SitemapImpressumDatenschutzerklärungdeutschenglish
MHH Logo

Studium & Lehre

   

 

 

Der Arbeitsbereich Krankenhaushygiene lehrt im Modul „Mikrobiologie, Virologie und Hygiene“ den Bereich Hygiene in Theorie und Praxis.

„Die Kunst zu heilen, kann viele Leiden lindern, doch schöner ist die Kunst, die es versteht, die Krankheit am Entstehen schon zu hindern.“

(Max von Pettenkofer 1818-1901)

 

Im Hinblick darauf, dass in Deutschland ca. 500 000 Krankenhausinfektionen im Jahr auftreten und der Anteil multiresistenter Erreger zunimmt, ist es ein wichtiges Ziel des Unterrichts, aufbauend auf den Kenntnissen der Mikrobiologie und Virologie, die Studierenden in Vorlesungen, Seminaren und Praktischen Übungen für die Prävention von nosokomialen (im Krankenhaus erworbene) Infektionen und der Verbreitung von multiresistenten Erregern zu sensibilisieren.

 

 

Schwerpunkte sind hierbei folgende Themen:

  • Pathogenese und Epidemiologie von relevanten nosokomialer Infektionen (Harnwegsinfektion, beatmungsassoziierte Pneumonie, Wundinfektion und Sepsis),
     
  • Händehygiene,
     
  • Desinfektions- und Sterillisationsmethoden,
     
  • Entstehungs- und Verbreitungsmechanismen multiresistenter Erreger (Oxacillin-resistenter Staphylococcus aureus, Vancomycin-resistente Enterokokken, Clostridium difficile, …)
     
  • die allgemeinen und speziellen Präventionsmaßnahmen,
     
  • sowie die Bedeutung der Impfungen, reisemedizinische Fragestellungen, Personalschutz und Umweltmedizin, wobei hier besonders auf die Bedeutung der Legionellose und Aspergillose im Krankenhaus eingegangen wird.


Daneben erlernen die Studierenden an Simulationspuppen das adäquate Legen eines zentralvenösen Katheters, das Verbinden einer Wunde, das Legen eines Harnwegkatheters und das endotracheale Absaugen sowie das Management eines Ausbruches.

Abteilungsinterne Forschungsschwerpunkte sind die Epidemiologie der nosokomialen Infektionen und Präventionsmaßnahmen. Die Ergebnisse unserer sowie anderer nationaler und internationaler Forschungsgruppen fließen in unsere Lehre ein und gewährleisten ihre Aktualität.

Schließlich setzen die Ärzte der Krankenhaushygiene in Zusammenarbeit mit dem klinisch tätigen Personal Strategien zu Prävention auf den Stationen um und arbeiten ebenfalls in der reisemedizinischen Sprechstunde, sodass stets ein klinischer Bezug in unsere Lehre einfließen kann.

 

 

 

 

 

 

 

Weitere Informationen zu aktuellen Stundenplänen, Lehrmaterialien und Organisation der Kurswoche finden Sie im ILIAS / eLearning.