SitemapImpressumDatenschutzerklärungdeutschenglish
MHH Logo
Medizinische Hochschule Hannover | Carl-Neuberg-Str.1 | 30625 Hannover | Tel.:(+49) 0511-532-0

Februar 2010

Ehrungen und Auszeichnungen

 

Professor Dr. med. dent. Hüsamettin Günay, MHH-Klinik für Zahnerhaltung, Parodontologie und Präventive Zahnheilkunde, wurde im November 2009 in Dresden erster Preisträger des Innovationspreises der KKH-Allianz in Höhe von 12.000 Euro. Ausgezeichnet wurde seine Arbeit „Verankerung des Konzepts der zahnärztlichen Gesundheitsfrühförderung im Mutterpass und Kinderuntersuchungsheft“.

 

Privatdozent Dr. med. Stefan Hankemeier, MHH-Klinik für Unfallchirurgie, erhielt im November 2009 in Münster von der Gesellschaft für Extremitätenverlängerung und Rekonstruktion (ASAMI) einen Posterpreis in Höhe von 200 Euro für seine Präsentation „Einfluss definierter intraoperativer Belastung des Beines auf die mechanische Beinachse“.

 

Professor Dr. med. Michael Peter Manns, MHH-Klinik für Gastroenterologie, Hepatologie und Endokrinologie, wurde im Oktober 2009 in Athen, Griechenland, mit dem Hippokrates Preis der Griechischen Gesellschaft für Innere Medizin in Höhe von 3.500 Euro und einer Gedenkplakette geehrt in Anerkennung seines großartigen Engagements und seiner Hingabe im Bereich der Inneren Medizin, Gastroenterologie, Hepatologie und Endokrinologie.

 

Dr. med. Rupert Meller, MHH-Klinik für Unfallchirurgie, wurde im Oktober 2009 in Berlin von der Ralph Loddenkemper-Stiftung ausgezeichnet mit einem Preis in Höhe von 30.000 SFR für seine Arbeit „Ersatz des vorderen Kreuzbandes im Kindes- und Jugendalter“.

 

Dr. rer. nat. Andreas Ratzka, MHH-Institut für Neuroanatomie, wurde im November 2009 in Cardiff, Wales, England, vom Network of European CNS Transplantation and Restoration (NECTAR) mit dem Best Datablitz Presentation Award in Höhe von 250 Euro geehrt für seinen Vortrag „The role of endogenous FGF-2 during development of the substantia nigra of the mouse“.

 

Dr. med. Julia Skokowa, PhD, MHH-Abteilung für Molekulare Hämatopoese, wurde im November 2009 in Frankfurt am Main von der TRANSAID-Stiftung für krebskranke Kinder, Koblenz, ausgezeichnet mit dem Fritz-Lampert-Preis in Höhe von 10.000 Euro. Diesen deutsch-russischen Forschungspreis im Bereich der pädiatrischen Hämatologie und Onkologie erhielt die Forscherin für ihre Arbeit „NAMPT is essential for the G-CSF-induced myeloid differentation via a NAD+-sirtuin-1-dependent pathway“.

In Gremien gewählt

 

Dr. med. Andreas Gohritz, MHH-Klinik für Plastische, Hand- und Wiederherstellungschirurgie, wurde im Dezember 2009 in Florenz für weitere drei Jahre bestätigt in seiner Funktion als Historian der Federation of European Societies for Surgery of the Hand.

 

Professor Dr. med. Tobias Hüfner und Dr. med. Christian W. Müller, MHH-Klinik für Unfallchirurgie, wurden zu Delegierten der AOSpine Deutschland gewählt.

 

Professor Dr. med. Wolfram H. Knapp, MHH-Klinik für Nuklearmedizin, wurde im November 2009 zum Ordentlichen Mitglied der European Academy of Sciences and Art (Klasse II – Medizinische Wissenschaften) gewählt.

 

Privatdozent Dr. med. Karsten Knobloch, MHH-Klinik für Plastische, Hand- und Wiederherstellungschirurgie, wurde in das Gutachtergremium der britischen „Arthritis Research Campaign“ gewählt.

 

Professor Professor h.c. Dr. med. Thomas Lenarz, MHH-Klinik für Hals-, Nasen- und Ohrenheilkunde, wurde vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF), Berlin, als Mitglied in den neu gegründeten Medizintechnischen Ausschuss berufen.

 

Professor Dr. med. Jörg Schmidtke, MHH-Institut für Humangenetik, wurde vom Bundesministerium für Gesundheit, Berlin, für drei Jahre in die Gendiagnostik-Kommission am Robert-Koch-Institut berufen und auf der konstituierenden Sitzung zu deren Vorsitzenden gewählt.

Berufungen

 

Professor Dr. med. Georg Behrens, MHH-Klinik für Immunologie und Rheumatologie, hat den Ruf auf die W2-Professur für T-Zell-Immunologie an der MHH angenommen.

 

Privatdozent Dr. med. Lars Daniel Berthold, Klinikum Gießen und Marburg, Standort Gießen, hat den Ruf auf die W2-Professur für Pädiatrische Radiologie an der MHH angenommen.

 

Juniorprofessor Dr. med. Oliver Bock, MHH-Institut für Pathologie, hat den Ruf auf die W3-Professur für Transplantationspathologie an der MHH angenommen.

 

Professor Dr. med. Martin Burchardt, MHH-Klinik für Urologie und Urologische Onkologie, hat den Ruf auf die W3-Professur für Urologie an der Universität Greifswald angenommen.

 

Juniorprofessorin Dr. med. Faikah Güler, MHH-Klinik für Nieren- und Hochdruckerkrankungen, hat den Ruf auf die W2-Professur für Ischämie/Reperfusionsschaden und Transplantation an der MHH angenommen.

 

Privatdozent Dr. med. Michael Jagodzinski, MHH-Klinik für Unfallchirurgie, hat den Ruf auf die W2-Professur für Regenerative Gelenkchirurgie an der MHH angenommen.

 

Professor Dr. med. Michael Klintschar, Universitätsmedizin Göttingen, hat den Ruf auf die W3-Professur für Rechtsmedizin an der MHH angenommen.

 

Privatdozent Dr. med. Thomas Lücke, MHH-Klinik für Kinderheilkunde, Pädiatrische Nieren-, Leber- und Stoffwechselerkrankungen, hat den Ruf auf die W2-Professur für Neuropädiatrie an der Universität Bochum erhalten.

 

Dr. med. Michael Marschollek, Peter L. Reichertz Institut für Medizinische Informatik der Technischen Universität Braunschweig und der Medizinischen Hochschule Hannover, hat den Ruf auf die W1-Professur für Klinische Informatik am Peter L. Reichertz Institut für Medizinische Informatik angenommen.

 

Privatdozent Dr. rer. nat. Ulrich Maus, MHH-Klinik für Pneumologie, hat den Ruf auf die W3-Professur für Experimentelle Pneumologie an der MHH angenommen.

 

Dr. med. Ulrike Raap, MHH-Klinik für Dermatologie, Allergologie und Venerologie, hat den Ruf auf die W1-Professur für Entzündliche Hautkrankheiten an der MHH angenommen.

 

Professor Dr. med. Timo Stöver, MHH-Klinik für Hals-, Nasen- und Ohrenheilkunde, hat den Ruf auf die W3-Professur für Hals-Nasen-Ohrenheilkunde an der Charité Universitätsmedizin Berlin abgelehnt. Den Ruf auf die W3-Professur für Hals-Nasen-Ohrenheilkunde an der Johann Wolfgang Goethe-Universität, Frankurt am Main, hat der Wissenschaftler angenommen.

 

Ernennungen

 

zur W1-Juniorprofessorin/zum W1-Juniorprofessor:

 

Dr. med. Michael Marschollek, Peter L. Reichertz Institut für Medizinische Informatik der Technischen Universität Braunschweig und der Medizinischen Hochschule Hannover,

 

Dr. med. Ulrike Raap, MHH-Klinik für Dermatologie, Allergologie und Venerologie;

 

 

zur W2-Professorin/zum W2-Professor:

 

Professor Dr. med. Georg Behrens, MHH-Klinik für Immunologie und Rheumatologie,

 

Privatdozent Dr. med. Lars Berthold, MHH-Institut für Radiologie,

 

Juniorprofessorin Dr. med. Faikah Güler, MHH-Klinik für Nieren- und Hochdruckerkrankungen,

 

Privatdozent Dr. med. Michael Jagodzinski, MHH-Klinik für Unfallchirurgie;

 

 

zum W3-Professor:

 

Juniorprofessor Dr. med. Oliver Bock, Integriertes Forschungs- und Behandlungszentrum Transplantation der MHH,

 

Professor Dr. med. Martin Burchardt, MHH-Klinik für Urologie und Urologische Onkologie,

 

Professor Dr. med. Michael Klintschar, MHH-Institut für Rechtsmedizin,

 

Privatdozent Dr. rer. nat. Ulrich Maus, MHH-Klinik für Pneumologie;

 

 

 

zum Außerplanmäßigen Professor:

 

Privatdozent Dr. med. Jürgen Brand, Gemeinschaftspraxis Brand & Dyck & Schultz, Uelzen,

 

Privatdozent Dr. med. Dirk Schultheiss, Facharztpraxis für Urologie, Gießen,

 

Privatdozent Dr. med. Dr. med. dent. Gwen Swennen, MKG Brügge, Belgien,

 

Privatdozent Dr. med. Hans Heinrich Wedemeyer, MHH-Klinik für Gastroenterologie, Hepatologie und Endokrinologie,

 

Privatdozent Dr. med. Talat Mesud Yelbuz, MHH-Klinik für Kinderheilkunde, Pädiatrische Kardiologie und Intensivmedizin,

 

Privatdozent Dr. med. Marc Ziegenbein, MHH-Klinik für Psychiatrie, Sozialpsychiatrie und Psychotherapie.

 

Habilitationen

 

Die Venia legendi erhielten:

 

Dr. med. Jörg Ahrens, MHH-Klinik für Anästhesiologie und Intensivmedizin, für das Fachgebiet Anästhesiologie,

 

Dr. med. Harald Bertram, MHH-Klinik für Kinderheilkunde, Pädiatrische Kardiologie und Intensivmedizin, für das Fachgebiet Kinderheilkunde und Jugendmedizin,

 

Dr. rer. nat. Dunja Bruder, Helmholtz Zentrum für Infektionsforschung, Braunschweig, für das Fachgebiet „Immunologie“,

 

Dr. med. Nawid Khaldaj, MHH-Klinik für Herz-, Thorax-, Transplantations- und Gefäßchirurgie, für das Fachgebiet Chirurgie,

 

Dr. med. Arndt Vogel, MHH-Klinik für Gastroenterologie, Hepatologie und Endokrinologie, für das Fachgebiet Innere Medizin.

Umhabilitationen

 

Professor Dr. med. Dr. rer. nat. Martin Fein, Franziskus Hospital Bielefeld, wurde von der Julius-Maximilians-Universität Würzburg umhabilitiert an die MHH.


Blutkonserven sind an der MHH häufig knapp. Warum?

MHH-Blutspende

Die Medizinische Hochschule Hannover hat sich zur größten Transplantationsklinik in Deutschland entw...

[mehr]