SitemapImpressumDatenschutzerklärungdeutschenglish
MHH Logo

Entlassung

Wann kann mein Kind nach Hause?

Zu Anfang ist eine genaue Auskunft dazu kaum möglich. Die Entlassung wird individuell gehandhabt und letztendlich vom Gesundheitszustand Ihres Kindes bestimmt. Je nachdem wie früh Ihr Kind geboren wurde und wie krank es am Anfang war, kann ein wochen- bzw. monatelanger stationärer Aufenthalt nötig sein. Eine Faustregel besagt, dass die Entlassung meist kurz vor dem errechneten Geburtstermin möglich ist. Bringen Sie Geduld mit, und geben Sie Ihrem Kind die Zeit, die es braucht. Denken Sie bei Ihrem früh geborenen Kind immer daran, dass die Geburt von der Natur eigentlich zu einem späteren Zeitpunkt vorgesehen war und es viele Dinge wie z.B. Atmen und Essen noch gar nicht können müsste, sondern sich eigentlich im Mutterleib auf sein Leben vorbereiten sollte. Wenn Ihr Kind eigenständig seine Temperatur halten kann, die Herzfrequenz, die Atmung und die Sauerstoffsättigung des Blutes stabil sind, es die gesamte Tagesmenge seiner Nahrung selbstständig trinken kann und dabei zunimmt, und Sie im Umgang mit Ihrem Kind sicher sind, ist die Entlassung möglich.

Welches Gewicht muss mein Kind zur Entlassung haben?

Im Prinzip gibt es kein definiertes Entlassungsgewicht. Wichtig ist es aber, das es Ihrem Kind gut geht, es die Körpertemperatur selbstständig halten kann und seine Nahrung komplett selbst trinken kann und dabei 20-30g/Tag zunimmt. Unter einem Körpergewicht von 1800 g ist deshalb eine Entlassung in der Regel nicht möglich.

Kann ich nach der Entlassung mit meinem Kind spazieren gehen?

Je nachdem, wie früh Ihr Kind geboren wurde oder wie krank es war, kann der Aufenthalt bei uns ein paar Tage, Wochen oder auch Monate dauern. Kann Ihr Kind dann mit ihnen nach Hause, ist es gut gerüstet und Sie können prinzipiell die gleichen Dinge tun wie die Eltern, deren Kinder nach der Geburt keine Probleme hatten.