SitemapImpressumDatenschutzerklärungdeutschenglish
MHH Logo

Notfallmedizin

 

 


Bereichsleitung: Dr. M. Möller (ITH), Dr. H.-P. Reiffen (NEF),
Dr. A. Flemming (ITW)
 
 

 


Notarzteinsatzfahrzeug (NEF) Langenhagen                                       

 
Rund um die Uhr ärztlich besetzt durch Mitarbeiter der Klinik für Anästhesiologie und Intensivmedizin der MHH

 

 

Das NEF „Akkon Haland 80-31“ ist für 24 Stunden an 365 Tagen im Jahr in Kooperation mit dem Nordhannoverschen Ortsverband der Johanniter Unfallhilfe im Einsatz. Pro Jahr werden über 2.800 Einsätze absolviert. Neben dem Einsatzgeschehen werden pro Jahr rund 30 ärztliche Kollegen - aus der MHH und anderen Krankenhäusern - zu Notärzten weitergebildet. Wegen der taktisch geschickten Lage der Rettungswache waren unsere Notärzte unter anderem beim ICE Unglück in Eschede und dem Busbrand auf der A2 bei Garbsen unter den ersten Einsatzkräften vor Ort.
Erstmalig etabliert wurde die Zusammenarbeit durch Kollegen der Abteilung, welche den Notarztdienst in ihrer Freizeit versahen, ab 1984. Seit 1996 war die Gestellung eines Notarztes Werktags zwischen 06:45 und 17:00 vertraglich geregelt. Seit 1998 wird das NEF Langenhagen ganztags durch Mitarbeiter der Anästhesiologie der MHH besetzt.

 

 

Koordination:                                                          

OA Dr. Hans-Peter Reiffen     
Reiffen.Hans-Petermh-hannover.de    


Vertreter Dr. Michael Möller      
moeller.michaelmh-hannover.de    

 

Johanniter-Unfallhilfe e. V.
Nordhannoverscher Ortsverband


Am Pferdemarkt 84
30853 Langenhagen
Tel.: 0511 / 97238 0
Fax: 0511 / 97238 50

 

Info:   Praktikanten auf dem NEF Langenhagen - Ein kleiner Wegweiser 

 
 
Weitere NEF-Standorte                                       

 
Zusätzlich zur Kooperation in Langenhagen besteht seit 2011 eine Kooperation mit dem DRK in der Region Hannover.
An den Notarztstandorten Laatzen, Lehrte und Neustadt am Rübenberge sind regelmäßig Notärzte unserer Klinik eingesetzt. Zusätzlich besetzen wir im Landkreis Schaumburg regelmäßig das NEF Stadthagen.
Im Rahmen der Koopeartion wird jeden Wochentag einer dieser Standorte im Tagdienst von einem Kollegen unserer Klinik besetzt. Zusätzlich ist ein weiterer Kollege an zwei Tagen für 24h und an einem weiteren Tag für einen Tagdienst an einem der Standorte tätig.
 
Koordiniert werden die Einsätze der Kollegen auf den Notarzteinsatzfahrzeugen des DRK in der Region Hannover durch:

Dr. Mirko Sroka
sroka.mirkomh-hannover.de
 
 
An Spitzentagen entsendet unsere Klinik also bis zu 7 Notärzte gleichzeitig:
NEF Langenhagen + NEF DRK 1 + NEF DRK 2 + ITW Tag + ITW 24h + ITH + LNA
 
 
Leitende Notarztgruppe Hannover (LNA Gruppe)                                       

 
Ein Leitender Notarzt wird in der Region immer dann eingesetzt, wenn mehr als fünf Patienten (MANV-1) an einer Einsatzstelle zu versorgen sind oder mehr als zwei Notärzte eingesetzt werden. Täglich sind zwei Leitende Notärzte ehrenamtlich im Dienst, sie werden bei Bedarf über digitale Funkmeldeempfänger alarmiert und von einem Alarmfahrzeug abgeholt und zur Einsatzstelle gebracht.
Dem LNA steht immer ein Beamter der Berufsfeuerwehr der Landeshauptstadt Hannover (B-Dienst) als Organisatorischer Leiter Rettungsdienst zur Seite.

Insgesamt fünf Ärzte der Klinik (Dr. Flemming, Dr. Höltje, Dr. Kirchhoff, Dr. Reiffen, Dr. Ruschulte) beteiligen sich am gemeinsamen Leitenden Notarztdienst der Landeshaupstadt und der Region Hannover. Weitere 11 Ärzte, welche alle ebenfalls die Qualifikation zum LNA besitzen, sind aktiv in der LNA-Ergänzungsgruppe, welche ab der Alarmstufe "MANV-2" (über 20 Verletze) zusätzlich zum regulären Rettungsdienst zum Einsatz kommt. Insgesamt besteht die LNA Gruppe aus 20 Leitenden Notärzten und die Ergänzungsgruppe aus 30 Kollegen.

Die Koordination der Gruppe liegt beim Leiter der Stabsstelle für Interdisziplinäre Notfall- und Katastrophenmedizin der MHH unter Prof. Dr. HA Adams.   


Intensivtransportwagen (ITW)


Ärztlich besetzt durch Mitarbeiter der Klinik für Anästhesiologie und Intensivmedizin der MHH
 

 

Ärztlicher Ansprechpartner:

Dr. Andreas Flemming
Stabsstelle INKM
Flemming.Andreasmh-hannover.de








Die Koordination erfolgt über die Rettungsleitstelle Hannover

Tel.: 0800-112 112 5

Informationen:

 

 

 

Intensivverlegungshubschrauber (ITH) "Christoph Niedersachsen"

 

 

 

 

Seit August 2009 koordiniert die Klinik für Anästhesiologie und Intensivmedizin im Rahmen einer Kooperation mit dem HSD Hubschrauber Sonderdienst, einem Unternehmen der DRF Luftrettung, die medizinische Leitung des Intensivtransport- (ITH) und Rettungshubschraubers (RTH) „Christoph Niedersachsen“. Der Hubschrauber ist am Flughafen Hannover - Langenhagen stationiert und steht 24 Stunden in Bereitschaft.
Der Leitende Hubschrauberarzt ist Dr. Michael Möller.
Neben Fachärzten der MHH werden Mediziner aus den Kliniken der Region eingesetzt, insgesamt stehen derzeit 35 hochqualifizierte Notärzte für die Besetzung des Hubschraubers zur Verfügung.
„Christoph Niedersachsen“ führt als einziger Hubschrauber in ganz Niedersachsen lebenswichtige Intensivtransporte von Patienten zwischen Kliniken durch. Dazu kommen Inkubator- und Organtransporte sowie Organteamflüge.
Für Intensivtransporte wird der Hubschrauber von den Krankenhäusern oder Leitstellen über die Koordinierungsstelle Hannover des Landes Niedersachsen angefordert (Tel. 0800 112 112 5).
Die Vorlaufzeit für Intensivtransporte beträgt tagsüber 15 Minuten, nachts 30 Minuten nach Einsatzbestätigung. Im Jahr werden durchschnittlich 850 Einsätze geflogen. Davon entfallen etwa 20 Prozent auf Notfalleinsätze (Primäreinsätze), zu denen „Christoph Niedersachsen “ tagsüber bei Nichtverfügbarkeit anderer Rettungshubschrauber alarmiert wird.
Bei Nachteinsätzen besteht das Team aus Rettungsassistent und Notarzt sowie zwei Piloten.


INKM                                       

 
Die Klinik für Anästhesiologie und Intensivmedizin arbeitet in Kooperation mit der Stabsstelle Interdisziplinäre Notfall- und Katastrophenmedizin (Prof. Dr. HA Adams) zusammen.
Dr. A. Flemming arbeitet an der Stabsstelle INKM als OA und Ärztlicher Leiter Rettungsdienst (ÄLRD) für die Landeshaupstadt Hannover. Viele notfallmedizinische Fortbildungsveranstaltungen (Forum Notfallmedizin, Kurs Rettungsmedizin, etc.) werden dort regelmäßig organisiert und durch Ärzte der Klinik für Anästhesiologie und Intensivmedizin mit Dozenten unterstützt.
 
Ansprechpartner:
Prof. Dr. HA Adams
Dr. A. Flemming