenschutzerklärungdeutschenglish
MHH Logo

Dr. med. Sophia Holthausen-Markou

Oberärztin

Leitung Gynäkologische Psychosomatik


Fachärztin für Gynäkologie / Fachärztin für Psychosomatik und Psychotherapie / Psychoonkologin

 

Medizinische Hochschule Hannover

Klinik für Psychosomatik und Psychotherapie

(Dir. Prof. Dr. med. M. de Zwaan)

Carl-Neuberg-Straße 1

30625 Hannover

 

 

Telefon: 

+49-511-532-9551

Fax: 

+49-511-532-9470

E-Mail:  

Sophia Holthausen-Markou

Raum:   

K11 – SO – 3280

 

 

Sekretariat:

Frau M. Kordt

Telefon:

+49-511-532-9550

E-Mail:  

Marion Kordt

Raum:

K11 - SO - 3270

 

 

Klinischer Schwerpunkt

 

Gynäkologische Psychosomatik: Informationen finden Sie hier.

 

Konsiliar- und Liaisondienst: Informationen finden Sie hier

 

Psychoonkologie: Informationen finden Sie hier.

 

  

zurück

Aktuelle Publikationen

Unerfüllter Kinderwunsch aus gynäkologisch-psychosomatischer Perspektive, S. Holthausen-Markou, C. Schippert, Psychup2date, 305-32 (9/2015)

 

Psychische Aspekte im Zusammenhang mit tumorgenetischer Beratung, S. Holthausen-Markou, P. Steiner Psychup2date, 225-240 (8/2014)

 

Psychosoziale Betreuung von schwangeren Krebspatientinnen, M. Keller, S. Holthausen-Markou Geburtshilfe und Frauenheilkunde, 33-38 (2014)

 

Umgang mit positiven Testergebnissen (BRCA1/BRCA2), S. Holthausen-Markou, P. Steiner, In: Familiärer Brustkrebs-Diagnose, Beratung, Therapie und Langzeitbetreuung, N. Bürki, R. Baumann-Hölzle, H. Müller, D. Hürlimann (Hg), 151-161 (2012)

 

Sexualität nach gynäkologischer Krebserkrankung M. Neises, S. Holthausen-Markou Gynäkologische Praxis 34, 109-120 (2010)

 

Psychische Nebenwirkungen unter Therapie mit Interferon – eine Fallstudie“ M. Wölfelschneider, M. Schreiber, S. Holthausen-Markou, U. Gieler, B. Brosig, Psychiatrische Praxis, 33, 88-92 (2006).

 

Psychodynamische Therapie der körperdysmorphen Störung – Ein kasuistischer Beitrag zur Entwicklung von Beziehungsfähigkeit“ S. Holthausen-Markou, B. Brosig, U. Gieler In: Psychosomatische Gynäkologie und Geburtshilfe, Beiträge zur Jahrestagung 2003, Psychosozial Verlag (2004) ,V. Wollmann-Wohlleben, J. Knieling, A. Nagel-Brotzler, M.Neises

 

Psychische Probleme und das Dilemma des späten Schwangerschaftsabbruchs S. Holthausen-Markou, C. Reimer Psychotherapeut 49, 362-365 (2004)

 

Supervision auf onkologischen Stationen S. Holthausen-Markou, F. Leweke, W.Milch. Der Gynäkologe, 36, 696-704 (2003)

 

Artifizielle Störungen im Bereich der Gynäkologie – eine interdisziplinäre Herausforderung“ R. A. Kurth, S. Holthausen-Markou, F. Leweke, W. Milch, C. Reimer

 

Zeitschrift für Geburtshilfe und Frauenheilkunde, 63, 366-372 (2003). Rezension „Der frühe Verlust eines Kindes, Bewältigung und Hilfe bei Fehl-, Totgeburt und Plötzlichem Kindstod“, M. E. Beutel, Hogreve (2002) S. Holthausen-Markou Psychotherapeut 48, 289-290,2003

 

Sinusvenenthrombose im Wochenbett S. Holthausen-Markou, K.-D. Günter, W. Heidenreich Zeitschrift für Geburtshilfe und Neonatologie 204, 31-33 (2000)

 

 

 zurück

Kurzvita

 

1984-1991

Studium Humanmedizin an der Medizinischen Hochschule Hannover

 

1990-1993

Dissertation im Bereich der Gynäkologischen Psychosomatik 

 

1992-1998

Allgemeines Krankenhaus Celle, Frauenklinik

 

06/1996-12/1996

Hospitation bei niedergelassenen Gynäkoonkologen mit Anbindung an Northside Hospital/Atlanta USA

 

1999

Martin-Luther-Krankenhaus Berlin, Frauenklinik; Gynäkologische Praxis, Berlin

 

2000

Brandenburgklinik im Fachbereich Psychosomatik, Bernau

 

2001-2009

Klinik für Psychosomatik und Psychotherapie, Uniklinikum Giessen/Marburg 

 

seit 10/2009

Oberärztin der Klinik für Psychosomatik u. Psychotherapie mit Schwerpunkt Gynäkologische Psychosomatik, Medizinische Hochschule Hannover

 

 

 

zurück