SitemapImpressumDatenschutzerklärungdeutschenglish
MHH Logo

PräfCheck - Proaktive Behandlungsplanung mit chronisch kranken älteren Patienten, Phase A


Projektleitung:


Dr. Ulrike Junius-Walker, Prof. Dr. Marie-Luise Dierks

Laufzeit:

04/2008-03/2011

Projektförderer:

Bundesministerium für Bildung und Forschung

Institutionen:

Institut für Allgemeinmedizin, MHH

Forschungsschwerpunkt Patientenorientierung und Gesundheitsbildung am Institut für Epidemiologie, Sozialmedizin und Gesundheitssystemforschung, MHH

PräfCheck

 

Proaktive partizipative Behandlungsplanung mit chronisch kranken älteren Patienten. Aufgrund der zunehmenden Zahl alter chronisch kranker Menschen steht das Gesundheitssystem vor der Herausforderung, qualitativ hochwertige, patientenorientierte Behandlungen bei allgemeinem Kostendruck durchzu¬setzen. Die Hausärzte in Deutschland sind dabei die wichtigsten Ansprechpartner für Patienten und somit als Generalisten in der Langzeitversorgung chronisch Kranker tätig. Zurzeit gehen Hausärzte in der Regel anlass¬orientiert auf die Beschwerden ihrer Patienten ein. Mit dem PräfCheck soll ein hausärztliches Präferenz-Gesprächsmodul entwickelt und getestet werden. Es basiert auf einer gesund¬heit¬lichen Bestandsaufnahme individueller Patientenprobleme im Alter (STEP-Assessment) und bewirkt eine strukturierte Feststellung patientenseitiger Gesundheits- und Behandlungsprioritäten für eine von Patienten und Ärzten gemein¬sam durchgeführte Behandlungs¬planung. Auf dieser Basis sollten sich Ärzte und Patienten im Rahmen einer partnerschaftlichen Entscheidungsfindung (PEF) gemeinsam über Gesundheits- und Behandlungsprioritäten als Voraussetzung für eine nachhaltige Behandlungsplanung verständigen.

nach oben