SitemapImpressumDatenschutzerklärungdeutschenglish
MHH Logo

Mundschleimhaut-Sprechstunde

 

 

Terminvergabe unter Telefon 0511 / 532 - 4766

Sprechzeiten nur nach Vereinbarung: Dienstag von 13:30 - 16:00 Uhr

 

Die Mundschleimhaut stellt einen Teil der mit Schleimhaut bedeckten Anteile der Körperoberfläche dar. Bestimmte Krankheiten verursachen typische Veränderungen in Oberflächenbeschaffenheit und Farbe der Mundschleimhaut, wie z.B. bei Masern oder Scharlach. Aber auch andere Manifestationen allgemeinmedizinischer Krankheiten finden sich in der Mundhöhle, womit die Mundschleimhautsprechstunde andere klinische Fächer wie Dermatologie und Innere Medizin ergänzt.

Ein Schwerpunkt liegt in der Früherkennung bösartiger Erkrankungen, insbesondere solcher, die auf der Grundlage vorher sichtbarer Veränderungen entstehen. Hierzu gehören vor allem die sogenannten Leukoplakien, also nicht abwischbare, weiße Flecken. Neben der klinischen Untersuchung stehen hier die Fotodokumentation zur Verlaufsbeurteilung sowie die feingewebliche, zytologische und mikrobiologische Aufarbeitung von Gewebsproben zur Verfügung.

In der Sprechstunde erfolgt zunächst eine Untersuchung, gegebenenfalls eine weiterführende Diagnostik, dann eine Beratung und in vielen Fällen schließlich die langfristige Betreuung der betroffenen Patienten. Oft ist es ratsam, jedes Jahr ein bis zwei Kontrolltermine wahrzunehemen, die Erinnerung daran erfolgt durch ein Anschreiben unsererseits.
Die bisherigen chirurgischen und medikamentösen Therapien sind seit einiger Zeit durch den Einsatz des CO2 & shyp Lasers bereichert worden. Damit lassen sich größere, flächige Läsionen, bei denen der Verdacht einer zukünftigen Entartung besteht, relativ schonend in örtlicher Betäubung entfernen.

Die Sprechstunde findet wöchentlich statt, jeweils am Dienstag zwischen 13:30 - 16:00 Uhr. Die Terminabsprache für die Erstvorstellung kann unter der Telefonnummer 0511/532-4766 erfolgen.

 

Einige Beispiele von Mundschleimhauterkrankungen