SitemapImpressumDatenschutzerklärungdeutschenglish
MHH Logo

Perioperative Hämostaseologie

 

    

Leitung: Dr. Alexander Hanke
  
  

Ressourcen

 

  •  KKS-zertifiziertes Studienteam nach GCP

                Prüfärzte

                Study nurse

                Medizinisch Technische Assistentin und Qualitätsbeauftragte

  • Freistellungen für klinische Forschungsprojekt
     
  • Point-of-Care Gerinnungslabor im zentralen Operationstrakt mit verschiedenen Gerinnungsgeräten

                Impedanzaggregometrie (Multiplate®)

                Rotationselastometrie/-graphie (Rotem®, TEG®)

                Diverse andere Gerinnungsmessverfahren

 

 

Targets

 

1.             Evaluierung der Wirksamkeit und Sicherheit von Faktorenkonzentraten zur perioperativen Gerinnungstherapie
   

2.             Validierung von Point-of-Care Methoden für perioperative Gerinnungsuntersuchungen
   

3.             Validierung von operativen Verfahren in Bezug auf perioperative Gerinnungsbeeinflussungen
    

4.             Entwicklung und Validierung von Gerinnungsalgorithmen
    

 


Target 1:    Design und Durchführung von Zulassungsstudien
   

Der systematische Schwerpunkt unserer Arbeitsgruppe ist die Vorbereitung und Durchführung klinischer Studien entsprechend den Vorgaben von Arzneimittelgesetz, Medizinischer Geräteverordnung, Guter Klinischer Praxis der Internationalen Harmonisierungskonferenz und der Deklaration von Helsinki. Dabei werden nicht nur Gerinnungsstudien durchgeführt, sondern auch klinische Studien in anderen Bereichen der Anästhesie, Intensivmedizin, Notfallmedizin und Schmerzmedizin durchgeführt. Ein Teil unserer Arbeitsgruppe ist Drittmittel-finanziert und ausschließlich für Studien abgestellt, der andere Teil sowohl in der klinischen Patientenversorgung als auch in der Forschung tätig.

 

Folgende Studie wird in unserer Arbeitsgruppe zurzeit durchgeführt:
    

Efficacy and safety of Haemocomplettan® P in patients experiencing acute bleeding while undergoing cardiac surgery

Monozentrische, randomisierte, doppelblinde, plazebo-kontrollierte stratifizierte Phase II Studie zur Wirksamkeit von Fibrinogenkonzentrat bei Behandlung intraoperativer Blutungen in der Kardiochirurgie. Anzahl der Patienten: 2x30. Rekrutierung Juni 2008 - März 2010.

Principle investigator: Niels Rahe-Meyer.

 

Folgende Voruntersuchungen sind von unserer Arbeitsgruppe dazu durchgeführt worden:
   

Rahe-Meyer N, Pichlmaier M, Haverich A, Solomon C, Winterhalter M, Piepenbrock S, Tanaka KA. Bleeding management with fibrinogen concentrate targeting a high-normal plasma level: a pilot study. Br J Anaesth. 2009 Jun;102(6):785-92.
   

Rahe-Meyer N, Solomon C, Winterhalter M, Piepenbrock S, Tanaka KA, Haverich A, Pichlmaier M Treatment of excessive intraoperative bleeding in thoracoabdominal aortic aneurysm surgery with fibrinogen concentrate. J Thoracic Cardiovasc Surg. 2009 Sep; 138(3): 694-702
 
  

 

Target 2:    Validierung von Point-of-Care Methoden für perioperative Gerinnungsuntersuchungen
   

Bei perioperativen Gerinnungsproblemen mischen sich die Einflüsse von gerinnungsbeeinflussenden Medikamenten und Erkrankungen mit denen der Operation wie Dilution, Verlust, Verbrauch und Fibrinolyseaktivierung. Dennoch müssen die mikrovaskulären Blutungsquellen intraoperativ durch ein kompetentes Gerinnungssystem versigelt werden. Schädigende Einflüsse und Mangelfunktionen müssen quantifiziert werden können, um ein Blutungsrisiko bestimmen zu können und eine differenzierte Gerinnungstherapie planen zu können. Die Ergebnisse dieser Analysen müssen jedoch nach der Dynamik der Blutungsvorgänge teilweise sehr schnell vorliegen können. Unser Point-of-Care Labor befindet sich daher im Operationstrakt selbst. Außerdem müssen qualitativ hochwertige Analysen sicher gestellt sein. Wir führen engmaschige Qualitätskontrollen durch und unsere Geräte werden nur von professionellem, speziell ausgebildetem Personal bedient. So ist unsere Arbeitsgruppe ein wichtiges Referenzzentrum für den Einsatz von Impedanzaggregometrie (Multiplate®) und der Rotationselastometrie (Rotem®) bei perioperativen Gerinnungsuntersuchungen geworden.
   

Projekt 2.1: Validierung neuer Reagenzien der Rotationselastometrie
   

Rahe-Meyer N, Vorweg M, Solomon C, Stenger K, Becker S, Winterhalter M, Lang T. Multicentric comparison of single portion reagents with liquid reagents for rotation thromboelastometry. Blood Coagulation and Fibrinolysis. 2009 Apr; 20(3): 218-22
   

Projekt 2.2: Validierung von Messverfahren der Impedanzaggregometrie
   

Solomon C, Winterhalter M, Gilde I, Hoy L, Calatzis A, Rahe-Meyer N. Influence of the sample anticoagulant on the measurements of impedance aggregometry in cardiac surgery. Medical Devices: Evidence and Research. 2008. 1: 23-30
   

Projekt 2.3: Validierung der Impedanzaggregometrie zum perioperativen Einfluss von Thrombozytenaggregationshemmern
   

Rahe-Meyer N, Winterhalter M, Hartmann J, Pattison A, Hecker H, Calatzis A, Solomon C. Evaluation of Cyclooxygenase-1 Inhibition before Coronary Artery Surgery: Aggregometry versus Patient Self-report. Anesth Analg. 2008 Dec;107(6):1791-7.
   

Projekt 2.4: Validierung der Impedanzaggregometrie zur Definierung von Blutungsrisiken
   

Rahe-Meyer N, Winterhalter M, Boden A, Froemke C, Piepenbrock S, Calatzis A, Solomon C. Platelet concentrates transfusion in cardiac surgery and platelet function assessment by multiple electrode aggregometry. Acta Anaesth Scand 2009, 53: 168-175
    
 
 

 

Target 3:    Validierung von operativen Verfahren in Bezug auf perioperative Gerinnungsbeeinflussungen
   

Operative Verfahren schädigen das Gerinnungssystem mehr oder weniger stark. Ziel ist es, diese Unterschiede messbar zu machen, um gerinnungsschonende operative Verfahren kontrolliert optimieren und einsetzen zu können.

Rahe-Meyer N, Solomon C, Tokuno ML, Winterhalter M, Shrestha M, Hahn A, Tanaka K. Comparative Assessment of Coagulation Changes Induced by Two Different Types of Heart-Lung-Machines. Artif. Organs. 2009 Oct 16
 
 

 

Target 4:    Entwicklung und Validierung von Gerinnungsalgorithmen
   

Algorithmen zur gezielten Gerinnungstherapie spielen eine zentrale Rolle in einer qualitativ hochwertigen Patientenbehandlung und einem verantwortlichen Umgang mit teuren und knappen Ressourcen. Diese müssen jedoch auch empirisch überprüft werden.

Goerlinger K, Jambor C, Dirkmann D, Dusse F, Hanke A, Adamzik M, Hartmann M, Philipp S, Weber AA, Rahe-Meyer N. Messung der Thrombozytenfunktion mit Point-of-Care-Methoden. Herz. 2008 Jun;33(4):297-305.

 

 

Mitarbeiter

Telefon

EMail

Funktion

Buchalik, Brigitte

buchalik.brigittemh-hannover.de

MTA

Dr. med. Hanke, Alexander

74-3756

hanke.alexandermh-hannover.de

AG-Leiter

Rahe, Sabine

rahe.sabinemh-hannover.de

Study Nurse

PD Dr. Dr. med. Rahe-Meyer, Niels

rahe-meyer-nielsmh-hannover.de

Dr.med. Solomon, Christina

solomon.christinamh-hannover.de

Assistenzärztin

Dr. med. Weber, Petra

74-3613

weber.petramh-hannover.de

Oberärztin

Dr. med. Zenz, Sebastian

74-3323

zenz.sebastianmh-hannover.de

Facharzt